1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Mac User Block auf Wasserturm Demo

Dieses Thema im Forum "MacUser Bar" wurde erstellt von NoHotel, 11.06.2004.

  1. NoHotel

    NoHotel Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    11.06.2004
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Im Hamburger Schanzenviertel soll ein 4 Sterne Hotel gebaut werden. Danach gibt es im Park dann eine Ruhestörungsverordnung, Auflagen etc. Veranstaltungen wie das Sommerkino fallen aus. Nachdem "gaianchild" hier im Forum bereits zum 15 Mai eine Demonstration gegen das Hotel angekündigt hat, will ich jetzt nochmal den aktuellen Termin kundtun.

    Nachdem ich als langjähriger Mac User leider feststellen mußte, das in diesem Forum rechtskonservative Sprüche gegen die ärmere Bevölkerung als humoristische Einlage geduldet werden, halte ich es für wichtig zwischen dem Galao auf der Piazza auch hier mal kritische Inhalte zu publizieren ("Sorry, aber ich sehe immer nur ungepflegte nicht-verdiener , die gegen solche projekte sind. wundert mich, das in diesem forum zu lesen. wo doch apple gar nicht so billig ist", michelblick im Forum am 16.05.04). Dieser Kommentar hat mich veranlaßt dieses mal auch an der Demo teilzunehmen.

    Die aktuelle Demonstration findet am Samstag dem 19.06. statt und beginnt um 13 Uhr am Steintorplatz Hamburg HBF um dann zum Park zu gehen. Nach noch nicht bestätigten Informationen gibt es neben dem schwarzen, diesmal auch einen Mac User Block unter dem Motto: "Act Different. Mac User gegen Sozialabbau, Neoliberalismus und Yuppiekultur" drumm

    Ich für meinem Fall will mich damit deutlich abgrenzen von einer Mac Community die sich selbst als elitäre Besserverdiener darstellt. Revolution statt Monotonie beim Betriebssystem, beim im Park sitzen und im Alltag! Dreckig bleiben!

    Mehr Infos gibt es unter: http://www.schanzenturm.de
     
  2. Itekei

    Itekei MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    11.11.2003
    Beiträge:
    4.989
    Zustimmungen:
    111
    Ok, mir erschliesst sich der Zusammenhang zwischen der Demo und dem glücklichen Umstand, dass die meisten von uns Apple User sind, nicht ganz. Ich perzepiere uns auch nicht als besserverdienende Elite - immerhin sind viele von uns "sogar" Studenten. Wir sind lediglich bereit mehr Geld als Dosenbenutzer für Computer auf den Tisch zu legen - obwohl letztere das vielleicht auch könnten. Apple's think different Slogan für politische Ziele zu instrumentalisieren finde ich bisschen albern.
     
  3. NoHotel

    NoHotel Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    11.06.2004
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
     

    1.) Ok, aber was der Zusammenhang zwischen Lieblingsfilmen, Tittenpostern von Maxim oder die EM (Frankreich gewinnt natürlich und Deutschland fährt nach der Vorrunde nach Hause :)) mit Apple Usern zu tun haben ist dann auch ungeklärt. Aber deshalb gibt es meiner Meinung nach ja auch die Bar...

    2.) Spaßigerweise ist es ja doch wohl eher umgekehrt. Guerilla Marketing vereinnahmt Begriffe aus linken sozialen Bewegungen für Werbung. Hierzu gibt es übrigens derzeit eine interessante Ausstellung in der Forschungsstelle für Zeitgeschhichte in Hamburg (Schulterblatt 36). Gezeigt wird eine Auswahl von Werbeanzeigen aus den Jahren 1967 bis heute, die mit Begriffen, Bildern oder Parolen der Linken und neuen Sozialen Bewegungen operieren.

    Auszug aus einem Bericht:
    "nur wenige jüngere Leute wissen heute (noch), dass "Power to the People" (Apple-Anzeige 1986) die Parole der Black Panther Party Ende der 60er Jahre in den USA war. Weitere Anzeigen fordern das Frauenwahlrecht und zeigen rote Fahnen, die im Wind flattern; Autos brennen und Molotov-Cocktails werden geworfen, Barrikaden werden errichtet und im Laufschritt geht es gegen die staatliche Ordnungsmacht. Bilder, die den Anschein vermitteln, als wären sie während der Demonstrationen gegen den G8-Gipfel in Genua entstanden, lassen die BetrachterIn einen Hauch von Revolte schnuppern und nächtlich agierende Wandmaler bepinseln klandestin das Haus des Nachbarn mit der nicht unsympathischen Forderung "Legalize the 4 day weekend!"

    Die Wiederaneignung von Parolen der Label und Marken aus dem toten Feld der Warenwirtschaft haucht aus diesem Grunde austauschbaren Slogans wieder sperrige Authentizität ein. Ob dies positiv für die Marke ist, ist deren Risiko im Guerilla Marketing und ein Ausdruck wiederum der sozialen Realität der Unternehmensführung.
     
  4. gaianchild

    gaianchild MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.01.2003
    Beiträge:
    1.680
    Zustimmungen:
    58
    Einen ganzen MacUserBlock wirst Du da wohl nicht zusammenbekommen. :D

    Aber andererseits:
    MacUser sind MacUser und Aktivisten sind Aktivisten.
    Zwei verschiedene Welten so wie´s scheint...

    Jedenfalls: Drei Daumen nach oben für Dein Engagement.
    Gibt´s halt leider viel zu selten...

    Grüße,
    GaianChild
     
  5. thewalrus

    thewalrus MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.02.2004
    Beiträge:
    414
    Zustimmungen:
    0
    “There’s a mass without roofs
    A prison to fill
    There’s a country’s soul that reads post no bills
    There’s a strike and a line of cops outside of tha mill
    There’s a right to obey
    And a right to kill”

    (De la Rocha)

    Fiel mir spontan ein.

    Leider ist Apple von allen Marken diejenige, die am stärksten Konsum als Lebensgefühl ausdrückt. Zumal die Geschäftspolitik Apples mit der "böser" Firmen wie Microsoft beliebig austauschbar ist. Wenn man Kapitalismus also kritisch gegenübersteht, muss man besonders beim "Hurra Apple!" schreien sehr vorsichtig sein.
     
  6. gaianchild

    gaianchild MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.01.2003
    Beiträge:
    1.680
    Zustimmungen:
    58
    So ist es.
     
  7. gaianchild

    gaianchild MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.01.2003
    Beiträge:
    1.680
    Zustimmungen:
    58
    Morgen Großdemo!

    Hallo an alle interessierten Hamburger MacUser!

    Da morgen ja Großdemo ist, hier nochmal die wichtigsten Daten.

    -------------------------------------------------------
    [​IMG]

    DEMO „Hände weg vom Wasserturm im Sternschanzenpark“

    SAMSTAG, 19.JUNI 2004
    13:OO UHR

    Aufstellung: 13 Uhr Steintorplatz, Ausgang U-Bahnhof Hbf. Süd
    Beginn: 13.15 Uhr

    Zwischenkundgebung: 14 – 14.30 Uhr Gänsemarkt
    Schlusskundgebung: 15.15 – ca. 16 Uhr Kreuzungsbereich Altonaer Straße/Weidenallee/Kleiner Schäferkamp

    Demonstrationsroute: Steintorplatz – Kirchenallee – Ernst-Merck Straße – Georgsplatz – Rosenstraße* – Gerhardt-Hauptmann-Platz* – Alstertor* - Ballindamm – Jungfernstieg –
    – Neuer Wall – Poststraße – ABC-Straße – Gänsemarkt (Kundgebung) – Valentinskamp Dragonerstall – Joahnnes-Brahms-Platz – Sievekingplatz – Feldstraße – Neuer Kamp – Neuer Pferdemarkt – Schulterblatt – Altonaer Straße – Kreuzungsbereich Weidenallee/Kleiner Schäferkamp

    * An diesen Stellen wird ohne den Begleitwagen demonstriert. Der Wagen hat
    Durchfahrtrecht über die Straßen Hinter der Markthalle, Raboisen, Alstertor.

    Offizielle Veranstalter: Inititaiven „Hände weg vom Wasserturm im Sternschanzenpark“
    und die WählerInnenvereinigung Regenbogen Eimsbüttel

    Kontakt: 0172 609 39 47 oder 437 749

    -------------------------------------------------------

    Hier noch ein paar Hintergrundinfos......

    Für weitere aktuelle Infos: www.schanzenturm.de

    Dann bis morgen!

    GaianChild
     
  8. TaC_

    TaC_ MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.06.2004
    Beiträge:
    286
    Zustimmungen:
    0
    sorry, ich werde nicht kommen.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen