Mac und XP über Lan DatenGau -Wieso?

Dieses Thema im Forum "Internet- und Netzwerk-Hardware" wurde erstellt von mindblaster, 02.12.2006.

  1. mindblaster

    mindblaster Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    1
    MacUser seit:
    31.03.2006
    habe gerade meinen mac an mein xp system per ethernet am router angehängt, die festplatte in xp freigegeben und mit pathfinder 4.6 alle dateien auf meine externe mac firewire platte geschaufelt

    so weit so gut, nur hat das nette pathfinder programm bei teils ordner netterweise gar nichts kopiert, oder nur den ordnernamen ohne dateien, aber dafür das ganze dann auf dem xp system doch gelöscht

    nun meine frage - wenn ich es vom xp aus auf dem mac gezogen hätte, hätte dann alles geklappt?

    und wieso ging es mit pathfinder nicht, ist das programm müll (ist es wohl eh, wenn es die dateien löscht ohne zu schauen ob der mac die datein erstellen konnte), oder hängt das mit der netzwerkverbindung zusammen die os x und windows eingehen und wo gewisse namen halt no-nos sind und diese namen erzeugen das problem?
    falls ja kann ich damit leben, aber frage mich wie man in pathfinder da keine warnung oder überprüfiung einbauen konnte...

    und wieso sind diese namen no nos? hätte da man nicht dem mac sagen können er soll es halt kürzen, oder umwandeln oder whatever, aber so wie es jetzt ist ist es ja echt mühsam..
     
  2. Welcher Mac mit welchem System?
    Unter OSX brauchst du keine Zusatzsoftware. XP-Platten freigeben und vom Mac aus kopieren.
    Wesentlich schneller: MacDrive auf XP installieren und Mac-Platte an die Dose anschließen.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen