Mac und Umweltschutz? (Achtung: langes Posting!)

Dieses Thema im Forum "MacUser Bar" wurde erstellt von gaianchild, 11.12.2003.

  1. gaianchild

    gaianchild Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.01.2003
    Beiträge:
    1.691
    Moin allerseits...

    etwas abseits aller grundsätzlicher Technikbegeisterung meinerseits möchte ich auch mal ein paar kritische Töne loswerden. Das Folgende ist keine wissenschaftliche Anhandlung samt Quellenangaben... ich möchte nur einmal eine mir sehr am Herzen liegende Thematik hervorheben, die bei uns Macianern - genauso wie bei der Wintel-Fraktion - leider immer noch viel zu wenig bedacht wird: Umweltschutz!

    So, spätestens jetzt hat sicher schon die Hälfte stöhnend zum nächsten Thread weitergeklickt. Die, die jetzt noch dabei sind, mögen mir vielleicht in meinen grünen Gedankendschungel folgen... ;)

    Mein Anliegen ist folgendes: Bitte denkt bei aller Freude an der Technik immer mal wieder an euch selbst, eure Mitmenschen und eure Umwelt. Die "always on/always online"-Mentalität bei Elektrogeräten allgemein - aber gerade bei im hohen Maße Elektrosmog produzierenden Geräten - finde ich persönlich ziemlich traurig, genauso den unüberschaubaren Wust an unnützen Geräten, die - gerade für und von Apple - immer mehr in den Handel kommen.


    Ich probier mal ein wenig zu sortieren:

    AlwaysOn /Stromverbrauch

    Ungeheure Mengen Elektrizität werden ja leider immer noch für den Luxus verbraucht Geräte - meist unnötigerweise - ununterbrochen im Betrieb zu halten. Das gilt für Fernseher im "Standby", aber auch für Macs, die noch nicht einmal mehr in den Ruhezustand versetzt werden, sondern einfach die ganze Nacht durchlaufen, natürlich samt dazugehöriger Peripherie. Muss das wirklich sein? Ohne Ende Strom zu verbrauchen, nur damit man im iChat/ICQ/AIM auf "Away" steht statt auf "Offline"? Eine Steckerleiste mit Ein-/Ausschalter ist nicht teuer und erspart einem das einzelne Ausschalten aller Geräte und trennt auch die Geräte mit "Soft-Off" (Bsp: mein HP-Drucker) komplett vom Strom. Ebenfalls sollte man bei der Anschaffung von Neugeräten auch den Stromverbrauch als wichtiges Kriterium im Auge haben (Beispiel: TFT statt CRT!)... und das nicht nur aus finanziellen Gründen. Stromerzeugung vernichtet natürliche Ressourcen und damit unsere Natur. (Und da wir gerade dabei sind: Ökostrom ist mittlerweile manchmal günstiger als "normaler" Strom... ein gutes Beispiel dafür ist www.lichtblick.de ... schaut euch mal um!)


    Unnötige Geräte / Zubehör

    Weiterhin sollte man sich vielleicht bei der Auswahl von Geräten öfter mal fragen, ob man die Geräte wirklich benötigt anstatt nur darüber nachzudenken ob man sie sich gerade (finanziell) leisten kann. Viel Zubehör (gerade besonders für Mac!) hat einfach mal einen geringen Nutzen, dient meist nur der Verschönerung des Arbeitsplatzes oder passt angeblich einfach nur gut zum "Digital Lifestyle". Braucht man diese Geräte wirklich? Oder sind sie nur Spielzeug, die nach ein bis zwei Wochen sowieso wieder in der Ecke landen oder unnötig rumstehen und sinnloses Accessoire sind? Für die Herstellung dieser Produkte werden ebenfalls Ressourcen vernichtet. Besteht weniger Nachfrage nach solchen Geräten wird das Angebot auf Dauer ebenfalls stagnieren... ConsumerPower - gerade zur Weihnachtszeit eine schöne Sache! :D


    Elektrosmog

    Alle elektronischen Geräte emittieren Strahlung. Manche Strahlung ist für die Umwelt schädlicher (Stichwort: gepulste Strahlung) als andere; manche Geräte strahlen mehr, manche weniger. So sollte bei allen elektrischen Geräten auf geringe Emissionen geachtet werden, beispielsweise strahlungärmere TFTs den CRT-Strahlenkanonen vorgezogen werden.

    Genauso bei Bluetooth: In manchen Situationen mag ja eine temporäre Bluetooth-Verbindung Sinn machen (Bsp: mit Handy ins Netz), in vielen Anwendungsbereichen kann man jedoch ebenso gut auf kabelgebundene Alternativen zurückgreifen. Ist eine Bluetooth-Tastatur/-Maus wirklich notwendig? Tut es da nicht auch der kabelgebundene Verwandte, der zudem nicht auch noch alle paar Tage eine neue Batterie verbraucht? Bei Macs (zumindest bei meinem 12"PowerBook) und Handies kann man Bluetooth ja wunderbarerweise über´s Menü in OS X abschalten wenn man es nicht braucht. Das gleiche gilt (bei meinem PB) für die interne Airport/WLAN-Karte. Bluetooth & Airport deaktivieren spart Strom und verringert Elektrosmog.

    Zum Thema Airport/WLAN: Der von WLAN-Basestations produzierte Elektrosmog ist dieselbe schädliche gepulste hochfrequente Strahlung, die auch von den DECT-Telefonen ausgeht. WLAN-Basestations senden unabhängig von der eigentlichen Datenübertragung ununterbrochen (ebenfalls wie DECT-Telefone und deren Basisstationen), der einzige Vorteil ist, dass man sich die WLAN-AccessPoints im Gegensatz zu Telefonen nicht direkt an den Kopf hält (wäre allerdings ein lustiges Bild ;) ). Jedoch strahlen WLAN-Basistationen und -Netzwerkkarten genau wie DECT-Geräte wie gesagt dauerhaft - ausser man schaltet sie aus - und bei WLAN-Notebooks ist der auch der Abstand zum Körper sehr gering. Einflüsse auf den menschlichen Körper von gepulster Strahlung (Erwärmung von Körpergewebe, Veränderung vom EKG beim Schlafen, Zellveränderungen) wurden mittlerweile festgestellt, die langfristigen Auswirkungen auf Mensch und Natur sind noch ungeklärt. Deshalb: Muss WLAN unbedingt sein? Falls ja: Auch wirklich rund um die Uhr? In den meisten Fällen tus ja auch immer noch das gute alter 100MBit-LAN, das zudem auch immer noch schneller ist...

    Noch eine kleine Warnung für die, die sich im Netz ein wenig schlau machen wollen: Viele "unabhängige" wissenschaftliche Untersuchungen (auch von Universitäten!) werden von der Industrie aus naheliegenden Gründen gesponsort, einige Untersuchungen verneinen sogar immer noch die pure Existenz von "Elektrosmog"! Studien sollten also immer mit Vorsicht genossen werden und mit einem Auge immer darauf geblickt werden von wem und für wen diese erstellt wurden. Die Zeitschrift Ökotest veröffentlicht übrigens hin und wieder halbwegs brauchbare Produkttests, die auch die Strahlung von Geräten und deren Umweltverträglichkeit berücksichtigen. Ein Bekannter von mir, der als Dipl.-Ingenieur in der Führungsetage für einen im Bereich Telekommunikation/Mobilfunk tätigen Konzern arbeitet, sagte mir beispielsweise unlängst, dass es unverantwortlich sei, dass DECT zum Standard erhoben wurde, dies habe wohl ausschliesslich wirtschaftliche Gründe... der (unbekanntere) CT1+-Standard beispielsweise ist weniger störanfällig und arbeitet mit (viel harmloserer) ungepulster Strahlung. Neben einer DECT-Basisstation zu schlafen sei wohl ähnlich, als wenn man 10 Meter neben einem Mobilfunkmast übernachtet. Er selber - und ich mittlerweile auch - sind privat wieder zum schnurgebundenen Telefon zurückgekehrt... :)

    Will damit sagen: Übernehmt nicht ein zu eins was Unternehmen euch als harmlos verkaufen... versucht euch möglichst unabhängig zu informieren und fangt an Verantwortung für euer Leben und eure Umwelt zu übernehmen... wenn nicht jetzt: wann dann?


    Und zu guter Letzt...:

    Falls das alles ein bisschen nach "erhobenen Zeigefinger" klingt, dann tut mir das leid. Ich möchte wirklich keinem seinen Mac madig machen oder zur völligen Askese aufrufen. Ich habe nur für mich persönlich festgestellt, dass manchmal weniger mehr ist; für mich ist ein gutes Gewissen, (resultierend daraus, dass ich mich halbwegs umweltverträglich verhalte) um einiges mehr Wert als ein Nachts durchlaufender Mac inkl. WLAN-Basisstation , Bluetoothkeyboard und unzähligen Accessoires mit dem ich die Natur und meine Mitmenschen schädige. Ausserdem kann zuviel Besitz lähmende Wirkung auf Menschen haben. Wie gesagt: es geht nicht unbedingt um Askese. Aber viel Besitz bedeutet oft auch viele Sorgen und weniger Glück.

    So das war´s auch schon. Das musste mal raus. Ich freue mich schon auf wüste Beschimpfungen, konstruktive Kritik und Ergänzungen. Vielleicht hat ja auch der ein oder andere noch einen Mac-bezogenen Tip zum aktiven Umweltschutz?

    Ich denke, dass das "Think different!" auch als ein "Weiterdenken" verstanden werden sollte und gerade Macianer sollten schauen, dass sie nachhaltig mit unserer einzigen Erde umgehen... wir sind doch die besseren Menschen, oder? ;)

    Alles Liebe,
    GaianChild (ab heute aka ÖkoTeRroRisT ;) )



    PS. Für diejenigen, die weiterführende Links haben wollen: Einfach mal googeln... da findet man so einiges... Zum Beispiel zum Thema Elektrosmog :
    http://www.buergerwelle.de/
    http://www.schnurlos-gluecklich.de/
    http://www.elektrosmognews.de/
    http://www.ralf-woelfle.de/elektrosmog/
    http://www.risiko-elektrosmog.de/
    http://www.umweltanalytik.com/
     
  2. 4scht

    4scht MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    02.11.2003
    Beiträge:
    69
  3. lengsel

    lengsel MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    25.11.2003
    Beiträge:
    4.553
     

    <satire an>
    ...mir ist ein nachts laufender Mac sehr viel wert, weil sonst dass System früher oder später kotzt weil die Cronjobs nicht laufen...
    </satire aus>
    Habs mal lieber in Satiretags gepackt. Bin auch für massvollen Umgang mit Ressourcen, bin aber auch dafür Themen sinnvoll zu behandeln. Sachen wie Elektrosmog, dessen spüren oder nicht spüren etwas sehr subjektives ist, in einem Atemzug mit gesicherten Fakten wie Belastungen durch erhöhten Energieverbrauch zu nennen halte ich für schwierig.
    Diskussionen wie diese die zwangsläufig stark emotionalisiert sind, sind eigentlich nur mit Satiretags ins Gleichgewicht zu bringen ... glaube ich.

    Liebe Grüsse,
    Flo
    (totale Energiesau, berufsbedingt)
     
  4. Thommy

    Thommy MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    23.06.2003
    Beiträge:
    1.831
    FULL ACK !!!

    Jemand der mir aus dem Herzen spricht. Ich kaufe mir EXTRA kein WLAN, obwohl es vielleicht echt bequemer ist ohne Kabel rumzulaufen, aber ich möchte nicht noch ein strahlendes Objekt in meinem Zimmer haben! Die DECT Station reicht mir da völlig aus (und die ist schon am anderen Ende meines Zimmers angebracht). Zudem liegt mein Handy bei mir immer möglichst weit weg und nicht am Körper (Wenn ich unterwegs bin, nicht am Körper sondern in der Jacke [ja ich weiß, die paar cm... aber die machens]).
    Bluetooth find ich ne schöne Sache, jedoch nutze ich es nur für die jeweilige Sync mit Mac/Handy. Wozu muss es sonst an sein? Damit ich auto-away geschaltet werde, wenn Telefonat oder Handy nicht in Reichweite vom Mac? Halt diese ganzen Features von Sallling Clicker ... echt cool - aber dafür lass ich Bluetooth nich die ganze Zeit funken.

    Was mich an der Sache nur ärgert ist, das ich noch so umwelt/gesundheitsbewußt sein kann ... das nützt mir gar nichts wenn meine 3 Nachbarn um mich rum jeweils ne DECT Station + WLAN + Bluetooth haben :(

    Find ich cool von dir das du das mal ansprichst ! Schöner Thread.
     
  5. gaianchild

    gaianchild Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.01.2003
    Beiträge:
    1.691
    Hallo ihrs...

    &nbsp;
    Neeee, das haste in den falschen Hals gekriegt :)
    Mir ging´s nicht darum, dass Studien grundsätzlich unglaubwürdig sind. Studien und wissenschaftlichge Versuche - wenn sie denn korrekt und wirklich unabhängig erstellt wurden - sind die einzige Möglichkeit halbwegs objektive (jaja, ich weiss, *alles* is subjektiv) Ergebnisse zu erhalten... nur sind diese, gerade wenn wirtschaftliche Interessen im Hintergrund stehen könnten, immer auf Glaubwürdigkeit zu prüfen. Natürlich gibt von der Gegenseite (Umweltverbände, -büros, Universitäten) ebenfalls Studien mit unglaubwürdigen bzw. falschen Ergebnissen. Diese Ergebnisse lassen sich dann meist durch voreilige Schlussfolgerungen oder falsche Methoden der Forscher erklären. Manche Forscher haben zudem eine vorgefertigte Meinung/These, welche sie dann durch ihre Studio auf Biegen und Brechen zu beweisen zu versuchen. Allerdings: Auch wenn der Titel etwas seltsam und reisserisch anmutet ("Handystrahlung tötet Hühnerembryonen"), würde ich ihn nicht unbedingt als unglaubwürdig einstufen. Abwegig sind die Ergebnisse nicht und der Autor (Leiter der russischen Strahlenschutzkommission RCNIRP) hat in Wissenschaftskreisen wohl einen recht guten Ruf.

    &nbsp;
    Hmmm, naja, die Existenz von Elektrosmog ist bewiesen... dessen Auswirkung jedoch von Person zu Person verschieden, da gebe ich dir natürlich recht. Manche Leute reagieren auf Elektrosmog mit starken Kopfschmerzen, Übelkeit etc. (und das ist nicht psychosomatisch) - andere wiederum könnte man in einem UMTS-Sendemast-Baumhaus wohnen lassen und die würden nichts merken... ich denke hier gibt es einfach nur verschiedene Empfindlichkeiten. Von daher denke ich, dass die Existenz von Elektrosmog keine Glaubensfrage ist, jedoch dessen Auswirkungen noch stärkerer Forschung bedarf...

    &nbsp;
    Tja, ich weiss was du meinst! :(
    Aber was soll´s. Es geht ja nicht um "ganz oder gar nicht". Sondern eher um "je weniger desto besser" :D Auch ich nutze hin und wieder Bluetooth. Aber eben auch nur alle paar Wochen zum Addressbuch-Sync und noch seltenener zum Mailabruf via Handy. Aber danach wird´s dann eben wieder ausgeschaltet... Romeo/SailingClicker mag vielleicht mal für die Fernsteuerung einer Präsentation notwendig sein (wenn man nicht direkt neben dem Notebook stehen kann, aber diese Range-Funktionen fin ich zwar lustig, aber auch mir ist es das nicht wert!

    Alles Liebe,
    GaianChild
     
  6. pjahra

    pjahra MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    30.11.2003
    Beiträge:
    288
    Super, daß Du das mal angesprochen hast ....
    Wo wir bei den Kleinigkeiten sind - wenn man schon den Rechner durchlaufen läßt, wie wärs mit Ruhezustand des Bildschirms anstatt stundenlang Flying Toasters ....

    Ich habe mal irgendwo gelesen, daß man den Rechner allerdings durchlaufen lassen soll, da er sonst durch das ständige An- und Ausschalten, abühlen und heißlaufen mehr Schaden nimmt als bei 24 h Betrieb - kann da jemand was zu sagen?

    pjahra
     
  7. Buddha

    Buddha MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    20.11.2003
    Beiträge:
    267
    Nicht zu vergessen das DECT Telefone in den USA verboten sind wegen ihrer harmlosen Strahlung. Und was ihre abhörsicherheit angeht ist es damit nicht weit her die letzte Generation CT 1+ Geräte ist wesentlich schwerer abzuhören.
    Dazu ist erwiesen das sich das EEG eines Menschen erst 15 Minuten später auf normal Status einpendelt nach der benutzung eines DECT Telefons. Wenn ihr also demnächst komische Ideen äußert nach dem telefonieren könnte es ausnahmsweise am Telefon liegen.
    Was das für und wieder angeht wird dies lange erhalten bleiben um nicht den Intressen von Konzernen im Weg zu stehen obwohl längst im unfreiwilligen Feldversuch "Deutschland" genug Beweise existieren um die Sendeleistung von Handyantennen auf ein zehntel von heute zu senken und KIndern weder DECT Telefone noch Handys zur benutzung zu überlassen.
    Wir erinnern uns wie die Autoindustrie mit Studien belegen wollte das die Autos nichts mit dem Waldsterben zu tun haben ist schon ein bisschen her aber auch die Autohersteller haben sich lange geweigert und tun es beim Rußpartikelfilter heute noch. Keinen deut besser sieht es heute bei vielen neuen Technologien aus . Und wenn ihr meint die Betreiber und Hersteller wissen das nicht oder glauben ihre eigenen Behauptungen dann legt ihn doch ein Papier vor auf den sie euch versichern das es keine Gefahr gibt und sie für alle Schäden aufkommen sie werden es nicht unterschreiben . Den sie wissen was sie tun die meisten Verbraucher nicht.

    MfG
    Buddha
     
  8. jokkel

    jokkel MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    24.09.2003
    Beiträge:
    3.694
    Schön, dass das hier mal angesprochen wird.

    Das betrifft wohl hauptsächlich die Festplatte, für sie durchlaufen eigentlich besser, als ausgeschaltet werden. Allerdings ist das heute keine Problem mehr.
    Die Belastung durch den Ein- und Ausschaltvorgang ist natürlich größer, als der des Dauerbetriebs auf niedriger Flamme. Aber am niedrigsten ist die Abnutzung, wenn der Rechner ganz aus ist :D
    Also ich finde den Rechner anzulassen, weil er dann weniger abgenutzt wird eine ziemlich blöde Idee. Erstens wegen dem enormen Stromverbrauch und zweitens weil es völlig unnötig ist.

    Zur allgemeinen "Strahlung, überall Strahlung"-Hysterie will ich noch ergänzend sagen: Die natürliche Strahlung aus dem Weltraum und aus dem Boden hat den allergrößten Anteil an der Strahlungsmenge, der wir täglich ausgesetzt sind.

    Ich habe mal hier im Forum gelesen, dass der Ruhezustand weniger Strom verbrauchen würde, als das an und abschalten. Das ist z.B dann der Fall, wenn man den Rechner nur schlafen lässt, und dann 3 mal am Tag seine Email checkt. In wie vielen Büros laufen die Rechner die ganze Zeit, obwohl sie nur einen Bruchteil der Zeit benötigt werden? Sie laufen nur deshalb, weil die Benutzer nicht jedes mal 2 min warten wollen, bis der Rechner bereit ist. Hier könnte der schnelle Ruhezustand wirklich Energie sparen.
     
  9. lengsel

    lengsel MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    25.11.2003
    Beiträge:
    4.553
    &nbsp;

    Das ist die Formulierung nach der ich eigentlich gesucht hatte, um das subjektive Element beim Thema Elektrosmog zu beschreiben.
    Meine ursprüngliche Formulierung war etwas unglücklich.

    Liebe Grüsse,
    Flo
     
  10. SchaSche

    SchaSche MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    09.02.2003
    Beiträge:
    8.468
    Das bestätigt meinen Schalterwahn, für den ich in der Familie immer belächelt werde :mad: :D

    Mein Fernseher, Videorecorder, DVD Player, Sat Receiver, Surroundanlage und Stereoanlage hängen alle an einer Steckdosenleiste mit Schalter und sind wenn sie nicht gebraucht werden vom Netz weg.

    Meine PC Ecke mit PC, PowerBook, Scanner, Soundsystem hängen ebenfalls an einer Steckdosenleiste mit Schalter und sind nachts aus.

    Mein Patchschrank mit DSL Modem, Switch, Router, Printserver, Drucker, Telefonanlage, WLan Station hat auch einen Schalter, mit dem ich nachts alles bis auch die Telefonanlage abschalten kann. Ebenfalls habe ich einen Überspannungsschutz dran.

    Allerdings muss ich zugeben das mein Schnurloses Telefon auch immer eingesteckt ist. :rolleyes:
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen