1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Mac und PDA (Linux) + Video guggn :)

Dieses Thema im Forum "MacUser Bar" wurde erstellt von ChristianMac, 15.12.2004.

  1. ChristianMac

    ChristianMac Thread Starter

    Hallo Mac-Freunde,

    ich werde mir in ferner Zukunft einen PocketPC zulegen.

    Ich möchte mit dem PocketPc 2 Verlangen von mir befriedigen.

    1. unterwegs Filme anschauen
    2. Terminplanung

    Bitte nicht gleich denken "verrückt"... Filme auf einem PocketPC anzuschauen kann durchaus reizvoll sein.

    Auf 1 GB Speicher bekommt man schon einige Filme untergebracht - in super Qualität. Der Preis für 1 GB Speicher ist auch nicht zu hoch.

    Von meinem Pocket PC habe ich schon sehr genaue Vorstellungen.

    Es soll ein PocketPC mit Linux und Qtopia werden. Warscheinlich einer von Sharp.

    Was hat das mit Mac zu tun?

    1. Ich benötige ein Programm mit dem man DVD's rippen kann, sodass ich eine lokale Kopie habe (falls das legal ist).
    2. Ich benötige ein Proramm welches mir den gerippten Film in ein beliebig großes Format konvertiert - 320x180 Pixel oder sowas.
    3. Das ergebnis muß mit dem mplayer abspielbar sein.
    4. Ich benötige ein Programm mit dem ich den Film - oder allgemein Daten von meinem Powerbook auf den Linux PDA bekomme.

    Gibt es dies alles für OS X? Oder werde ich mit Yellow Dog Linux installieren müssen.

    Sychronisation mit meinem Mac Rechner ist nicht erforderlich.

    Müsst ihr jetzt um meine Frage genau beantworten zu können das genaue Zielmodell wissen? Hoffe nich ;)

    Danke schonmal Leute.
     
  2. stuart

    stuart MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    29.12.2002
    Beiträge:
    3.127
    Zustimmungen:
    24
    Warum nimmst du nich einen Palm? Da musst du nich erst umständlich Linux installieren und du kannst auch Filme ansehen. Ich weiß zwar nicht, ob der bei Palm genannte Kinoma Player & Producer auch auf dem Mac läuft, aber es sollte möglich sein.

    Aber mal ernsthaft: ne DVD auf einem iBook sieht schon wesentlich besser aus!
     
  3. ChristianMac

    ChristianMac Thread Starter

    Ich möchte aber einen Linux Pocket PC und KEINEN Palm.
     
  4. ignatz

    ignatz MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    02.06.2004
    Beiträge:
    225
    Zustimmungen:
    2
    Die Zauren von Sharp sind zimlich teuer. Es gibt ein Projekt, dass es sich zum Ziel gesetzt hat auf die ganzen Handhelts von Compaq/HP Linux drauf zu spielen. Weiß nicht wie weit das mitlerweile entwickelt ist, aber alein vom Preisleistungsverhältnis sind diese besser als die Zauren....
     
  5. HAL

    HAL Thread Starter

    Wenn Du wirklich Filme auf dem PDA schauen möchtest, solltest Du schon
    mal nach einem dicken Extrapaket an Akkus ausschau halten. Qtopia ist
    übrigens echt schick, ich hab das mal auf einem iPaq installiert. :)
     
  6. stuart

    stuart MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    29.12.2002
    Beiträge:
    3.127
    Zustimmungen:
    24
    Selbst schuld. Warum eine einfache Lösung, wenn man auch umständlich basteln kann?
     
  7. HAL

    HAL Thread Starter

    Super Antwort... :rolleyes:

    Ist es nicht jedem selbst überlassen, welche Hardware er benutzt? ;)

    Nebenbei:

    <klugscheiss>
    Es gibt keinen Linux Pocket PC. PocketPC ist ein Betriebssystem
    von MS für PDAs und Handys. ;)
    </>
     
  8. ChristianMac

    ChristianMac Thread Starter

    Ich will Qtopia als Oberflächen haben - basta.

    Ich will Linux haben, weil ich mir sicher sein kann, dass alles so funktioniert wie ich will.

    Wenn man sich mit Linux (..) nich auskennt rate ich ja auch von sowas aber aber ich traue mir das zu. Ok? :)