Mac und .mpeg

McHennsy

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
29.03.2003
Beiträge
528
Punkte Reaktionen
0
Ich habe eine kleine Filmsammlung die größtenteils aus .mpeg oder .mpg Dateien besteht. Kann mir jemand sagen wie ich meinen Mac dazu überreden kann diese abzuspielen?

Für Tipps biin ich dankbar....

Gruß
McHennsy :)
 

conny

Mitglied
Dabei seit
28.03.2002
Beiträge
410
Punkte Reaktionen
0
Hi!

Auch Quicktime könnte gehen, nur daß QT manchmal etwas 'launisch' ist - will sagen das die entsprechenden Protokolle eingehalten werden müssen und 'Creator' und 'Type' stimmen müssen.
Unter OSX hast du ja auch die Möglichkeit, wenn die Dateien sich nicht auf Doppelklick öffnen, mit 'Ctrl'+ Maustaste (bzw. (wenn konfiguriert) Rechte Maustaste) ein entsprechendes Programm auszuwählen.

conny
 

McHennsy

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
29.03.2003
Beiträge
528
Punkte Reaktionen
0
Danke für die superschnellen Antworten.
VLC funktioniert einwandfrei! :)

clap

Thx
McHennsy
 

Mauki

Aktives Mitglied
Dabei seit
24.07.2002
Beiträge
15.447
Punkte Reaktionen
172
mit mplayer sollte das auch gehen.

mfg
Mauki
 

norbi

Aktives Mitglied
Dabei seit
14.01.2003
Beiträge
3.516
Punkte Reaktionen
23
MPEG1 spielt auch Quicktime ab.
Bei MPEG2 ist VLC eine gute Wahl, Quicktime spielt MPEG2 nur mit einer kostenpflichtigen Erweiterung.

Beide Typen haben die Extention .mpeg oder .mpeg. Gemein.

No.
 

McHennsy

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
29.03.2003
Beiträge
528
Punkte Reaktionen
0
Okay, bisher sind jetzt alle Filme mit VLC gestartet.
Macht mir einen sehr sehr guten Eindruck das Programm.
 
Oben Unten