Mac Startet nicht mehr

KornJulio

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
19.01.2007
Beiträge
32
Mein i Book hat ein problem

es startet nicht mehr.

es erscheint der Apfel, Mac os X wird geladen dann springt er in ein neues fenster mit blauen hintergrund und da bleibt er stehen und rührt sich keinen schritt mehr :(

PRAM-Reset wurde schon durchgeführt.
bin echt ratlos warum er jetzt auf einmal nicht mehr startet...

Gruß Korn

Danke für die Hilfe im vorraus
 

quack

Mitglied
Mitglied seit
29.12.2004
Beiträge
6.402
Versuche mal den Safe-Start: Shift-Taste gedrückt halten beim STarten bis der Finder erscheint.

Oder von der SystemDVD starten und die Festplatte reparieren.
 

KornJulio

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
19.01.2007
Beiträge
32
wenn ich cd einlege satrtet er nicht von der cd.

versuche jetzt sofort shift taste.

warum startet er nicht mal von cd?????
 

Mister_Ed

Mitglied
Mitglied seit
10.12.2005
Beiträge
3.024
versuche mit gedrückter "c" taste
 

KornJulio

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
19.01.2007
Beiträge
32
mit oder ohne cd?

hardwaretest
oder install cd1
oder install cd2
 

Mister_Ed

Mitglied
Mitglied seit
10.12.2005
Beiträge
3.024
was willst eingentlich machen?
- den rechner einfach von der cd/dvd booten > c tatste
- den hardwaretest machen > alt taste

wobei ich nicht weiss, wo der test auf den cd´s ist. auf den dvd´s ist er auf der 1ten. bei den cd´s glaube ich auf der 2ten.
 

KornJulio

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
19.01.2007
Beiträge
32
sagen wir mal so eigentlich will ich meinen mac nur starten und zum laufen bringen :( aber er geht nicht

bin ratlos was ich noch tun soll.
 

Mister_Ed

Mitglied
Mitglied seit
10.12.2005
Beiträge
3.024
wie hast du den pram reset eigentlich gemacht? mit welchen key´s?
 

KornJulio

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
19.01.2007
Beiträge
32
apfel + option + r + p

bei der überprüfung der platte schreibt er

reservierte bereiche des kataloges haben falschen inhalt....




HIIIIIIIIIIIIIILLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLLFFFFFFFFFFFFFFFFFFFFEEEEEEEEEEEEEEE
 

Mister_Ed

Mitglied
Mitglied seit
10.12.2005
Beiträge
3.024
un nun, machst du den noch mal:

apfel+alt+p+r+powertaste beim einschalten (festhalten, bis der Neustart-Gong dreimal ertönt
 

KornJulio

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
19.01.2007
Beiträge
32
apfel+alt+p+r+powertaste beim einschalten (festhalten, bis der Neustart-Gong dreimal ertönt
hat nichts gebracht

also hardwaretest hat keine fehler gefunden

reperatur der HDD nicht möglich.


lol was nun?
 

Mister_Ed

Mitglied
Mitglied seit
10.12.2005
Beiträge
3.024
was heisst: reparatur der hdd nicht möglich? wo kommt die meldung her?.

wenn du einen 2ten mac hast, schliesse ihn über firewire an, und versuche von dort aus die platte zu reparieren.
 

KornJulio

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
19.01.2007
Beiträge
32
die meldung hieß so ähnlich im programm. reperatur nicht möglich.

nein habe leider keinen Zweiten MAC.

bin ratlos. weis nicht mehr weiter
 

Mister_Ed

Mitglied
Mitglied seit
10.12.2005
Beiträge
3.024
mannn! in welchem programm denn? wenn du hilfe willst, musst du schon einen tacken genauer werden! meinst du jetzt den hardwaretest? ich dachte, dass er nichts ergeben hat? wenn er doch die meldung bringt, ist vielleicht die platte im popo
 

KornJulio

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
19.01.2007
Beiträge
32
sorry

nein nicht der hardwaretest sondern Festplatten dienstprogramm von cd aus gestartet und da kann man doch auch reparieren und überprüfen.

dort kam die meldung
 

Mister_Ed

Mitglied
Mitglied seit
10.12.2005
Beiträge
3.024
also folgendes kann ich mir vorstellen:
- die platte hat einen schaden, oder die cd einen wech
- du bekommst den rechner von der cd nicht gebootet, denn wo soll er die daten denn auslagern? er muss in den speicher, aber auch auf die platte zugreifen können.
- du muss versuchen entweder mit diskwarrior oder drive genius die platte zu untersuchen. beides sind aber programme, die du über firewire starten muss, das bei dir aber nicht in frage kommt.
- mit clone x kann man eine boofähige bootcd eines laufenden rechners machen. also keine install cd, sondern so was wie einen komplett installierten osx auf dvd. damit konnte man das auch prüfen, denn das startvolume die dvd wäre. bei dir zu spät > das system ist nicht ansprechbar.

was hast du davor gemacht, bevor es knallte?
 

KornJulio

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
19.01.2007
Beiträge
32
es hat immer funktioniert. habe mac ausgeschalten und neu eingeschalten. seitdem geht nix mehr
 

Gerundium

Mitglied
Mitglied seit
22.10.2005
Beiträge
2.003
Ein wenig mühsam ist es schon, aus deinen Antworten konkrete, widerspruchsfreie Informationen zu extrahieren ;)

Wenn das Festplattendienstprogramm den Fehler nicht beseitigen kann und du kein aktuelles Backup besitzt, sieht es nicht rosig aus. Du könntest dir eine bootfähige DiskWarrior-CD besorgen.

Falls du eine externe Firewire-Festplatte besitzen solltest, gäbe es noch einen anderen Weg.

Vielleicht hilft aber auch schon die hier beschriebene Lösung – zumindest soweit, dass du danach ein Backup anlegen kannst, um abschließend vorsichtshalber die Festplatte löschen und alles neu installieren zu können.
 

volksmac

Mitglied
Mitglied seit
04.05.2004
Beiträge
3.183
KornJulio schrieb:
es hat immer funktioniert. habe mac ausgeschalten und neu eingeschalten. seitdem geht nix mehr
und an dem Tag ist deine platte gestorben, so wie alles einmal stirbt.
Finde dich damit ab, die ist im Eimer. und wenn du ein backup hast hast du noch glück gehabt, ansonsten könntest nur versuchen über reparaturtools
wie diskwarrior und andere, noch daten zu retten, aber da verpreche dir nicht so viel von.

deswegen tägl. backup wie das tägl. Zähneputzen