Mac Pro 6,1 - SSD Empfehlung?

Widlarizer

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
03.12.2010
Beiträge
416
Hallo zusammen,

die "winzige" 256GB SSD meines Eimers platzt aus allen Nähten.

Welche SSD (1TB) würdet ihr mir dafür empfehlen? Gäbe es da eventuell etwas Zuverlässiges und Langlebiges von WD?

Danke vorab für euren Rat!
 

Macschrauber

Aktives Mitglied
Mitglied seit
08.02.2014
Beiträge
6.654
Für die SSD kann ich keine Empfehlung geben.

Aber behalte die alte ssd, die brauchst Du bei Bedarf für Firmware Updates, weil der Updater das abfragt.
 
Zuletzt bearbeitet:

derBernhard

Mitglied
Mitglied seit
12.11.2004
Beiträge
698
Ich habe eine samsung evo 970 eingebaut.
schnell genug für meine Anwendungen.
 

carsten_h

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14.01.2004
Beiträge
2.638
Dur braucht dafür keine extrem schnelle SSD zu nehmen, da der Mac Pro das sowieso nicht schafft. Maximum sind um die 1400Mbit/s. Alle SSD die schneller sind (z.B. die Samsung Evo 970), sind eigentlich herausgeworfenes Geld.
 

Indio

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16.06.2004
Beiträge
1.283
Ich habe eine samsung evo 970 eingebaut.
schnell genug für meine Anwendungen.

es ist zwar richtig das die datenrate durch eine 970evo nicht besser wird,
allerdings bleibt diese bei der 970er im gegensatz zu den meisten anderen konstant!
 

carsten_h

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14.01.2004
Beiträge
2.638
allerdings bleibt diese bei der 970er im gegensatz zu den meisten anderen konstant!
Das mag sein, aber merkt man das wirklich?
Als ich mich für die Crucial P1 entschieden habe, war die 970 noch ca. 100€ teurer. Wie das jetzt ist weiß ich nicht. Sie ist jetzt nicht ganz zwei Jahre im Mac Pro und ich habe keinen Grund zu klagen. Es läuft wunderbar.
 

Indio

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16.06.2004
Beiträge
1.283
Das mag sein, aber merkt man das wirklich?
Als ich mich für die Crucial P1 entschieden habe, war die 970 noch ca. 100€ teurer. Wie das jetzt ist weiß ich nicht. Sie ist jetzt nicht ganz zwei Jahre im Mac Pro und ich habe keinen Grund zu klagen. Es läuft wunderbar.
dann wirst du nichts verwenden wo man das stark merken würde
 

cb4

Mitglied
Mitglied seit
20.03.2009
Beiträge
436
Ich hab mir dafür ein entsprechendes größeres originales Modell in der Bucht geholt. Auf die schnellere "B"-Variante achten, falls das eine Option ist.
 

Indio

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16.06.2004
Beiträge
1.283
Stimmt. Aber funktioniert zuverlässig inkl. aller Firmwareupgrades für den Rechner...
das bootROM update funktioniert auch mit NVMEs wenn beim iMer die mit
mojave mitgekommenen bootROM updates immer brav durchgemacht wurden.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: cb4

Indio

Aktives Mitglied
Mitglied seit
16.06.2004
Beiträge
1.283
nehm ich an das der iMer (wie alle nativ unterstützden rechner) ein bootROM upgrade bekommt durch big sur.

aktuelles bootROM (stand nach macOS 11 DP2):
Screenshot 2020-09-23 at 14.11.19.jpg


MP 5,1 144.0.0.0.0
 

Widlarizer

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
03.12.2010
Beiträge
416
Hallo zusammen,

ich danke euch für eure wirklich informativen Antworten. Hab eine Menge gelernt!

Letztendlich habe ich nun eine Apple SSD 1TB über die Bucht ergattern können. Ich verschiebe keine großen Datenmengen in täglichen Betrieb, insofern ist mir Top Speed nicht so wichtig. Hoffe, dass ich mit der Apple SSD für längere Zeit Ruhe haben werde :)