Mac Pro 4.1 - SSD intern oder lieber externe?

Dieses Thema im Forum "Mac Pro, Power Mac, Cube" wurde erstellt von Vocalisto, 11.10.2017.

  1. LosDosos

    LosDosos MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    09.03.2008
    Beiträge:
    17.718
    Ich hab 8 GB 1066er drin.
    Das mit den 5-10 Sekunden war nur als Beispiel und natürlich kleine Untertreibung, aber die Ladezeiten gehen mir flott genug.
    Ich kenn meine Libraries aber auch auswendig, weiß vorher genau was ich will und bastele mir die Sets ganz am Anfang zurecht, und wenn ich was austauschen will, immer erst nach größeren Arbeitsschritten, wo ich mal n paar Minuten Pause für die Ohren brauche, aber da ist jeder anders.
    Ich selber werd demnächst auf USB 3.0 aufrüsten und noch was externes dranhängen, das dann immer zwischen MP und MBP wandert.
    Viele Samples kannst Du auch erstmal in 16 Bit laden und später, wenn die Sets ausgesucht sind auf 24 Bit umswitchen.
     
  2. Zockerherz

    Zockerherz MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    08.08.2017
    Beiträge:
    449
    Ich nutze am Mac Mini Late 2014 eine externe SSD, weil ich keine Lust hatte die interne auszubauen ;)
    Klappt super und wird auch Problemlos als Bootlaufwerk erkannt.

    Problematisch war es nur unter High Sierra, ich konnte hier die SSD zwar nachträglich in APFS umwandeln, aber der Boot dauert generell länger keine Ahnung warum. Es dauert etwas länger vom Start Gong bis zum Apfel. Unter Sierra bootete der Mac schnell hoch.

    Ich sehe in einem externen SSD Laufwerk auch einen Vorteil, so kann ich die Interne nutzen um meine Daten und Musik abzulegen. Da externe SSDs winzig sind fällt das auf dem Schreibtisch nicht mehr auf.
    Dafür laufen interne SSDs schlicht und ergreifend schneller, da die ganze Bandbreite genutzt werden kann.
     
  3. Vocalisto

    Vocalisto MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    06.05.2012
    Beiträge:
    184
    ja gut das kann man aber nicht ganz vergleichen, da du einen aktuelleren Mac Mini hast. Dieser hat ja von haus aus schon USB 3.0 am start und von dort aus ist es ja kein Problem zu booten. Kritischer wird's glaub ich eher bei meinem Mac Pro von 2009. Wenn ich hier eine PCIe-USB.3.0 oder 3.1 Karte nachrüste, ob dann noch extern gebootet werden kann, ist mir noch nicht ganz klar. Der eine sagt geht nicht, der andere sagt doch geht aber mit speziellen Karten.
    Welche Karte genau hab ich noch nicht rausgefunden.
     
  4. Zockerherz

    Zockerherz MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    08.08.2017
    Beiträge:
    449
    Ok, wieder was gelernt.
    Aber der Mac Pro hat doch bis zu 3 Einschübe oder? Zwar nur über SATA 3Gbit/s aber mit einer SSD sollte der Start dennoch flotter von statten gehen. Dann würde ich eher dazu raten dir eine 2,5'' SSD zu kaufen und die intern anzuschließen. Oder geht das nicht so einfach? Der Damalige Mac Pro galt doch immer als einfach erweiterbar?
     
  5. rembremerdinger

    rembremerdinger MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.11.2011
    Beiträge:
    8.459
    Hallo Lieber TE warte doch einfach was ich für dich herausfinden kann nächste Woche.
    dann bekommst du von mir eine genaue Liste welche USB 3.0 Karten und welche PCIe SSD es ist.
    Dann kannst du dich an das aufrüsten machen. Falls du dich mit dem Gedanken tragen solltest auch die Grafikkarte zu erneuern?
    Da gibt es einen hier der ist der absolute Grakaspezi Florian heißt er.
     
  6. rembremerdinger

    rembremerdinger MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.11.2011
    Beiträge:
    8.459
    Klar geht das mit einem Caddy kannst du da wo jetzt die HD sind auch SSDs anschließen aber über den zweiten PCIe kannst weitaus mehr Geschwindigkeit erreichen.
    Aber die speziellen Karten mit SSD sind nicht gerage billig aber etwas rar geworden auf dem Markt.
     
  7. rembremerdinger

    rembremerdinger MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    16.11.2011
    Beiträge:
    8.459
  8. LosDosos

    LosDosos MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    09.03.2008
    Beiträge:
    17.718
    :Oldno:
    Thread lesen, darum gehts ihm nicht ;)
     
  9. Tzunami

    Tzunami MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    18.10.2003
    Beiträge:
    5.545
    Medien:
    2
    Ich habe mich wohl nicht verständlich genug ausgedrückt:

    Von einer PCIe USB Karte lässt sich nicht Booten.

    Die Sonnet Karte kann ich nicht empfehlen, denn in einem 4,1er und 5,1er funktioniert der Bootmanager nicht. Vielleicht würde das auch mittlerweile beseitigt. Außerdem könnte man für die 300€ eine Kingston HyperX Predator M.2 SSD inkl. Adapterkarte kaufen und wäre damit kompatibler und wesentlich schneller.

    https://geizhals.de/?cat=hdssd&xf=4832_3~5940_AHCI&sort=t&hloc=at&hloc=de&v=e
     
  10. LosDosos

    LosDosos MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    09.03.2008
    Beiträge:
    17.718
    Meinst Du mich, wegen USB?
    Ich will USB 3.0 nur für externes am MP 5.1 betreiben für Dateien, nicht das System.
     
Die Seite wird geladen...