Mac Pro 4,1(5,1) Graphikperformance 2019

Diskutiere das Thema Mac Pro 4,1(5,1) Graphikperformance 2019 im Forum Mac Pro, Power Mac, Cube. Das starten eine Computers kann sehr viel Strom kosten und diesen auch stark belasten. An lassen oder Ruhezustand ist eine gute Option....

  1. RealRusty

    RealRusty Mitglied

    Beiträge:
    542
    Zustimmungen:
    277
    Mitglied seit:
    06.06.2019
    Das starten eine Computers kann sehr viel Strom kosten und diesen auch stark belasten.

    An lassen oder Ruhezustand ist eine gute Option. Das ewige An und Aus kann sinnfrei sein.
     
  2. dlex

    dlex Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    06.02.2005
    heute kommt er(oder sie?)! :) danke für die vielen infos.
    noch zum RAM. also es sind wie gesagt 128GB 1066 drinnen. also, 2x 16GB raus damit das ganze auf triple channel läuft? :)
     
  3. dlex

    dlex Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    06.02.2005
    Ich lass meine Macs (und auch die PCs) immer laufen/im Ruhezustand. Gibts da eine "wissenschaftliche" Gegenüberstellung von Ruhezustand/Neustart, wär interessant.
     
  4. electricdawn

    electricdawn Mitglied

    Beiträge:
    8.830
    Zustimmungen:
    6.235
    Mitglied seit:
    01.12.2004
    Ich schalte meine Hauptcomputer schon immer jeden Tag an, und abends wieder aus. Schon immer. Natuerlich noch zusaetzlich mit Steckdosenleiste, sonst waere das wirklich sinnfrei. Bis jetzt sind sie davon jedenfalls noch nicht kaputt gegangen. Allerhoechstens mein alter Performa damals in den 90ern. Der hatte einen Netzteilfehler, bei dem er manchmal mittendrin einfach ausging. Ansonsten sind die alle einwandfrei gelaufen.

    PS: Waere auch ziemlich sinnfrei, wenn die Computer ein taegliches Ein- und spaeter Aussschalten nicht aushalten wuerden. Natuerlich tun sie das.
     
  5. RealRusty

    RealRusty Mitglied

    Beiträge:
    542
    Zustimmungen:
    277
    Mitglied seit:
    06.06.2019
    Natürlich kann man sie An- und Ausschalten. Das halten die aus. Nichts gegenteiliges habe ich geschrieben.

    Ich habe nur eine Alternative aufgezeigt die nicht nur ich nutze. Vielleicht ist das ja auch etwas für andere. Ich bin vom einen zum anderen konvertiert. Mehr nicht! Und es hat sich ebenfalls bewährt und gefällt mir besser.
     
  6. dlex

    dlex Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    06.02.2005
    Grafikkartenfrage: eine Radeon Vega 64 / IV/ 56 scheint ja die beste Graphiklösung zu sein. Sind allerdings auch ganz schön teuer die Dinger. Wie performen z.B. 2 Stk. RX580 im Verhältnis dazu?
     
  7. flyproductions

    flyproductions Mitglied

    Beiträge:
    1.533
    Zustimmungen:
    444
    Mitglied seit:
    04.11.2004
    Vor allem ist der „schnellere“ Bootvorgang es sicher nicht wert, dafür im Betrieb danach mit der deutlich langsameren Arbeitsgeschwindigkeit zu zahlen, die man eben hat, wenn das System auf einem Volume mit nur rund einem Drittel der Dauertransferraten und deutlich langsameren Zugriffszeiten liegt.
     
  8. Lightspeed

    Lightspeed Mitglied

    Beiträge:
    1.385
    Zustimmungen:
    439
    Mitglied seit:
    30.07.2003
    Okeoke ... is gut jetz ... ;-) Hab's verstanden:D
     
  9. Macschrauber

    Macschrauber Mitglied

    Beiträge:
    4.250
    Medien:
    3
    Zustimmungen:
    1.899
    Mitglied seit:
    08.02.2014
    Die GPUs müssen erst mal mit Strom versorgt werden können. Auch hier etliches im GPU Thread.
     
  10. flyproductions

    flyproductions Mitglied

    Beiträge:
    1.533
    Zustimmungen:
    444
    Mitglied seit:
    04.11.2004
    Es ist generell so, dass bei jedem Ein- und Ausschaltvorgang in jedem Elektrogerät, in dem Spulen verbaut sind (und das sind fast alle), Spannungsspitzen induziert werden, die naturgemäß sämtliche Bauteile höher belasten als Dauerbetrieb. Demgegenüber steht eine (in Betriebsstunden) begrenzte Lebensdauer von Bauteilen wie etwa Kondensatoren. Theoretisch „schaden“ also sowohl ständige Schaltvorgänge als auch Dauerbetrieb. In der Praxis sieht es wohl so aus, dass es für einen Rechner, den man nur ab und zu (meint, nur alle paar Tage!) braucht, besser ist, wenn man ihn in den langen Pausen dazwischen tatsächlich vollständig ausschaltet. Einen Rechner, der de facto praktisch 24/7 läuft, lässt man sicher besser durchgängig an. Mehrfach tägliches An- und Ausschalten schadet sicher mehr als es nützt oder spart.

    Und, was den Speicher angeht: Ja! Ich würde, wie schon gesagt, die zwei Riegel auf den jeweils vierten Steckplätzen rausnehmen.
     
  11. RealRusty

    RealRusty Mitglied

    Beiträge:
    542
    Zustimmungen:
    277
    Mitglied seit:
    06.06.2019
    Und wir müssen zwischen Schalten, Dauerbetrieb und Ruhezustand unterscheiden.
     
  12. flyproductions

    flyproductions Mitglied

    Beiträge:
    1.533
    Zustimmungen:
    444
    Mitglied seit:
    04.11.2004
    Mit „Dauerbetrieb“ meinte ich schon, dass der Rechner bei längerer Nichtbenutzung in den Ruhezustand geschickt wird. Nur eben nicht ganz ausgeschaltet.
     
  13. dlex

    dlex Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    06.02.2005
    So, Freunde der Blasmusik! Ich hab grad glaub ich einen Megadeal gemacht. Die Kiste ist da und... der RAM ist 12800R also DDR3 1600 und nicht 1066 :))))) ich weiss schon mehr als 1333 geht eh nicht. da ist ausserdem eine sonnet raidkarte(?) und eine Radeon HD7XXX 2GB ohne bootscreen. Es läuft El Capitan drauf. Da sind einige Programme wie "Mac Pro 200-2010 Firmware Tool" usw. Schaut für mich so aus als ob der Vorbesitzer am update gescheitert wäre oder ob es ihm schlicht zu mühsam war. Für die updates brauch ich Sierra oder High Sierra, oder? Ich hab da die System-SSD von meinem kaputten iMac mit HS drauf. Wenn ich mit der boote sollts gehtn oder?
     
  14. dlex

    dlex Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    06.02.2005
    Ok, das Bootrom MP41.0081.B07 Ich kämpf mich dann mal durch die Guides und updates. :)
     
  15. dlex

    dlex Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    06.02.2005
    So, diverse Firmwares eingespielt HD7870 1GHz geflashed usw. :) Als nächstes kommen dann die X5680er dran. Noch eine Frage zu den Graphikkarten. Also, das heftigste das ich einbauen könnte wäre eine Radeon VII. Die ist mir definitiv zu teuer. Also wirds wohl eine Vega 56, 64 oder RX580'er werden. Irgendwo hab ich gelesen dass ich die auch als Dual-Konfiguration betreiben könnte. Bringt es was wenn ich 2 idente Karten rein geb? Brauch ich das ein spezielles Kabel um sie SLI zu betreiben? Thx.
     
  16. Macschrauber

    Macschrauber Mitglied

    Beiträge:
    4.250
    Medien:
    3
    Zustimmungen:
    1.899
    Mitglied seit:
    08.02.2014
    Mit 2 Vegas wirst Du unter Vollast an die Grenzen des Netzteils kommen. Stromversorgung geht schon bei einer Vega nur sicher über Netzteil anzapfen.

    https://forums.macrumors.com/threads/pixlas-4-1-mac-pro-mod.1859652/

    Wobei ich, wie schon gefühlte 10 mal geschrieben, diese Kabeldiebe nicht als elektrisch stabil genug empfinde. Ich löte lieber.
     
  17. dlex

    dlex Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    06.02.2005
    diesen pixlas-mod hat der cMP schon. also sollte die RX 580 8GB lite mit plug and pray ja laufen.
     
  18. Macschrauber

    Macschrauber Mitglied

    Beiträge:
    4.250
    Medien:
    3
    Zustimmungen:
    1.899
    Mitglied seit:
    08.02.2014
    Locker... Für ne RX580 sollte das Parallelschalten der 6 X 12 Volt der PCIe Booster schon genügen.
     
  19. dlex

    dlex Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    85
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    06.02.2005
    das hab ich jetzt zwar nicht verstanden, aber das klingt gut. :)
     
  20. Macschrauber

    Macschrauber Mitglied

    Beiträge:
    4.250
    Medien:
    3
    Zustimmungen:
    1.899
    Mitglied seit:
    08.02.2014
    PCIe Booster sind die zwei 6 Pin Anschlüsse auf der Backplane. Es gibt Adapter von 2xmini 6 pin auf 8 Pin - und dann wieder von 8 Pin auf 2x 6 plus 2 - so ist alles parallel und die Last verteilt. Im echten Leben kann man so etwa 100 Watt aus einem 6 Pin ziehen.
     
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...