Mac Pro 3.1 Instalationsproblem

spremtom

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
10.01.2020
Beiträge
44
Guten Tag, das ist mein erster Beitrag hier und ich hab mich extra wegen meinem Problem hier angemeldet.

Ich bin neuer Besitzer eines Mac Pro 3.1 dieser kam ohne Festplatte zu mir ich hab mir also eine kleine SSD gekauft und wollte den Mac wieder eine Aufgabe geben.

Letzte OS X Version sollte ja El Capitan also hab ich dieses an meinem 2012 MacBook Pro runtergeladen und mit dem Terminal nach Apple Anleitung einen Bootstick erstellt. Genommen hab ich dazu eine SD Karte in einem USB Adapter.

Nun zum Problem. Ich habe den Stick im Mac Pro und die neue SSD auch eingebaut. Beim starten vom Mac natürlich die Command Taste gedrückt, angezeigt wurde mir der Stick zum Installieren. Nachdem ich auf den Pfeil klicke wird der Bildschirm weiß und nur noch die LED des USB Stick‘s blinkt.

Das geht so schon knapp 1h.

Ist das so richtig ? Sollte mir nicht eigentlich ein Medium zum Installieren zu Auswahl gestellt werden bzw. wenigstens ein Balken zum Fortschritt erscheinen?

Ich habe den Mac auch schon neu gestartet und anstelle der SSD eine frisch formatierte Mobile Festplatte angesteckt aber es passiert das Selbe.

Ich hoffe das jemand mir helfen kann.

Gruß Tom.
 

efx

Mitglied
Mitglied seit
21.01.2005
Beiträge
670
Drück mal sofort nach der Auswahl der Installation cmd + v und poste mal die letzte Zeile wo er hängen bleibt.
 

spremtom

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
10.01.2020
Beiträge
44
Hab es jetzt mehrmals probiert und es passiert leider garnichts. Also weißer Bildschirm öffnet sich nichts.

ich hab mal ne andere Festplatte angeschlossen. Da war noch ein Windows drauf und das lässt sich booten. Ist ja schon mal nen gutes Zeichen.
 

rembremerdinger

Mitglied
Mitglied seit
16.11.2011
Beiträge
12.654
Ich würde das mal mit einem richtigen USB Stick machen. Die SD Karten sind manchmal etwas zickig.
Und wenn du vom Stick booten willst dann drück bitte beim Startgong die ALTTASTE und halte sie gedrückt bis die Bootmöglichkeiten auf dem Bildschirm auftauchen.
Dann musst du die SSD über das Festplattendienstprogramm noch formatieren und macOSjournaled und Guid.
Edit
Ne Kabelgebundene Taste ist ein muss.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf

spremtom

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
10.01.2020
Beiträge
44
Ich meine vorhin die Alt/options Taste. Da öffnet sich leider kein Menü sondern wie oben geschrieben nur das Festplatten Symbol mit dem Pfeil darunter. Ein Gong ist leider nicht zu hören.

Oder befindet sich ALT bei der kleinen Bluetooth Tastatur woanders ? (hab ich mit Kabel angeschlossen)

Ich habe leider keinen Funktionierenden USB Stick zu Hand, ich Probier es jetzt mal mit einer externen Festplatte.

edith:
Mit der Festplatte das Selbe. Auch mit einer PC Tastatur und ALT gedrückt erscheint nur die Festplatte mit Pfeil darunter
 

Macschrauber

Mitglied
Mitglied seit
08.02.2014
Beiträge
6.219
Nvram reset machen alt-command-p-r gedrückt halten bis er gongt, kann durchaus auch ein, zwei Minuten dauern.
 

rembremerdinger

Mitglied
Mitglied seit
16.11.2011
Beiträge
12.654
Aus welche Ecke kommst du? Wenn es in der Mainzer Ecke wäre könnte ich dir vor ort eventeull helfen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: LuckyOldMan

spremtom

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
10.01.2020
Beiträge
44
Nvram reset Probier ich nachher. Ich glaube aber es liegt ein Defekt vor. Beim starten leuchten alle Lampen an den Arbeitsspeicher Platinen kurz auf. Danach jedoch leuchtet nur auf einer Platine eine Lampe. Soll ja sicher nicht so sein ?

Ich Probier die zwei Bootmedien auch nachher noch an meinem MacBook aus ob diese überhaupt funktionieren.

Mainz ist leider weit weg. Ich komme aus Cottbus (Südbrandenburg).

Edit: So Nvram reset gemacht. Jetzt gongt es wenigstens schon mal beim starten. Jedoch bleibt das ursprüngliche Problem bestehen.
 
Zuletzt bearbeitet:

bernie313

Mitglied
Mitglied seit
20.08.2005
Beiträge
22.734
Wenn mit gedrückter alttaste die Festplatte mit Pfeil erscheint, dann klappt der Tastaturbefehl, allerdings wird dann das System oder der installer auf der SD Karte nicht erkannt, das liegt dann entweder daran das er falsch oder fehlerhaft erstellt wurde oder eben der typische SD Karten Fehler ist, das die eben zickig zu starten sind. Ich würde immer einen usb Stick erstellen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf

spremtom

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
10.01.2020
Beiträge
44
Habe es auch mit einer Festplatte probiert da passiert das Selbe. Ist das dann auch normal ?

edit: ich organisiere mir mal einen USB Stick mit 16gb und dann Probier ich es nochmal.
 

bernie313

Mitglied
Mitglied seit
20.08.2005
Beiträge
22.734
Im BootManager, also dem Bildschirm der erscheint, wenn man den Rechner mit gedrückter AltTaste startet, erscheinen alle startbaren angeschlossenen Medien, also die interne Platte, ggf. ein externes System, auch Installationsmedien, wie SystemDVDs oder auch Installationssticks und bei installierten MacOS Systemen ab 10.7.x, ggf. auch die Recovery Partition und Timemachine Backups. (Unterschiede hier könnte es aufgrund von System oder Sicherheitschips wie dem T2 Chip in neueren Macs geben).

Bezüglich der Erstellung des Stücks wäre noch anzumerken, das es dort bei Apple Umstellungen mit den Zertifikaten gab, d.h. Systeme, die man vor dem 24.10.19 geladen oder archiviert hatte, werden vermutlich nur installierbar sein, wenn man den Zeitstempel des Macs auf ein Datum vor dem 24.10.19 umstellt, dazu gibt es aber auch hier im Forum einiges zu lesen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf

spremtom

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
10.01.2020
Beiträge
44
Hab das OS gestern von Apple geladen und mit der von Apple ausgegebenen Anleitung zum Bootstick gemacht.
Angezeigt wird mir beim drücken der Alt Taste nur das hier:

282BB248-D51A-4D7B-A64F-9F120DA4279D.jpeg Natürlich um 180° gedreht.

Wenn ich da drauf gehe passiert nichts mehr (Maus reagiert dann auch nicht mehr) und es wechselt zu einem weiß/grauen Bildschirm.

Habe jetzt einen neuen USB Stick 32gb leider nur USB 2.0 dauert jetzt etwas bis das fertig ist. Natürlich wurde dieser vorher entsprechend formatiert.

Ich hoffe das es mit dem Stick dann funktioniert.
 

LuckyOldMan

Mitglied
Mitglied seit
28.11.2015
Beiträge
1.051
Hab es jetzt mehrmals probiert und es passiert leider garnichts. Also weißer Bildschirm öffnet sich nichts.

ich hab mal ne andere Festplatte angeschlossen. Da war noch ein Windows drauf und das lässt sich booten. Ist ja schon mal nen gutes Zeichen.
Da öffnet sich deshalb nichts, weil kein bootfähiges Medium vorliegt.
Wenn sich Window booten läßt, besteht Hoffnung. ;) Hast Du hierbei auch die ALT-Taste gehalten, bis das Auswahlmenü kam oder einfach durchbooten lassen? Wäre u. U. aufschlußreich, um zu sehen, wie im ALT-Fall auf die Kommandos (Tastatur, Maus) reagiert wird.

Dass der Stick USB2.0 hat, ist kein Nachteil - der MP3.1 kann serienmäßig eh nur 2.0 außer mit USB3.0-Zusatzkarte (Inatech).
 

spremtom

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
10.01.2020
Beiträge
44
Windows lässt sich booten stürzt dann aber ab. Ist ja auch klar stammt aus nem alten Windows Laptop und ist nicht für die Hardware angepasst.

Habe über ALT Windows gestartet da wird mir das als Festplatte angezeigt (wie oben im Bild jedoch mit anderem Symbol). Tastatur funktioniert. Maus ist invertiert (Maus nach oben Zeiger geht nach unten, rechts links geht richtig).

Ja das ist mir bekannt. Jedoch dauert es extrem lange bis das Bootfähige Laufwerk erstellt ist. Ist jetzt auch der 2. Versuch schon beim 1. Versuch wurde mir kurz vor Ende Fehlercode 112 angezeigt.

Leider gab es im Kaufland nur einen 32GB Stick von Intenso mit der Marke hatte ich schon öfter Probleme.
 

bernie313

Mitglied
Mitglied seit
20.08.2005
Beiträge
22.734
Hast du am Rechner Veränderungen vorgenommen, der Fehler 112 taucht häufig immer dann auf, wenn es Probleme mit Kernel Erweiterungen oder es Hardwarekonflikte gibt.
Da der Stick als solches erkannt wird, wird er brotfähig und installierbar sein, das Problem wird also nicht der Stick oder dessen Erstellung sein, sondern an einer anderen Sache liegen.
 

spremtom

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
10.01.2020
Beiträge
44
Nein an meinem MacBook hab ich keine Änderungen vorgenommen. Beim 2. Versuch sagte er mir das ne Datei fehlt. Komisch das es bei den anderen Medien keine Probleme gab. Hab jetzt nochmal einen anderen Stick, die Datei aus den Programmen gelöscht und das Installationsprogramm nochmal durchlaufen lassen nun probiere ich es mit der neuen Datei noch einmal.
 

bernie313

Mitglied
Mitglied seit
20.08.2005
Beiträge
22.734
Der angezeigte Fehler mit der fehlenden Datei ist häufig auch in Zusammenhang mit den abgelaufenen Zertifikaten zu sehen, vielleicht dann doch mal die Zeit umstellen.
 

rembremerdinger

Mitglied
Mitglied seit
16.11.2011
Beiträge
12.654
Da öffnet sich deshalb nichts, weil kein bootfähiges Medium vorliegt.
Wenn sich Window booten läßt, besteht Hoffnung. ;) Hast Du hierbei auch die ALT-Taste gehalten, bis das Auswahlmenü kam oder einfach durchbooten lassen? Wäre u. U. aufschlußreich, um zu sehen, wie im ALT-Fall auf die Kommandos (Tastatur, Maus) reagiert wird.

Dass der Stick USB2.0 hat, ist kein Nachteil - der MP3.1 kann serienmäßig eh nur 2.0 außer mit USB3.0-Zusatzkarte (Inatech).
Das die USB 3.0 Karten aber das booten aber nicht zulassen weißt du. Sie erkennen alles was eingeteckt wird aber mit einem Bootstick darüber booten klappte bisher bei mir nie.
 

spremtom

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
10.01.2020
Beiträge
44
So neuer Stick. Apple Datei neu geladen. Neu Installiert. Keine Fehlermeldung beim bootstick erstellen. Und immer noch genau das Selbe.
 

rembremerdinger

Mitglied
Mitglied seit
16.11.2011
Beiträge
12.654
Dann hat dein MacPro ein Problem. Du hast doch geschrieben das die roten Lämpchen der Rambänke geleuchtet haben. Könnte sein das da das problem liegt.
Du kannst mal alle Ausbauen und nur einen stecken und es dann nochmals versuchen und wenn es klappt, einen nach dem anderen dazustecken.
So kannst du eine eventuelle Fehlerquelle ausfindig machen.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: LuckyOldMan