Mac Pro 3.1 erkennt 800 MHz RAM nicht?

SirVikon

Mitglied
Mitglied seit
05.10.2005
Beiträge
7.578
mal ne Frage an den Thread Starter...

bist du dir auch ganz sicher, dass das ein Mac Pro 3.1 ist. Und nicht noch ein Mac Pro 2.1? den gabs auch mit 2 Xeons a 3Ghz und 8 Kernen. Das würde dann auch erklären, warum die 800mhz Dimms nicht funktionieren. Der 2.1er kann nur 667Mhz. Die meisten 3.1er sind auch nur als 2,8Ghz ausgeliefert worden. Dagegen waren die 2.1er immer 3Ghz. Würde also vieles dafür sprechen, dass du nur den 2.1er hast.
Also mein alter MP 2,1 ging auch mit 800MHz Riegeln ... die waren dann halt nur auf 667MHz getaktet. Ich denke (so von dem was ich gelesen habe), dass es sich beim TE nicht um jemanden handelt, der/die keine Ahnung hat ;)
 

LuckyOldMan

Mitglied
Mitglied seit
28.11.2015
Beiträge
1.051
Nachtrag:
Falls Du Dir u. U. doch die Option des (späteren) Flashens offenhalten willst, kaufe keine XFX.
 

Elasch

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
30.03.2020
Beiträge
25
Nachtrag:
Falls Du Dir u. U. doch die Option des (späteren) Flashens offenhalten willst, kaufe keine XFX.
Wie schwer ist den das flashen?
Ich hab zwar schon Ahnung von Macs (würde ich mal so behaupten), aber ich bin was programmieren oder so angeht wirklich komplett unerfahren.
 

LuckyOldMan

Mitglied
Mitglied seit
28.11.2015
Beiträge
1.051
... ist keine Zauberkunst, wenn man ein paar Grundregeln beachtet und mit ruhiger Hand vorgeht. Ich habe es mir angelesen, versucht, geflasht & gebrickt, entbrickt und weiter gemacht. ;)

Für das Flashen habe ich ein altes 775er Brett mit onboard-GraKa, muss aber nicht. Die Roms habe ich teilweise im Netz an bereits erwähnten Plätzen gefunden bzw. auch von kundigen Foristen erstellt bekommen bzw. mit tatkräftiger Unterstützung meist der Selben habe ich mittels Editor selbst ein wenig drin rumgeschoben/editiert.
Es gibt auch ein paar Tools, die dafür geeignet sind - ist unterschiedlich und abhängig von der Karte. Als Experte würde ich mich mal überhaupt nicht bezeichnen wollen - eher als Autodidakt, der sich die Kochrezepte zusammensucht bzw. manchmal den Mâitre de cuisine bemüht. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Macschrauber

Mitglied
Mitglied seit
08.02.2014
Beiträge
6.453
an den TE:

häng Dich doch nicht an den 800 Mhz auf, der Unterschied ist marginal, die 800er werden höllisch heiss und jagen den Lüfter hoch.

Nehm 667er - und bei 4GB Riegeln unbedingt mit den dicken Kühlern - und Du bist für relativ schmales Geld dabei.

Die dicken Kühlkörper kann man manchmal (je nach mechanischer bauweise) auch auf Riegel mit schmalen Kühler stecken. Mit Wärmeleitpads geht das einigermaßen, mit Paste ists eine rechte Schweinerei und man braucht schon eine rechte Menge.

Zur GPU: Da würde ich eine Kepler Karte empfehlen, wie die GTX680 oder 'ne Quadro K - wenn kein Bootscreen nötig ist und mit 3D Video nicht viel getan wird. Dann läuft später auch Mojave oder Catalina drauf.

Die GTX680 ist einfach Flashbar, und die Firmware mit dem Kepler Konfigurator unter Windows auch detailliert anpassbar.
 

Macschrauber

Mitglied
Mitglied seit
08.02.2014
Beiträge
6.453
nochwas: Ich las beim Speicherhersteller: Kingston. In den tiefen meiner Gehirnwindungen poppt ein Fenster auf: Lebenslange Garantie. Versuch wärs wert ob das immer noch gültig ist.
 

Elasch

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
30.03.2020
Beiträge
25
nochwas: Ich las beim Speicherhersteller: Kingston. In den tiefen meiner Gehirnwindungen poppt ein Fenster auf: Lebenslange Garantie. Versuch wärs wert ob das immer noch gültig ist.
Danke! das werde ich mal probieren, vielleicht klappt es ja!

800 oder 667 MHz sind mir persönlich erstmal egal. Hauptsache es funktioniert. :D