Mac Pro 2009 und Catalina und zwei Bildschirme

Monninger

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
23.03.2020
Beiträge
7
Servus miteinander,

habe neulich meinen Mac Pro Anfang 2009 mithilfe von DosDude1 auf Catalina hochgezogen. Seitdem erkennt die Maschine nur noch einen der beiden angeschlossenen Bildschirme (aktuell noch die Nvidia GeForce GT 120 drin, Bildschirme Eizo FlexScan 1921). Vorher lief das Ganze problemlos...

Wer hat Erfahrung mit so einem "Upgrade" und ahnt, woran das liegen kann? Hat es einen Sinn, wenn ich mir anstelle der ollen GT 120 mit 512 MB beispielsweise die MSI Radeon RX 560 mit 4 GB da reinbaue oder hat das damit gar nix zu tun?

Und noch eine "dumme" Frage: Was bringt es, die betagte Maschine von 4.1 auf 5.1 zu flashen - oder sollte ich trotz Catalina lieber bei 4.1 bleiben?

Bin gespannt auf Eure Antworten auf meinen ersten Post in diesem Forum! 1000 Dank dafür!
 

Macschrauber

Mitglied
Mitglied seit
08.02.2014
Beiträge
6.276
Die GT120 läuft nur im EFI Notbetrieb, das heisst ohne Treiber, deshalb kein zweiter Bildschirm.

Das Gerät zu Flashen bringt Dir aktuellere Microcodes und die Möglichkeit von NVMe zu booten.

Außerdem volle Geschwindigkeit auf allen PCI Plätzen.

Birgt auch ein gewisses Risiko. Auf jeden Fall Backup vom Rom machen.

Mac Pro 5.1 Rom / Firmware Backup Beschreibung und technischer ...www.macuser.de › ... › Apple Hardware › Mac Pro, Power Mac, Cube

Ich kann Dir auch ein Rom bauen, das ist sicherer und kompatibler weil dann den Bootloader vom 5.1 hast und kein Zwitterding.

Ein weiterer Vorteil wäre (wenn noch ein CPU Upgrade dazu kommt) dass mit Open Core und vmm spoofing direkt Catalina booten kannst und auch Softwareupdates funktionieren.

Und auch eventuell über UEFI GOP OpenCore einen Bootscreen bringt.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf und Indio

Monninger

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
23.03.2020
Beiträge
7
Hey Macschrauber,

ich fürchte, Du überschätzt mein technisches Verständnis/meine technischen Fähigkeiten, da müssten wir viel weiter unten anfangen ... Was heißt, dass die GT 120 nur im EFI-Notbetrieb läuft? Unter El Capitan, dem letzten OS auf dem Mac Pro, liefen beide Eizos einwandfrei (Ok, ich habe jetzt keine schnellen Spiele gehabt, sondern den Rechner rein als Büro-Rechner genutzt). Hatte ich also nur Glück oder liegt es wirklich am Update auf Catalina?

Was bitte hießt "von NVMe booten"?

Das mit der Geschwindigkeit der Steckplätze verstehe ich gerade noch :)

Aber dann wird's schon wieder tricky: Mir ein Rom bauen? Meinst Du damit ROM, also Read Only Memory? Ich will eigentlich nicht mehr viel Kohle in das alte Teil investieren ... Und ein Backup vom Rom machen? Keinen blassen Schimmer, wie das geht (und vor allem, wozu das gut ist).

Unter einem CPU-Upgrade verstehe ich, den Prozessor zu tauschen - kostet auch wieder ein paar Öcken, das läppert sich dann langsam ...

Und bei "open core" und "vmm spoofing" bin ich dann ganz raus. Bin berufsmäßig halt in einer ganz anderen Branche unterwegs, also kein Bastler oder "Schrauber", wie Du Dich nennst :) Es muss halt auch solche IT-mäßigen Laien wie mich geben ...

Ganz ehrlich: Mich würde am meisten interessieren, ob ich beispielsweise die MSI Radeon RX 560, die ich mir für einen akzeptablen Preis von 117 Euronen leisten könnte, einbauen kann und das Aluteil dann wieder mit zwei Bildschirmen will und kann oder ob dazu größere Eingriffe vonnöten sind.

Ganz herzlichen Dank jedenfalls für Deine umfangreiche Erklärung, auch wenn Sie mich (aus besagten Gründen) auf dem falschen Fuß erwischt hat :)

Liebe Grüße vom Monninger
 

Macschrauber

Mitglied
Mitglied seit
08.02.2014
Beiträge
6.276
Es gibt keine Treiber für die GT120 mehr ab Mojave. Das Bild das Du siehst wird von der Firmware der Grafikkarte erzeugt. Oder von einem gepatchten Treiber einer Vorgänger Version über die DosDude patches.

Für Catalina (und Mojave) brauchts eben eine Metal fähige Grafikkarte.

Rom steht in der Syntax von uns Nerds für die Firmware, gaaaanz früher war die Firmware von Apple in Rom Chips. Beim Apple II warens glaub ich 3. Viele Begriffe leiten sich von uralter Technik ab. Eprom, EEprom oder jetzt der spi Flash IC der die Firmware (das Rom) hält. Dateiendung ist auch oft filename.rom

Rom bauen heisst mit vorhandenen Rechnerdaten eine Firmware zusammenzusetzen.

Backup habe ich verlinkt.

OpenCore ist eine Hackintosh Technik die auch beim Mac Pro funktioniert. Indio hat das vor Kurzem auf deutsch zusammengefasst.

Die RX560 könnte laufen.

Und nun schliesst sich wieder der Kreis: mit der 5.1 Firmware, openCore als Bootlader und Helfer für den Bootscreen und einer CPU die vmm zulässt damit man Updates von Catalina machen kann. Bei einem Single 4.1 genügt da schon eine X5677 die es für deutlich unter 50 Euro gibt.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: Indio und dg2rbf

Monninger

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
23.03.2020
Beiträge
7
Hi Macschrauber,

möchte doch noch einmal Deine Expertise anzapfen, wenn Du erlaubst: Du schreibst, dass die MSI Radeon RX 560 "laufen könnte". Wenn ich beim Hersteller in die Spezifikationen schaue, sehe ich nur Windows oder Linux. Absicht? Wollen die gar nicht, dass ihre Karten in einen Apfel beißen oder wird das nur einfach mal so "übergangen"? Ich möchte halt dann keine überflüssige Grafikkarte bei mir zuhause rumliegen haben ...

Ach ja: Ich habe keine Ahnung, wie man einen Prozessor tauscht (löten, stecken?), bei mir hat's bisher früher nur zum Ein- und Ausstecken einer Fernseh-fähigen Grafikkarte an meinem damaligen Windows-Rechner gereicht. Bin aber schon vor 20 Jahren auf Mac umgestiegen und habe beispielsweise auch noch einen Cube hier ungenutzt rumstehen...

Meinen Mac Pro technisch so aufzurüsten, wie Du es andeutest/beschreibst, dafür fühle ich mich, ehrlich gesagt, etwas zu unsicher. Der relativ einfache Prozess, den DosDude1 beschreibt und mit dessen Hilfe ich jetzt Catalina auf dem Aluteil habe (aber halt, wie ja schon beschrieben, nur noch einen Bildschirm sehe), hat mich schon an meine Grenzen gebracht :)

Ich hatte mir auch schon mal überlegt, eine SSD einzubauen, Platz wäre ja noch. Habe das dann aber wieder verworfen, warum, weiß ich gar nicht mehr genau. Du siehst: Bei mir fehlt's Computer-technisch hinten und vorne - bin halt semiprofessioneller Anwender, der für solche Sache jede Menge Unterstützung braucht...

Vielleicht kannst Du mir ja noch die Frage wegen der Grafikkarte beantworten oder mir eine gute Alternative empfehlen, falls die RX 560 doch nichts ist - dann lasse ich Dir Deine Ruhe :))

Ganz liebe Grüße vom Monninger!
 

Macschrauber

Mitglied
Mitglied seit
08.02.2014
Beiträge
6.276
Bei den RX gebe ich den Ball an die Kollegen weiter. Von den nicht offiziell empfohlenen laufen nicht alle bzw muss etwas angepasst werden.

Ich hab mich mehr auf einfache Kepler Karten für den MP eingeschossen da mir für mich und den Support der Bootscreen schon wichtig ist.

Wenn Deinen ungefähren Wohnort / Einzugsgebiet nennst findet sich vielleicht ein Foristi der Dir Hardwaretechnisch unter die Arme greifen kann.
 

Indio

Mitglied
Mitglied seit
16.06.2004
Beiträge
1.139
hier alle von apple empfohlenen karten:

https://support.apple.com/de-de/HT208898

zu beachten das hier immer die AMD reference karte gemeint ist
also keine nitro+ oder vegas mit mehr als einem lüfter (blower)

hier auch eine gute auflistung mit allen vor und nachteilen:

https://forums.macrumors.com/threads/gpu-compatibility-list-for-cmp.2174600/


bootsreen btw. bootpicker und hardware acceleration ist mittels opencore bei den AMD karten kein problem:

https://www.macuser.de/threads/opencore-fuer-cmp-4-1-5-1.845703/
 

Monninger

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
23.03.2020
Beiträge
7
Hi, habe mir jetzt die MSI Radeon RX 560 AERO ITX geholt mit drei Bildschirmanschlüssen und erfolgreich gegen die GT 120 ausgetauscht (ganz ohne extra Stromanschlüsse etc.), wird auch schön im Systembericht angezeigt. Danke für den Tipp. Jetzt muss ich nur noch checken, wie ich den Bootscreen wieder hinbekomme :)

Ach ja: Dummerweise ist der dazu erstandene Adapterstecker von DVI zu HDMI (hatte nur zwei reine DVI-Kabel zur Verfügung), zu fett und ich kriege das Teil nicht in die Karte gesteckt. Heißt, ich muss auf das jetzt bestellte schlanke Adapterkabel warten, das dann hoffentlich am DVI-Adapter vorbei in die Karte passt. Ein Adapterstecker zum alternativen (dritten) DisplayPort ganz links hätte schätzungsweise auch nichts gebracht, denn dieser Eingang ist dann wieder zu nahe am Gehäuserand des MP :-( Also, warten auf Adapterkabel und dann auf ein Neues ...

Danke Euch bis hierhin auf jeden Fall für Eure guten Ratschläge!

Der Monninger
 

Monninger

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
23.03.2020
Beiträge
7
Hi, mit einem neuen Adapterkabel (nicht Adapterstecker), das schlank am DVI-Stecker vorbei in die MSI Radeon RX 560 AERO ITX passt, funktioniert das Ganze jetzt einwandfrei. Ok, bis auf die Tatsache vielleicht, dass der Startbildschirm die meiste Zeit leer bleibt und erst ganz zum Schluss wieder "kommt". Hat jemand so etwas wie eine "Schritt-für-Schritt"-Anleitung dafür, wie ich wieder zu meinem "normalen" Bootscreen von vorher komme, ohne groß programmieren zu müssen? Merci vielmals, Der Monninger