Mac Pro (2009, Intel) erkennt korrekt geklonte SSD Samsung 850 Evo nicht

Peterder

MacUser Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
22.07.2020
Beiträge
2
Guten Tag, ich bitte um Hilfe.
Kollegen haben denselben Rechner und waren mit identischer Vorgehensweise erfolgreich – ich leider nicht.
MAC Pro 2009 mit CCC auf einwandfrei funktionierende SSD 850 Evo geklont. Alles lief glatt, SSD ist korrekt formatiert, wurde mit korrektem Rahmen versehen und eingebaut.
Die beiden Probleme sind: 1) SSD wird partout NICHT als bootfähiges Startvolume erkannt und 2) der Rechner holt sich benötigte Daten weiterhin von der alten Mac HD statt von der SSD.
Die SSD wird vom Rechner als Festplatte auch im Festplatten-Dienstprogramm erkannt. Auch bei Drücken der Taste alt beim booten kann ich diese SSD als Startvolume auswählen. Tue ich das, erscheint beim Starten aber plötzlich der ursprüngliche, lila Apple-Register-Bildschirm ("welcome"). Beim Neustart genauso wie beim normalem Start
Nach Gesprächen mit der Apple-Hotline sollte dieser Fehler nicht auftreten. Ihre Tipps (reset NVRAM,PRAM,SCM etc.) mehrfach ohne positives Ergebnis durchgeführt, allerdings konnte der Rechner letztlich nur mit alt/cmd/p/r
wenigstens wieder vom Startvolume Macintosh HD booten.
Auch der mechanische Tausch der Steckplätze zwischen Mac HD / SSD sowie Ausbau bzw. Aus-und Einbau der Macintosh HD hat nicht geholfen.
Mac HD kann ausgeworfen werden, die SSD schon. Bedeutung ist mir unklar.
Inzwischen habe ich auch englisch-sprachige Foren durchforstet, ohne den passenden Lösungsweg zu finden. Wer kann einen wirklich hilfreichen Tip geben?
P.S.: „alles neu aufsetzen“ hilft nicht, da viele vorhandene Programme nur noch mit den vorhandenen (11 Jahre alten) Registrier-Codes funktionieren.
Danke im voraus
Peter
 

SirVikon

Mitglied
Mitglied seit
05.10.2005
Beiträge
7.538
Wenn es eine NVMe ist, dann benötigst du mindestens 140.0.0.0 (oder doch sogar 142.0.0.0?) um davon zu booten. Sonst geht das nicht, egal wie die formatiert wurde.

Wenn es eine SATA-SSD sein sollte (und das liest sich ja eher so, wegen des Einbaurahmens), dann muss diese eine bestimmte Firmware von Samsung haben, damit die auch im Mac Pro läuft.
 

Macschrauber

Mitglied
Mitglied seit
08.02.2014
Beiträge
6.230
Nach dem zweiten Lesen hört es sich an wie hdd auf sata SSD Upgrade am gleichen Rechner.

Brainstorming:

Formatierung in GUID?

Ists auch keine QVO Samsung?

Welches System überhaupt?

Rechner auf die Seite und SSD mal direkt einstecken. Hatte schon Rahmen die malad waren.

Rom dumpen, memory configs und xml zählen

Tiefen Nvram reset (4x Gong spielen lassen in Folge)
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: dg2rbf

tocotronaut

Mitglied
Mitglied seit
14.01.2006
Beiträge
23.855
3x gongen lassen reicht.
Aber bitte über 2 Stunden im Abstand von 12 Minuten. ;)
 

Indio

Mitglied
Mitglied seit
16.06.2004
Beiträge
1.112
:faint:
... jetzt sind wir schon bei 4 x. Wer bietet mehr? So für "ganz tief und doppelt sicher".

Fragen wir doch einfach mal den Hersteller: https://support.apple.com/de-de/HT204063

kommt daher das die user den ersten einschaltsound mitzählen
und daher nicht den 3-fachen reset machen

schön was der apfelbauer da schreibt, aber der 3-fache NVRAM-reset
beruht auf ERFAHRUNGEN durch auslesen dessen!

aber muss ja nicht machen wenn man alles besser weis - aber dann auch nicht weinen +g*
und bei knapp 30 jahren apple support habe ich vielleicht nichts dazugelernt?
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: SirVikon

lisanet

Mitglied
Mitglied seit
05.12.2006
Beiträge
1.968
schön was der apfelbauer da schreibt, aber der 3-fache NVRAM-reset
beruht auf ERFAHRUNGEN durch auslesen dessen!
@Indio
... bei neueren Macs, wie meinem MBA, muss man da deiner ERFAHRUNG nach dann auch 3 mal das Apfel-Logo sehen, oder sicherheitshalber eher 4 Mal?
 

Indio

Mitglied
Mitglied seit
16.06.2004
Beiträge
1.112
@Indio
... bei neueren Macs, wie meinem MBA, muss man da deiner ERFAHRUNG nach dann auch 3 mal das Apfel-Logo sehen, oder sicherheitshalber eher 4 Mal?
wir sprechen hier vom cMP, der im gegensatz zu deinem buch (und anderen neueren geräten ab 2011/2013)
einen ganz anderen aufbau des bootROMs hat.

also lässt sich das überhaupt nicht vergleichen!
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: SirVikon

lisanet

Mitglied
Mitglied seit
05.12.2006
Beiträge
1.968
wir sprechen hier vom cMP, der im gegensatz zu deinem buch (und anderen neueren geräten ab 2011/2013)
einen ganz anderen aufbau des bootROMs hat.

also lässt sich das überhaupt nicht vergleichen!
Und wie ist es denn nun bei den neueren Geräten, z.B. einem MBA 2018 oder iMac 2015? Oder einem älteren MB 2006? Ich will ja nicht anschließend weinen müssen. ;-)
 

Indio

Mitglied
Mitglied seit
16.06.2004
Beiträge
1.112
für neuere geräte reicht ein einfacher und SMC reset in 99% der fällen
 

Macschrauber

Mitglied
Mitglied seit
08.02.2014
Beiträge
6.230
Mach an einem Mac Pro einen einzelnen NVRam reset und zähl die Memory Configs im Nvram stream. Waren schon 20 plus

Danach einen 3fachen. Danach sind die Memory Configs wieder auf normalen Werten.

Der 4. Gong ist ja nur das normale Starten.

Das weiss man durch Erfahrung und auslesen der Firmware.

Die Erfahrung war dass nach einem Prozessorupdate dieses Neu Anlegen notwendig ist um die kokrrekte Geschwindigkeit der Speicher auszuloten.

Für andere Macs mag das Blödsinn sein, nicht aber für die Pros.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Stargate, thon, Indio und 2 andere

Peterder

MacUser Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
22.07.2020
Beiträge
2
Hallo liebe Kollegen,
herzlichen Dank für Eure Feedbacks, beonders an Indio, Macschrauber und SirVikon.
Das ist die SSD:
https://www.amazon.de/Samsung-MZ-75...DAZVZWHQJBM&psc=1&refRID=RT282EXZKDAZVZWHQJBM

Nachtrag an Macschrauber: hdd auf sata SSD Upgrade am gleichen Rechner: ja, Guid-Formatierung: ja, Evo kein Qvo, OS 10.5.7. SSD ohne Rahmen direkt eingesteckt, auch so funktioniert das Booten nicht. Eure anderen Tipps habe ich auch beherzigt, vor allem den 4fachen Gong:)
Hat alles nicht geholfen, der Rechner bootet von der SSD einfach nicht, obwohl er sie als Festplatte erkennt. Somit dient die SSD immer noch nur als Sicherung der Mac HD.
Was ich noch gefunden hatte ist: https://macintosh.at/mac-pro-ssd-upgrade/
Hilft mir irgendwie trotzdem nicht weiter.
An irgendwas muss die nichtboot-Fähigkeit doch liegen? Kann das an Sata II des Rechners liegen? Samsung schreibt ja abwärtskompatibel bis Sata III.
Oder hat letztlich SirVikon recht bzgl. Firmware? Mein Problem ist: wo finde ich die Firmware der SSD? Auf der SSD steht das nicht, die Originalverpackung habe ich nicht mehr, im Mac finde ich diese Angabe nirgends, und Samsung-Hotline kann mir hier auch nicht weiterhelfen.
Was kann ich noch tun, um die SSD bootfähig zu bekommen ? Wie geschrieben kenne ich Kollegen mit dem identischen Rechner plus identischer 850 Evo - bei ihnen hat es sofort funktioniert.
Andere Idee: ist jemand von Euch im Großraum München/Ingolstadt/Regensburg ansässig und könnte ich meinen Rechner "vorbeibringen"? Ist sicher sinnvoller als einem Händler mit der Aussage "wir können uns den Rechner ja mal ansehen" - außer entstehenden Kosten wird das Problem wahrscheinlich eher nicht gelöst.
Bin Euch für weitere Hilfe sehr dankbar!
Peter
 

rembremerdinger

Mitglied
Mitglied seit
16.11.2011
Beiträge
12.654
Nürnberg ist dir zu weit? Denn da kenn ich einen der echt gut ist was er macht. In München müsste ich einen MU aus München fragen ob der was solventes weiß.
Ingolstadt ist eventuell der: http://remus-gmbh-de.bavaria-telecentrum.de/partner.html ?
Regensburg Umgebung: https://www.most-it.de/reparatur.html
München fällt mir gerade die ein: https://pc-mac-reparatur.de/b2b-mue...MI1JuO6vnq6gIVD-R3Ch2a-gn-EAAYASAAEgKfdPD_BwE
Gibt aber noch einige mehr: https://www.google.com/search?clien...hUKEwimiIuF-erqAhXR4KQKHRdjCJsQ4dUDCAs&uact=5
 

Macschrauber

Mitglied
Mitglied seit
08.02.2014
Beiträge
6.230
Mir könntest den Rechner vor die Füße werfen wenn 74xxx mal auf dem Weg liegt.