Mac OSX auf SSD und HDD aufteilen

Mahatma Fatal

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
27.05.2010
Beiträge
17
Hallo,

ich möchte bei meinem iMac 27" late 2009 das Superdrive ausbauen und durch eine SSD ersetzen, vermutlich Crucial C300 128GB.

Geplant war, System, Programme und Library auf die SSD zu Packen(rund 80GB) und das Benutzerverzeichnis aus Platzgründen auf die interne 1TB HDD auszulagern.

Da wollte ich mal nachfragen, welche Auswirkungen das auslagern des Home Ordners auf Stabilität und Performance hat. Ich denke da speziell an den $HOME/Library Ordner, der ja alle User-bezogenen Programmdaten und Einstellungen enthält.

Wie performance-kritisch ist der Library Ordner des Users, bzw. sollte er gerade wegen der ganzen Caches nicht auf der SSD liege, um diese nicht unnötig stark abzunutzen ?

Bin vermutlich nicht der Erste, der sich diese Frage stellt...

Hat jemand Erfahrungen oder Vorschläge?
 

v3nom

Aktives Mitglied
Mitglied seit
08.11.2006
Beiträge
2.555
ich möchte...das Superdrive ausbauen und durch eine SSD ersetzen, vermutlich Crucial C300 128GB.
Warum wollen soviele die Crucial? Wäre nicht meine erste Wahl! Ich hatte die 1-2 Wochen in Gebrauch… nicht so toll. Lieber eine mit Sandforce Chip.

Geplant war, System, Programme und Library auf die SSD zu Packen(rund 80GB) und das Benutzerverzeichnis aus Platzgründen auf die interne 1TB HDD auszulagern.

Da wollte ich mal nachfragen, welche Auswirkungen das auslagern des Home Ordners auf Stabilität und Performance hat. Ich denke da speziell an den $HOME/Library Ordner, der ja alle User-bezogenen Programmdaten und Einstellungen enthält.

Wie performance-kritisch ist der Library Ordner des Users, bzw. sollte er gerade wegen der ganzen Caches nicht auf der SSD liege, um diese nicht unnötig stark abzunutzen ?

Bin vermutlich nicht der Erste, der sich diese Frage stellt...

Hat jemand Erfahrungen oder Vorschläge?
Ich habe bei mir alles auf der SSD belassen, außer der Musik und den Bilder. Also iTunes und iPhoto Files ausgelagert. Das reicht und es sind nur 80 von 120GB auf der SSD belegt.
Dafür sind auch keine riesen Umstellungen nötig und es geht recht flott.
Für mich total ausreichend!
 

LosDosos

Aktives Mitglied
Mitglied seit
09.03.2008
Beiträge
18.538
Das interessiert mich zur Zeit auch.

Wird auf die Userlibrary so viel zugegriffen, dass ein Performanceunterschied bemerkbar wäre, ob der User auf der SSD oder der HDD liegt?

An sich hätte ich vor, den User komplett auf die HDD auszulagern, aber dann würde es ja eher Sinn machen, den User auf der SSD zu belassen und alle anderen Ordner (Musik, Bilder etc) per Alias auf die HDD zu legen?
 

v3nom

Aktives Mitglied
Mitglied seit
08.11.2006
Beiträge
2.555
Alias sind nicht nötig, da du iPhoto und iTunes direkt sagen kannst das sie dort speicher/laden sollen.
 

manue

Aktives Mitglied
Mitglied seit
17.11.2006
Beiträge
27.147
Alias sind nicht nötig, da du iPhoto und iTunes direkt sagen kannst das sie dort speicher/laden sollen.
Bei iPhoto und iTunes ja, aber prinzipiell ist es trotzdem sinnvoll.
Im Übrigen sind es keine Aliase sondern SymLinks (Symbolic Links) die dann vom Benutzerordner der SSD auf die HDD verweisen. Sollte man definitiv so ein einrichten, wenn man den Benutzerordner auf der SSD belässt, da man sonst in jedem Programm den neuen Pfad angeben müsste.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: LosDosos

LosDosos

Aktives Mitglied
Mitglied seit
09.03.2008
Beiträge
18.538
iPhoto nutze ich nicht, aber ich habe ja viele Ordner wie Downloads, Dokumente, Bilder, Audio, Videoschnitt, Filme, Dropbox etc, auf die ich wie gewohnt gerne Zugriff via Finder-Seitenleiste hätte, deshalb mit einem Alias.

Interessant wäre halt, ob der User auf die SSD kommt wegen der Userlibrary und ich dann die Userordner auslagere und via Alias zugreife, oder ob die Userlibrary auf der HDD vollkommen für die Zugriffszeiten ausreicht und ich den User (Häuschen) komplett auf die HDD legen kann. :kopfkratz:
 

manue

Aktives Mitglied
Mitglied seit
17.11.2006
Beiträge
27.147
Interessant wäre halt, ob der User auf die SSD kommt wegen der Userlibrary und ich dann die Userordner auslagere und via Alias zugreife, oder ob die Userlibrary auf der HDD vollkommen für die Zugriffszeiten ausreicht und ich den User (Häuschen) komplett auf die HDD legen kann.
Die Userlibrary auf der SSD zu lagern soll das System schon beschleunigen (habe ich gelesen), ob es wirklich das Kraut fett macht weiß ich aber nicht.

Ich habe mir diesbezüglich aber folgende Gedanken gemacht:
Ist der Userordner auf der SSD und mir schmiert die HDD ab, dann ist das System trotzdem noch zu gebrauchen und ich kann (mit den Daten aus meinem Backup) noch weiter arbeiten.
Ist der Userordner auf der HDD und mir schmiert entweder HDD oder SSD ab, dann ist erst mal Schicht im Schacht und ich muss mich um die Wiederherstellung des Backups kümmern...
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: LosDosos

LosDosos

Aktives Mitglied
Mitglied seit
09.03.2008
Beiträge
18.538
Hi,
super, dann werde ich das wohl auch so machen.

Ist mein Denkansatz richtig, einfach System/User auf die SSD (wäre ein CCC-Klon) und dann in den User-Ordner auf der SSD und die Seitenleiste die Aliase?

Oder gibt es da ein spezielles Vorgehen, weil Du von SymLinks sprachst?
 

manue

Aktives Mitglied
Mitglied seit
17.11.2006
Beiträge
27.147
Ist mein Denkansatz richtig, einfach System/User auf die SSD (wäre ein CCC-Klon) und dann in den User-Ordner auf der SSD und die Seitenleiste die Aliase?
Genau einfach einen Klon per CCC auf die SSD und die entsprechenden Ordner (Filme, Musik, ...) "auslassen" (also kein Häkchen beim klonen setzen).
Dann von der SSD booten und auf der HDD alles bis auf die besagten Ordner löschen.
Anschließend von den Ordnern SymLinks erstellen (das geht übers Terminal oder mit Symbolic Linker http://seiryu.home.comcast.net/~seiryu/symboliclinker.html) und die SymLinks auf die SSD ins Benutzerverzeichnis schieben.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: masta k und LosDosos

LosDosos

Aktives Mitglied
Mitglied seit
09.03.2008
Beiträge
18.538
Super, vielen Dank.:cake:

(Danke-Button ist mal wieder verschwunden nach 10x betätigt am Tag - blöde neue Forensoftware! :mad: Drück ich morgen nochmal nach. )
 

Mahatma Fatal

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
27.05.2010
Beiträge
17
Warum wollen soviele die Crucial? Wäre nicht meine erste Wahl! Ich hatte die 1-2 Wochen in Gebrauch… nicht so toll. Lieber eine mit Sandforce Chip.
Nunja, weil die C300 leistungstechnisch bei den SATA2 SSDs immer noch ganz vorne mitspielt und die Langzeitleistung durch Firmwareupdates stetig verbessert wurde, der im Vergleich zu Sandforce 1XXX Controllern schwachen Garbage Collector macht mir dank dem TRIM-Enabler auch keine Sorgen mehr. Außerdem bringen die Sandforce 1XXX nur bei komprimierbaren Daten entsprechende Leistung, die bei hohem Füllstand wiederum massiv einbricht. Dieses Verhalten scheint mir bei fast allen SSDs aufzutreten, jedoch ist mir gerade hier die C300 durch verbesserter TRIM-Funtion in Firmeware 0006, die diesen Effekt etwas mildern soll, ins Auge gefallen.

Um zum eigentlichen Thema zurückzukehren... Bei mir wird das schwierig das Home Verzeichnis auf die SSD zu legen, auch wenn ich Filme, Musik und Bilder etc. per Symlink auf die HDD packe, da allein schon der der Application Support Ordner in meiner Userlibrary zu groß wäre, um sie auch auf die SSD zu legen. [EDIT: habe gerade gesehen, dass meine Steam Games in Application Support liegen und 25GB ausmachen, wenn ich die verschieben könnte würde es vermutlich passen]
 

le_petz

Aktives Mitglied
Mitglied seit
05.04.2007
Beiträge
3.285
ist das sata-anschlusskabel im imac passend oder muss ich mir noch nen adapter holen?
 

***elvis***

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18.11.2007
Beiträge
3.171
...Wird auf die Userlibrary so viel zugegriffen, dass ein Performanceunterschied bemerkbar wäre, ob der User auf der SSD oder der HDD liegt?...
Ja, das ist spürbar.

Hatte zunächst die SSD bekommen bevor ich das Optibay hatte. Dann kam das Optibay und ich hab den Benutzerorder vollständig auf die HDD übertragen incl. Library. Der Performanceunterschied war deutlich spürbar, eine deutliche Verschlechterung. Also hab ich das wieder geändert und nur manuell ausgelagert. itunes Datenbank, iPhoto/Aperture auf die HDD und manuell eingebunden.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: LosDosos

LosDosos

Aktives Mitglied
Mitglied seit
09.03.2008
Beiträge
18.538
Ich habe leider keinen Vergleich, habe es aber jetzt so gelöst, dass der Userordner (Library) auf der SSD liegt und die einzelnen Userordner auf der HDD per Symlinks in der Finderseitenleiste.

Etwas gewöhnungsbedürftig, weil die Symbole in der Seitenleiste nicht mehr da sind, sondern Bilder, Downloads, Dokumente etc nur noch als blaue Ordner dargestellt werden und weil in dem Userordner auf der SSD die Ordner "Bilder", "Documents", "Filme" etc angelegt werden und sich nicht löschen lassen, ich benutze also nur noch die Seitenleiste des Finders.

Allerdings verschwinden die Symlinks aus der Leiste, sobald ich die HDD aus Lautstärkegründen auswerfe und muss sie dann später wieder hinzufügen.

Außerdem muss ich bei jedem Programm (Logic, Screenflow etc) drauf achten, dass nicht in der Standardkonfiguration auf die SSD geschrieben wird, wenn ich das gar nicht will (überflüssige Daten, die die Zellen unnötig altern lassen).

Alles in allem schont etwas umständlich, aber für die bessere Performance mit der Userlibrary nehme ich das gerne in Kauf..
 

***elvis***

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18.11.2007
Beiträge
3.171
  • Gefällt mir
Reaktionen: LosDosos

bundu

Aktives Mitglied
Mitglied seit
06.01.2004
Beiträge
1.025
Wenn ich im neuen iMac sowohl eine SSD als auch eine HD verbauen lasse, werden mir denn da auch zwei Platten im Finder angezeigt? Bislang dachte ich, dass der Speicherplatz einfach addiert wird und das System so auf die Platte(n) schreibt, wie es das für richtig hält. Ergo ich als User keinen Unterschied merke, ob da eine oder eben zwei Platten werkeln...

Ich habe leider keinen Vergleich, habe es aber jetzt so gelöst, dass der Userordner (Library) auf der SSD liegt und die einzelnen Userordner auf der HDD per Symlinks in der Finderseitenleiste.
Okay, Prinzip verstanden.

Außerdem muss ich bei jedem Programm (Logic, Screenflow etc) drauf achten, dass nicht in der Standardkonfiguration auf die SSD geschrieben wird, wenn ich das gar nicht will (überflüssige Daten, die die Zellen unnötig altern lassen).

Alles in allem schont etwas umständlich, aber für die bessere Performance mit der Userlibrary nehme ich das gerne in Kauf..
DAS wäre für mich ein K.O.-Kriterium. Ich möchte ja mit dem System arbeiten und nicht ständig gucken müssen, wo welches Programm hinschreibt, nur um die Haltbarkeit der Platte zu erhöhen.
Mich würde aber interessieren, wie viele Schreib- und Lesezyklen Ihr denn täglich auf der SSD habt? Die Lebensdauer so einer SSD ist ja nicht gerade gering und bei mir wird der iMac spätestens nach fünf Jahren getauscht. Da sehe ich gerade keinen Anlass, dass ich die SSD in Watte packe, damit sie ein wenig länger durchhängt, oder sehe ich das falsch?
 

***elvis***

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18.11.2007
Beiträge
3.171
...ich gerade keinen Anlass, dass ich die SSD in Watte packe, damit sie ein wenig länger durchhängt, oder sehe ich das falsch?
nö, mach ich genauso und wenn ich die Pogramme nicht auf die SSD packe habe ich auch nicht den Vorteil. Denn der Sinn ist ja, dass die Pogramme schneller starten....

Bei mir liegt alles auf der SSD. Einzelne Ordner (Dokumente, Musik, Bilder, Filme) habe ich per Symlink auf die HDD ausgelagert.

Im täglichen gebrauch merke ich nix. Die Pogramme werden auf die SSD installiert und was in den Dokumente z.B. gehört wird automatisch auf die HDD gespeichert. Der Symlink sorgt dafür.
 

LosDosos

Aktives Mitglied
Mitglied seit
09.03.2008
Beiträge
18.538
DAS wäre für mich ein K.O.-Kriterium. Ich möchte ja mit dem System arbeiten und nicht ständig gucken müssen, wo welches Programm hinschreibt, nur um die Haltbarkeit der Platte zu erhöhen.
Ne, ich hab ja eh 5 Jahre Garantie auf die Intel, hab 5-10 Minuten gebraucht, um alle Standardprogramme so einzustellen (Quicktime, Screenflow, Logic etc) und seitdem ist Ruhe..:D
(Vermutlich hätt ich eh nie einen Unterschied gemerkt)
 
Oben