Mac OS X - VPN via IPSecuritas

BMF

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
12.04.2007
Beiträge
382
Hallo Leute,

ich hoffe ich spreche hier die Technikfreaks an, die mir bei meinem VPN Problem helfen können :)

Aktuelle Situation:
Zu Hause habe ich eine FritzBox 6360 von Unitymedia und realisiere darüber die VPN Verbindung (End-To-Client). Mit meinem iPhone funktioniert dies wunderbar und der gesamte Traffic wird über VPN geleitet.

Aktuelles Problem:
Um IPsec erfolgreich am Mac zu nutzen, musste ich auf die Software IPSecuritas zurückgreifen. Dort habe ich ein Profil angelegt, welches den Shared-Key, Benutzernamen und Passwort beinhaltet, um die Verbindung aufzubauen.
Auch das funktioniert einwandfrei.

Was mich jedoch wirklich stört, das ich öfters mit meinem MBP unterwegs bin und über UMTS surfe. Wähle ich mich via VPN in mein Heimnetz ein, werden alle Anfragen von privaten IP Adressen via VPN abgewickelt und alle Anfragen an öffentliche IP Adressen über UMTS.

Mein Ziel ist es, auch hier den gesamten Traffic über VPN abzuwickeln, um eine verschlüsselte Übertragung zu gewährleisten, um mich vor Dritte zu schützen.


Weiß von euch einer, wie ich IPSecuritas dazu bringe, den gesamten Traffic über VPN zu leiten? Ich verzweifel mittlerweile!

Viele Grüße,
Thorsten

PS: Techniksprache erwünscht :D
 

JA-X-0N

Mitglied
Mitglied seit
21.08.2005
Beiträge
181
Ich habe auch mal damit rumgespielt und bin der Meinung das du das in der config der fritzbox eistellen musst .. da war was mit Access_List o.ä.
Das es am iPhone funktioniert liegt daran das die interne Software immer den kompletten traffic über Verbindung a oder b leitet.
Grüße
 

BMF

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
12.04.2007
Beiträge
382
Mit Access_List habe ich es auch schon versucht bzw. mit den fast identischen Einstellungen für iPhone VPN, jedoch kommt dann die Meldung, das die Gegenstelle nicht antwortet.

Schaue ich mir die LOG-Dateien im Mac danach an, sehe ich, das die Gegenstelle antwortet und einen Fehlercode liefert.
 

Hazrael

Registriert
Mitglied seit
23.05.2011
Beiträge
1
Also..

ich habe vorgestern genau das selbe gemacht nur das ich eine Fritzbox 7390 habe, vermutlich ist die Firmware aber identisch und somit die Anleitung auch:

IPSecuritas habe ich nicht zum laufen gebracht, aber mir ist aufgefallen das das auch nur bei Mac OX 10.5 notwendig war. Bei 10.6 klappt es auch mit dem integrierten VPN Client:

http://www.avm.de/de/Service/Service-Portale/Service-Portal/VPN_Interoperabilitaet/16206.php

und nun Zitat für iOS geht aber vermutlich auch für Mac OS X:

Nur für VPN-Verbindungen unter iOS:
iOS leitet bei bestehender VPN-Verbindung alle Internetanfragen an die FRITZ!Box weiter. Beim Einsatz einer FRITZ!Box mit einer Firmware-Version ab xx.04.86 können Sie auch bei bestehender VPN-Verbindung auf Server außerhalb des FRITZ!Box-Netzwerks zugreifen, wenn Sie im Wert des Eintrags "acesslist" den unterstrichenen Teil wie folgt ändern:
acesslist = "permit ip 0.0.0.0 0.0.0.0 192.168.100.201 255.255.255.255";
HINWEIS:
Jetzt werden bei bestehender VPN-Verbindungen alle Internetanfragen über die entfernte FRITZ!Box geleitet. So können Sie bspw. Ihre E-Mails auch aus öffentlichen und unsicheren WLAN-Netzwerken verschlüsselt abrufen.

Der Eintrag muss auf die Fritzbox gesetzt werden.

ganz unten steht die Anleitung für Mac OS 10.6. zumindest funktioniert das nun bei mir. :) Vielleicht hilft dir das ja.

Viele Grüße
 

BMF

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
12.04.2007
Beiträge
382
Danke!!
Endlich funktionierts und ich kann IPSecuritas deinstalliern :)

Zur Info:
Der Absatz "Nur für VPN-Verbindungen unter iOS" gilt AUCH für Mac OS X, sonst funktioniert das nicht!
 
Oben