Mac OS X und qemu

  1. cpeyer

    cpeyer Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    02.12.2004
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    1
    hallo, alle zusammen,

    bin seit drei tagen stolzer besitzer eines pb 15" mit mac os x und es ist einfach toll damit zu arbeiten. alle programme die zur arbeit brauche habe ich mitgekauft und bin total happy damit.
    allerdings muss ich jetzt ein windowsprogramm laufen lassen. habe rumgesucht und den qemu emulator gefunden.
    als totaler neuling bin ich jetzt mit installation und dem frontend qemux total überfordert.
    wenigstens habe ich die konsole schon gefunden. wenn ich aber auf dieses qemu verzeichnis zugreifen will, um das ding zu starten, sehe ich es zwar (mit "ls"), kann es aber mit "cd qemu" nicht öffnen. habe bereits mit "sudo passwd root" ein root pw angelegt und mich mit "login - root - pw" als root eingeloggt ohne erfolg.

    würde mich über diverse informationen, wie ich das zum laufen bringe, sehr freuen. sollte ich hier im falschen forumsbereich sein, sorry. auch dazu bitte ich dann um hinweise.

    mit der installationsanleitung komme ich überigens überhaupt nicht zum schmeissen.

    herzlichen dank
    christian
     
    cpeyer, 02.12.2004
  2. jokkel

    jokkelMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    24.09.2003
    Beiträge:
    3.692
    Zustimmungen:
    7
    um qemu zu starten gibst du
    sudo /opt/local/bin/qemu
    gefolgt von den ganzen Optionen ein.

    Das ganz root gefummel kannst du sparen. Einfach vor den Befehl ein sudo setzten und schon wird der als root ausgeführt. Soll es dann doch mal root sein, sudo su benutzen.
    Aber vorsicht! Gerade, wenn man sich im System noch nicht so auskennt, sollte man die Finger von root lassen!
     
    jokkel, 02.12.2004
  3. cpeyer

    cpeyer Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    02.12.2004
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    1
    klingt zwar gut....

    funktioniert aber leider nicht.
    bekomme ein "command not found"
    chris
     
    cpeyer, 02.12.2004
  4. jokkel

    jokkelMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    24.09.2003
    Beiträge:
    3.692
    Zustimmungen:
    7
    Wenn man die Rechte ändert, dann geht es auch root Kram und su.

    Also erstmal mit
    cd /opt/local
    in das richtige Verzeichnis wechseln und dann
    sudo chmod 755 *
    eingeben.

    Dann versuch es nochmal. Mit
    cd bin
    ls
    solltest du dann aber den qemu sehen.
     
    jokkel, 02.12.2004
  5. oneOeight

    oneOeightMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    23.11.2004
    Beiträge:
    48.161
    Zustimmungen:
    3.886
    wo hast du qemu denn hin installiert?
    /usr/local/bin?
     
    oneOeight, 02.12.2004
  6. cpeyer

    cpeyer Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    02.12.2004
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    1
    danke so far,

    ich hab einfach den installer herunter geladen und dann laut anweisung installiert.
    jetzt ist es so, dass ich zwar mit dem o.a. pfad alles sehe, aber ich keine ahnung habe, wo ich das testimage (linux) hintun soll. seid nicht böse, aber ich bin ein totaler neuling und hab wirklich wenig, bis gar keine ahnung.
    danke
    chris
     
    cpeyer, 02.12.2004
  7. oneOeight

    oneOeightMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    23.11.2004
    Beiträge:
    48.161
    Zustimmungen:
    3.886
    hast du eventuell nur das front-end für qemu installiert und qemu selbst nicht?
    oder ist qemu bei dem front-end dabei?
     
    oneOeight, 02.12.2004
  8. cpeyer

    cpeyer Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    02.12.2004
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    1
    @oneOeight alles installiert. scheint jetzt nur noch an dem disk image zu liegen. welchen pfad muss ich denn eingeben, wenn ich das linux-image in einem ordner "linux" auf dem desktop liegen habe?
    thx
    chris
     
    cpeyer, 02.12.2004
  9. jokkel

    jokkelMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    24.09.2003
    Beiträge:
    3.692
    Zustimmungen:
    7
    Am einfachsten ist es wenn du mit dem Terminal in das Verzeichnis wechselst, wo das Linux Image liegt. Dann gibst du ein:
    /opt/local/qemu qemu -fda linuximage.img -boot a -m 128 -localtime
    ein.
    Das sollte klappen. Ich habe bis jetzt allerdings nur BeOS probiert. Das ging ganz gut. Anleitung auch bei Apfelwiki.

    Der Pfad zu deinem Linux Image ist:
    /Users/deinusername/Desktop/linux/
     
    jokkel, 02.12.2004
  10. cpeyer

    cpeyer Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    02.12.2004
    Beiträge:
    63
    Zustimmungen:
    1
    @jokkel danke so weit. kann offensichtlich das image ansprechen. allerdings erscheinen im nun lauter 01en in einem neuen fenster.
     
    cpeyer, 02.12.2004
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Mac qemu
  1. RHZ-MAC
    Antworten:
    14
    Aufrufe:
    607
  2. iAlexa
    Antworten:
    1
    Aufrufe:
    148
  3. zeitlos
    Antworten:
    6
    Aufrufe:
    431
    MPMutsch
    08.06.2017
  4. ALVARIN
    Antworten:
    21
    Aufrufe:
    1.018
    davedevil
    17.05.2017