Mac OS X in einem Windows Netzwerk sinnvoll?

config.sys

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
18.07.2007
Beiträge
68
Ich weiss die Frage klingt hier ketzerisch ist aber nicht so gemeint.

Ich verwalte ein reines Windowsnetzwerk das heisst: W2k3 Server mit AD nur Windows XP SP3 Clients.

Die Hardware (Treiber) und Anwendungen sind alle für Windows ausgelegt.

Jetzt habe ich einen neuen Geschäftsführer der jahrelang in den USA war und dort nur mit Mac OS gearbeitet hat.

Sein technischer Horizont ist, was IT betrifft auch eher eingeschränkt, dafür hat er ja aber auch mich.

Ich würde gerne Ihm und mir den Gefallen tun und ihm sein Mac OS lassen.

Da bräuchte ich aber mal ein paar Erfahrungswerte wie das zusammenspiel der ganzen System ist.

Ich werde auch in kürze einen Exchange 2003 Server aufsetzen.

Da wäre die konnektivität eine Frage die mich beschäftigt.


Zur Zeit habe ich auf seinem MacBook Air Windows XP installiert; aber das iszt nicht so seins.


Gibt es hier Erfahrungen mit solchen konfigurationen?
 

Rupp

Aktives Mitglied
Mitglied seit
10.10.2004
Beiträge
7.570
Grundsätzlich kein Problem was FileSharing betrifft. OSX kann ja SMB. NFS Mounts klappen auch prima, der von dir angesprochene Exchange 2003 Server wird mit den Apple eigenen Programmen nur als reiner POP oder IMAP Server funktionieren. Nicht mit den üblichen Exchange Funktionalitäten. Dazu bräuchtest du die 2007er Version des Servers.

Das gleiche gillt für Outlook:mac 2011 (Quelle). Da brauchst du auch mindestens 2007 für.
 

glancos

Aktives Mitglied
Mitglied seit
25.05.2007
Beiträge
2.002
Hallo,

so richtig funktioniert Outlook 2011 aber erst mit Exchange 2007.
Entourage machts auch mit 2003.
Ich arbeite in einen Systemhaus mit reiner Windows- Umgebung und benutze ausschließlich mein MacBook Pro.
Teilweise muss ich halt auf ein virtualisiertes XP (VMWare) zurück greifen, um z.B. den
VMWare Sphere-Client zu benutzen.

Ansonsten aber keine Probleme.

glancos
 

config.sys

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
18.07.2007
Beiträge
68
Also virtualisierung und ähnliches möchte ich gerne verzichten.

Am liebsten kein "gefrickel" alles out-of-the-box ohne groß erklären zu müssen.

Der gute Mann soll schließlich arbeiten und nicht ständig bei mir anrufen weil irgendetwas "anders" ist als gewohnt.


Also Exchange 2007 und Outlook für Mac funktionieren?

Das ist wichtig, da Outlook das Programm ist, mit dem er am häufigsten arbeitet.


Wie sieht es denn da mit den ganzen Kalenderfunktionen aus, er nutzt den zusammen mit seiner Schreibkraft.
 

glancos

Aktives Mitglied
Mitglied seit
25.05.2007
Beiträge
2.002
Hallo,
Also virtualisierung und ähnliches möchte ich gerne verzichten.
Brauchst Du nicht, solange ihr keine Software einsetzt, die es nicht für den Mac gibt.

Also Exchange 2007 und Outlook für Mac funktionieren?
Ja.
Wie sieht es denn da mit den ganzen Kalenderfunktionen aus, er nutzt den zusammen mit seiner Schreibkraft.
Funktioniert einwandfrei.

glancos
 

config.sys

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
18.07.2007
Beiträge
68
Wir setzen Branchensoftware ein die nur für Windows entwickelt wird.
 
Oben