Mac OS X für i386

ctrlaltdel

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
19.02.2002
Beiträge
38
ich suche schon einige zeit lang im internet nach hinweisen über mac os X für pc´s mit "intel" technologie !
vielleicht hat wer was entdeckt oder kann mir was drüber sagen !!

ich finde die benutzeroberfläche von macos besser als alle pc betriebssystemoberflächen die ich bis jetzt kenne (windowsXXXX, kde, gnome etc...)
ein freund hat mir erzählt dass mac os c als "linux für alle" bezeichnet wird, da es auch auf pc´s (cisc architektur (mac is risc)) einsetzbar ist.

lg aus at !! michi
 

Vevelt

Mitglied
Mitglied seit
01.09.2001
Beiträge
1.634
Tja...

...da wirst du wohl noch lange warten können.
Es waren einmal Gerüchte im Umlauf, daß es ein MacOSX für Intel geben könnte.

Soweit ich gelesen habe, gibt es auch vom Darvin-System (MacOSX-Unterbau) einen Build, der auf Intel-Maschinen läuft, aber vom Quartz-Layer (sprich: Aqua-Optik usw...) wird es von Apple wohl niemals etwas für Intel-Maschinen geben.

Und Dritthersteller dürfen Aqua sowieso nicht verwenden, das weiß Apple geschickt zu verhindern.

Tja, ohne die entsprechende Hardware kein OSX... :D

Gruß, Vevelt.
 

ctrlaltdel

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
19.02.2002
Beiträge
38
alles mist ?

von wegen mac osx für i386er machinen is alles mist ?

schade. hmm.. die benutzerpberfläche is cool. dachte mir schon, dass es schwierig sein wird, pc hardware unter os x zu unterstützen, und die mac typen haben sicher besseren zu tun. aber wenns nach mir ginge, könnten sie einen window manager für linux entwickeln der mac os in der benutzung gleicht. den könnten sie dann im x server laufen lassen, was sehr zum gut namen mac os x passt ! ;)

tja, träumereien sind leider kein bestandteil des lebens !! danke vielmals !!
lg, michi
 

Deggi

Registriert
Mitglied seit
27.09.2003
Beiträge
1
[Hi,
ich bin neu hier und auch nur durch Google auf diese Seite gekommen. Da mich Mac OS (auch OSX) sehr interresiert, ich aber aus finantiellen Gründen nur nen PC mit 366 Mhz habe such ich auch schon seit ner Ewigkeit Mac OS für ne Intel oder AMD Platform zu bekommen. Meine Recherchen haben ergeben, dass OS (auch OSX) auch einem System "aufgepfropft" sind, das es such für PCs gibt. Das Problem besteht nich darin dieses System (mir fällt der Name grad nicht ein:confused: ) auf nen PC zu Installieren und OSX draufzukopieren, sondern ein Bestehendes OSX zu trennen, dda dafür ein Quellcode nötig ist und Apple den -dummerweiße- nich rausrückt.

melde mich bald wieder

M@il back.

Deggi drumm
 

emjaywap

Mitglied
Mitglied seit
04.06.2003
Beiträge
1.287
man kann darwin von der apple-webseite für i386 herunterladen. aber es ist nur der unix-kernel. du hast keine oberfläche. vieleicht kann man eine freebsd GUI laden, ich habe es leider nicht mehr versucht. aber auf intel pc's gehört einfach win2000 oder linux. und für osx gibt es designer - geräte, die leider nicht die beste per4mance haben
 

box

Mitglied
Mitglied seit
21.02.2003
Beiträge
870
Deggi, vergiss das pfropfen, das überlassen wir besser den Winzern. :D Mac OS läuft nurnurnur auf Macs. Nix zu machen. Als Trost bleibt ja immerhin Linux.

@emjaywap: yeah, hier sind nur so Spinner, die ihr vieles Geld für teure, aber rückständige Designerkisten zum Window hinauswerfen. Gut, dass das endlich mal jemand gesagt hat.
 

martyx

Mitglied
Mitglied seit
08.01.2003
Beiträge
2.792
Original geschrieben von box
yeah, hier sind nur so Spinner, die ihr vieles Geld für teure, aber rückständige Designerkisten zum Window hinauswerfen. Gut, dass das endlich mal jemand gesagt hat.
 

5/5 box!

selten hat es jemand so auf den punkt gebracht. auch das 'yeah' am anfang ist sehr schön platziert und macht die sache erst richtig rund. ;)
 

vinaverita

Mitglied
Mitglied seit
16.01.2003
Beiträge
1.898
hi,

vielleicht wird irgendwann mal MOL eine möglichkeit für i386 kisten bieten.
MOL

Mol ist eine möglichkeit innerhalb von linux mac os x/mac os 9 laufen zu lassen. bisher ist dies aber nur für apple-rechner möglich. unter der FAQ kann man aber lesen, dass in erwägung gezogen wurde, dass es auch mal auf i386 rechnern laufen wird.

gruß vina
 

emjaywap

Mitglied
Mitglied seit
04.06.2003
Beiträge
1.287
das mit dem mol ist ja echt interessant. aber mol funktioniert ohne hardware emulation, das ist ja eigentlich der hintergrundgedanke. wenn es aber für i386 erscheinen soll, muss doch ein ppc emuliert werden, und das funktioniert bis jetzt nur mit dem system 8.6 oder älter...
 
A

abgemeldeter Benutzer

Original geschrieben von emjaywap
wenn es aber für i386 erscheinen soll, muss doch ein ppc emuliert werden, und das funktioniert bis jetzt nur mit dem system 8.6 oder älter...
Mac OS 8.1 oder älter. Und das deshalb, weil bei den Mac-Emulatoren kein PowerPC emuliert wird, sondern ein 68040.
 
R

RETRAX

Re: alles mist ?

Original geschrieben von ctrlaltdel
von wegen mac osx für i386er machinen is alles mist ?

schade. hmm.. die benutzerpberfläche is cool. dachte mir schon, dass es schwierig sein wird, pc hardware unter os x zu unterstützen, und die mac typen haben sicher besseren zu tun. aber wenns nach mir ginge, könnten sie einen window manager für linux entwickeln der mac os in der benutzung gleicht. den könnten sie dann im x server laufen lassen, was sehr zum gut namen mac os x passt ! ;)
 

naja warum sollte Apple einen Desktop für Linux entwickeln..und (sarkasmus on) natürlich nur unter Stallmanns GNU (sarkasmus off)

Wenn die Linuxer unzufrieden sind mit ihrem KDE/GNOME können sie ja zum besseren Unix -> Mac OS X wechseln sprich zu Apple switchen.

Mac OS X = Unix + Aqua

Das Mac OS X besteht aus einem Unix Unterbau namens "Darwin". Das macht dieses "Kick Ass" OS so stabil. Darauf aufgesetzt ist die superschnelle Grafik Engine "Quartz", "OpenGL" und "QuickTime". Mit zum Mittelbau gehören die Programmierumgebungen "Classic", "Carbon", "Cocoa" und "Java". Die Creme de la Creme, das Tüpfelchen auf dem "i" bildet letztendlich die "Aqua-Oberfläche", Das grafische Userinterface. Das alles zusammen gibt Mac OS X den entscheidenden Vorsprung sowohl vor Windows als auch vor Linux!
 

Anhänge

Oben