Mac OS 10.6.8 und 11.11.6 parallel auf einem MBP 2009?

Chaostheorie

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
05.04.2005
Beiträge
2.386
Punkte Reaktionen
2.141
Hallo zusammen,

mal eine Frage: ist es möglich, auf einem MacBook Pro 2009, das zur Zeit unter 10.6.8 (Snow Leopard) läuft, parallel auch 11.11.6 (El Capitan) laufen zu lassen? Ich würde dafür eine zweite SSD an Stelle des SuperDrive-Laufwerks einbauen. Wechsel zwischen den Systemen dann via Systemeinstellungen > Startvolume.

Oder kommen sich dann irgendwelche Treiber in die Quere?
 

Schiffversenker

Aktives Mitglied
Dabei seit
25.06.2012
Beiträge
13.479
Punkte Reaktionen
5.511
Die Treiber liegen natürlich alle auf dem jeweiligen Systemvolume.
OS X sucht da nicht alle verfügbaren Platten ab.
 

MacEnroe

Aktives Mitglied
Dabei seit
10.02.2004
Beiträge
22.488
Punkte Reaktionen
6.753
Das würde auch auf einer SSD mit 2 Partitionen gehen.

Werde ich bei meinem MBP von 2009 wohl auch bald machen ... :)
 

Chaostheorie

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
05.04.2005
Beiträge
2.386
Punkte Reaktionen
2.141
Ich muss hier noch einmal nachfragen: das Update von 10.6 auf 10.11 ist ja ein riesiger Sprung. Da das SuperDrive ohnehin seit einiger Zeit kaputt ist, kann ich die zweite (neue) Festplatte jetzt nicht an Stelle der bisherigen SSD einbauen und Snow Leopard auf der neuen SSD von den System-CD-ROMs frisch installieren.

Ich würde das jetzt so machen: die zweite/neue SSD via USB-Dock anschließen und mit CCC nur die wichtigsten Inhalte klonen (System, Firefox-Bookmarks, Mails): das sind ca. 100 GB. (Später werde ich manuell noch meine 150 GB iTunes Bibliothek ins neue iTunes ziehen). Dann die zweite/neue Festplatte anstelle des SuperDrives einbauen und über Systemeinstellungen > Startvolume von der neuen Festplatte booten. Dann auf dieser Festplatte die Updates aufspielen.

Sehe ich das richtig, dass ich erst auf Mountain Lion aktualisieren muss (müsste ich nochmal im App Store kaufen) und dann erst auf 10.11?

Wird interessant, ob diese großen Sprünge klappen.
 

MacEnroe

Aktives Mitglied
Dabei seit
10.02.2004
Beiträge
22.488
Punkte Reaktionen
6.753
Wär das nicht einfacher:

- neue SSD statt Superdrive einbauen
- mit System-CD starten und das System dort aufspielen.
- Updates machen
- So hast du ein sauberes neues System
- gewünschte Nutzerdaten mit Migrationsassistent übernehmen

Kaufen muss man das System nicht, die Updates sollten alle kostenlos sein.
 

Chaostheorie

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
05.04.2005
Beiträge
2.386
Punkte Reaktionen
2.141
Wär das nicht einfacher:

- neue SSD statt Superdrive einbauen
- mit System-CD starten und das System dort aufspielen.
- Updates machen
- So hast du ein sauberes neues System
- gewünschte Nutzerdaten mit Migrationsassistent übernehmen

Kaufen muss man das System nicht, die Updates sollten alle kostenlos sein.

Das wäre wirklich besser, gerade wegen Punkt 4. Werde ich mir überlegen und mich zurückmelden, wenn es so weit ist. Habe noch nie ein Update durchgeführt, das so viele OS-Versionen überspringt. :suspect:
 

Chaostheorie

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
05.04.2005
Beiträge
2.386
Punkte Reaktionen
2.141
Das funktioniert irgendwie nicht.

Ich habe eine frisch formatierte (Journaled HFS+) Samsung SSD an Stelle meiner Haupt-SSD eingebaut (erstmal dort bevor ich das Superdrive ausbaue und die zweite SSD mit El Capitan dort einbaue). Die originale System-DVD von Snow Leopard, die damals beim MBP Mid 2009 mitgeliefert wurde, in ein externes DVD-Laufwerk eingelegt und den Rechner hochgefahren. Hat auch ohne "c" zu drücken vom externen DVD-Laufwerk gestartet. Snow Leopard Installationsmenü ist gekommen, alles wie gehabt. Aber der Versuch, SL frisch auf das SSD zu installieren, hat nicht geklappt. Abbruch wegen der Meldung "Das Installationsprogramm konnte die benötigten Zusatzdateien nicht kopieren.".

Vor 2-3 Jahren habe ich das schon mal gemacht als ich meine erste SSD eingebaut habe. Da hat alles geklappt. Einzige Unterschiede zu gestern:
1. Es war eine SSD von Crucial. Die von gestern war von Samsung.
2. Das interne SuperDrive des MBP lief noch. Ist schon länger kaputt, daher das externe DVD-Laufwerk (No-Name Hersteller).
3. Jetzt sind 8 GB RAM eingebaut statt 4 GB. (Die RAM-Riegel sind von Samsung und okay, läuft prima).

Liegt es an Punkt 2? Geht das nur mit dem internem SuperDrive? Oder "signiert" Apple die Snow Leopard-Installationen nicht mehr? Wobei ich nicht wüsste, was da am Anfang signiert werden müsste, zumal Apple die Snow Leopard DVD auch noch selber im Apple Store anbietet. (Ist Quatsch, die Apple ID-Bindung kam erst nach Snow Leopard.)
 

MacEnroe

Aktives Mitglied
Dabei seit
10.02.2004
Beiträge
22.488
Punkte Reaktionen
6.753
Hast du einen zweiten Rechner? Dann könntest du das MBP im Target-Mode starten und dann das OS drauf installieren.
Wäre einen Versuch wert.
 

dg2rbf

Aktives Mitglied
Dabei seit
08.05.2010
Beiträge
9.785
Punkte Reaktionen
4.225
Hi,
würde zuerst einen Pram-Reset durchführen, habe dieses Problem auch schon mit einem Pram-Reset lösen können, aber mindestens 3x Gongen lassen, öfter schadet auch nicht.

Franz
 

Chaostheorie

Aktives Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
05.04.2005
Beiträge
2.386
Punkte Reaktionen
2.141
Apropos:

Wär das nicht einfacher:

- neue SSD statt Superdrive einbauen

Wenn jetzt eine SSD am Festplattenkabel angeschlossen ist und die zweite SSD an der Schnittstelle des optischen Laufwerks - sind die beiden Schnittstellen eigentlich gleich schnell? Oder macht die Schnittstelle beim optischen Laufwerk den SSD-Vorteil wieder zunichte?
 

lostreality

Aktives Mitglied
Dabei seit
03.12.2001
Beiträge
10.095
Punkte Reaktionen
2.535
Apropos:
Wenn jetzt eine SSD am Festplattenkabel angeschlossen ist und die zweite SSD an der Schnittstelle des optischen Laufwerks - sind die beiden Schnittstellen eigentlich gleich schnell? Oder macht die Schnittstelle beim optischen Laufwerk den SSD-Vorteil wieder zunichte?
Kommt auf das Modell an, beim 13er gibt Mactracker leider keine Auskunft da müsstest du im Systemprofiler/Systeminformationen nachsehen, ich gehe davon aus das es gleichwertige sind da die beim 13" Alu Macbook 2008 auch schon beide SATA 3GBit waren.

Beim 15" und 17" aus 2009 sind beide Anschlüsse gleichwertige SATA 3GBit.
 
Oben Unten