1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Mac OS 10.3 startet unvollständig

Dieses Thema im Forum "Mac OS" wurde erstellt von simsalabim, 07.07.2005.

  1. simsalabim

    simsalabim Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    07.07.2005
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Moin.

    Ich habe im Forum leider nichts zum folgenden Thema gefunden, daher entschuldigt bitte, falls dieses schon tausendfach vorkam.

    Mein iBook G4 1Ghz startet nach einem Neustart nicht mehr vollständig das Betriebssystem.
    Der Computer fährt hoch und bleibt schließlich beim Schreibtsich stehen.
    Alle Methoden anders zu booten haben zu keinem Ergebnis geführt.

    Ich will demnächst versuchen, die Daten über Firewire zu sichern und OS X neu zu instalieren.

    Wißt Ihr zufällig doch noch eine Methode, die Neuinstallation zu umgehen?

    Vielen Dank im Voraus, gregor.
     
  2. Sergeant Pepper

    Sergeant Pepper MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    26.05.2004
    Beiträge:
    2.406
    Zustimmungen:
    0
    Willkommen im Forum! :)

    Du könntest mit der Mac OS X-CD starten (während des Bootens 'c' drücken), und die Festplatte und die Benutzerrechte mit dem Festplattendiesntprogramm reparieren.
     
  3. marco312

    marco312 MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    14.11.2003
    Beiträge:
    19.182
    Zustimmungen:
    214
    Hast du vielleicht Systemschriften deaktiviert? insbesondere bei Helvetica kann es zu deinem Problem kommen

    Ansonsten mal versuchen das PRAM zu resetten (Apfel+alt+p+r ) Beim Aufstarten drücken 3 x denn Startgong abwarten.