Mac OS 10.10.5 Yosemite druckt auf Lexmark alles, bis auf...

Diskutiere das Thema Mac OS 10.10.5 Yosemite druckt auf Lexmark alles, bis auf... im Forum Mac OS X & macOS.

  1. astor

    astor Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    3
    Mitglied seit:
    08.01.2007
    Hallo zusammen, kennt das jemand?

    Mein Macbook (System s.Signatur) lässt auf Lexmark E250d Laserdrucker ALLES problemlos drucken, bis auf meine Telefonrechnungen die ich als pdf vom Provider (Netcologne) 1x jährlich für die Steuer ausdrucken möchte! Es erscheint im Druckergebnis nur das Logo und ein paar Linien, keine Buchstaben und Zahlen. Wie gesagt, ALLES was ich täglich ausdrucke ist ansonsten tadelos.

    Mein Behelf liegt bisher darin, mein altes Macbook White von 2008 mit Snowleopard hochzufahren und vom USB-Stick dort meine Rechnungen auszudrucken.

    Gespenstisch, was könnte das sein?
     
  2. astor

    astor Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    3
    Mitglied seit:
    08.01.2007
    PS: in Vorschau erscheint das pdf einwandfrei
     
  3. AgentMax

    AgentMax Super Moderator

    Beiträge:
    42.673
    Zustimmungen:
    5.784
    Mitglied seit:
    03.08.2005
    Und wenn du sie mit dem Adobe Reader druckst?
     
  4. Macschrauber

    Macschrauber Mitglied

    Beiträge:
    3.333
    Medien:
    3
    Zustimmungen:
    1.283
    Mitglied seit:
    08.02.2014
    Irgendeine Vorschau Version war recht verbuggt wenn es ums Drucken ging. Könnte Yosemite gewesen sein. Speziell bei Ausschnitten. Bildschirm ok, Ausdruck teilweise leer.
     
  5. astor

    astor Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    3
    Mitglied seit:
    08.01.2007
    Über Adobe klappt es tatsächlich, auf die Idee bin ich noch nicht gekommen, Danke!!! Das Programm habe ich in den 90ern das letzte Mal benutzt :)
    Trotzdem merkwürdig der Bug
     
  6. astor

    astor Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    3
    Mitglied seit:
    08.01.2007
    Nur kann Adobe Reader anscheinend nicht über WLan drucken
     
  7. AgentMax

    AgentMax Super Moderator

    Beiträge:
    42.673
    Zustimmungen:
    5.784
    Mitglied seit:
    03.08.2005
    Der kann die gleichen Drucker nutzen wie auch die anderen Programme auf dem Mac. Wie der Drucker angebunden ist bekommen die Programme nicht mit.
     
  8. astor

    astor Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    3
    Mitglied seit:
    08.01.2007
    Habe es getestet. Textedit druckt normal aus über Wlan, bei Adobe Reader blinken 2 Fehlerlampen auf, erlöschen wieder und es passiert nichts. Wenn man den Drucker neu startet, gibt er 1 AdobeReader Dokument über Wlan aus, dann keines mehr.
     
  9. ekki161

    ekki161 Mitglied

    Beiträge:
    18.963
    Zustimmungen:
    2.383
    Mitglied seit:
    29.06.2007
    Geht das etwas genauer?
     
  10. astor

    astor Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    173
    Zustimmungen:
    3
    Mitglied seit:
    08.01.2007
    Die Lampen "Fehler" und "Bereit" blinken kurz auf, danach muss ich den Drucker resetten. Im Handbuch steht:
    Daten werden gelöscht/Verringerte Auflösung Signalfolge:

    Bereit: Blinkt

    Fehler: Blinkt

    Bedeutung dieser Signalfolge:

    Der Drucker löscht beschädigte Druckdaten.

    Der Drucker verarbeitet Daten oder druckt Seiten, die Auflösung einer Seite des aktuellen Druckauftrags wird jedoch von 600 dpi (Punkte pro Zoll) auf 300 dpi herabgesetzt, um einen Fehler aufgrund eines zu vollen Speichers zu verhindern.

    Mögliche Aktionen:

    Warten Sie, bis an der Bedienerkonsole wieder die Kontrollleuchte "Bereit" leuchtet, um weitere Aufträge zu drucken.

    Drücken Sie die Taste Abbrechen Druckauftrag abzubrechen.

    Halten Sie die Taste Abbrechen Drucker zurückzusetzen.
     
  11. vidman2019

    vidman2019 Mitglied

    Beiträge:
    145
    Zustimmungen:
    84
    Mitglied seit:
    10.01.2019
    Ich hatte das mit unserem Lexmark MX410de auch mit etlichen macOS-Versionen. Fast alle PDFs wurden gedruckt, einige wenige ergaben beim Drucken hier eine komplett schwarze Seite obwohl in Vorschau fehlerfrei angezeigt wurde. Adobe Reader konnte die Dateien drucken.

    Seit Mojave ist dieses Problem weg. Also keine wirkliche Hilfe, ich denke es ist einfach ein Bug seitens Apple, denn auch andere Programme die Apples PDF-Routine (skim z.B.) verwendet hatten, druckten die Seiten nicht richtig.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...