Mac Office 2011 - Datei öffnet und ist "unsichtbar"

massimowoiter

Registriert
Thread Starter
Mitglied seit
27.02.2007
Beiträge
1
Hallo MacUser,

Ich nutze einen iMac aus dem Jahre 2008 mit Mac Office 2011. Seit 1 Woche erscheint beim Öffnen jedwaiger MS-Office Dateien, sei es in Word, PowerPoint oder Excel, nur noch die Menüleiste und die eigentlich zu öffnende Datei ist nicht sichtbar.
Die Mac Office 2011 Software hat aber wohl die Word, PPT. oder Excel-Datei "irgendwo" liegen, da sie entweder über

a) Ansicht / Fenster mininieren - für einen Bruchteil einer Sekunde kurz erscheint und dann "minimiert" rechts unten in der Toolbar abgelegt wird. Bei erneutem "Fenster maximieren" erscheint die Datei wieder maximiert fÜr einen Bruchteil einer Sekunde und ist dann wieder verschwunden

b) Ansicht /Vollbild - dann korrekt als Vollbild erscheint, und dann per "Vollbild schliessen" korrekt wie früher unter der Menüleiste erscheint.

Bei schliessen der MS Office Applikation und erneutem Öffnen irgendeiner MS Office Datei (unabhängig davon ob die Datei über den Finder oder direkt aus MS Office geöffnet wird) stellt sich wieder das obige Problem der unsichtbaren Datei ein.


Es ist für mich rätselhaft, was sich letzte Woche geändert haben könnte und ich wäre dankbar für Tipps, da ein Workaround über "Öffnen der Datei, aber unsichtbar, dann auf Vollbild vergrössern und dann wieder von dort Verkleinern" doch sehr umständlich und nicht im Sinne des Erfinders ist.

Merci im voraus,
Masssimowoiter
 

fa66

Mitglied
Mitglied seit
16.04.2009
Beiträge
13.105
»jedwaige«? Bemerkenswerter Neologismus; Verschränkung aus jedweder und etwaiger.

Zur Sache…
für einen Bruchteil einer Sekunde kurz erscheint und dann "minimiert" rechts unten in der Toolbar abgelegt wird.
Du meinst das »Dock«?

Das Verhalten bleibt auch, wenn du erst (bspw.) Word startest – und dann erst a) per Doppelklick; b) per Öffnen…-Dialog ein Dokument öffnest?

Nebenbei: Ein beim Programmstart zu entstehen zu erwartendes neues leeres Dokument (also falls der Vorlagenkatalog zum Programmstart deaktiviert ist), fällt ebenfalls der Minimierung ins Dock anheim?

Was passiert, wenn Word abgesichert (mit gedrücktgehaltender Umschalttaste) gestartet wird?

Was passiert, wenn die Word-Startversuche in einem anderen/neuen Benutzerkonto betestet werden?

Was passiert, wenn der Mac abgesichert (mit gedrücktgehaltender Umschalttaste) gebootet ist?

(Gewöhnlich würde ich bei den genannten Symptomen gleich zum Entfernen der com.microsoft.programmname.plist raten; allerdings betreffe das Problem ja alle MSO-Anwendungen, nicht nur éine, und es ist unwahrscheinlich, dass die Voreinstellungsdateien aller genannter Programme gleichzeitig Schaden genommen hätten.)