Mac Neuling (aber Unix Sysadmin) sucht...

menne

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
20.09.2007
Beiträge
12
Hallo Leute,
ich bin nun auch unter MAc Freunde gegangen :)
Zu aller erst , ich bin echt begeistert von meinem MAC Book. Und ich denke garnicht daran mir etwas anderes auf zu spielen.

Aber so ein - zwei Fragen habe ich ja schon noch.

Ich bin Beruflich Systemadmin für LINUX und AIX.

Nun musste ich vorher Windows benutzen und habe zum administrieren folgende Produkte benutzt:

putty
cygwin
winscp
wsm (also die HMC der IBM)

Nun bin ich auf der suche nach etwas vergleichbarem.

Ich habe gefunden
iTerm statt Putty aber ich kann den vi dort nicht so benutzen wie ich das kenne (page up und down klappt nicht), ausserdem ist die mouse klick funktion (cut&paste) nicht vorhanden.
Auch kann ich dort keine x11 tunne aufbauen.

cygwin = x11 (ok aber das xterm dort ist noch eingeschränkter nutzbar als iTERM)
winscp ??? gibt es scp für mac?

wsm hier gibt es die HMC doch nur für linux oder?


Also danke für die Hilfe

menne
 

iPerl

Mitglied
Registriert
25.12.2003
Beiträge
116
Hallo Leute,
putty
cygwin
winscp
wsm (also die HMC der IBM)
menne

Benutze selbst viel Linux.

putty: nimm doch Terminal, warum extra Programm hernehmen?

cygwin: Was brauchst du da, hast doch Darwin! Installier dir Apples X11 und nimm das eingebaute SSH und schaue, ob du dich zum Display verbinden kannst.

Winscp: Ich nehme dafür Fugu und Cyberduck (beides kostenlos) oder das ssh Programm ohne GUI per Terminal.

Wenn du noch andere nix* Programme brauchst, kann ich dir Fink oder Macports empfehlen, die haben eine Auswahl an portierten *nix Programmen für den Mac. Es gibt auch eine andere X11 version, falls die Apple Version nicht ausreicht.

WSM kenn ich nicht.
 

menne

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
20.09.2007
Beiträge
12
console

damit ihr mich nicht falsch versteht.
ich will weder putty noch cygwin haben.
Aber ich benötige eine Terminal Emulation wie es putty zur verfügung stellt.
Die mitgelieferte Console hat die oben beschriebenen macken.

Oder ich bediene sie falsch.

als beispiel :

wenn ich in einem "normalen" Linux, UNIX den vi benutze kann ich mit den cursor tasten die zeile hoch und runter springen.
Dies klappt hier nicht.
Wahrscheinlich muss ich hier nur mein profil anpassen?
oder es liegt an der MAC Tastatur.

Wenn dies klappen würde währe ich schon sehr dankbar.

Mir würde es reichen wenn mir jemand erklärt wie ich das Terminal richtig einstellen kann?

danke menne
 
Zuletzt bearbeitet:

oneOeight

Aktives Mitglied
Registriert
23.11.2004
Beiträge
61.618
du bedienst das einfach falsch, bzw hast die einstellungen falsch...
nimm doch mal die terminal.app in dienstprogramme zum vergleich...
page up/down musst du da ummappen, damit die übertragen werden, statt für das terminal window im finder zu gelten...
die cursor tasten sollten aber normalerweise auch so gehen...
versteht dein remote host vielleicht nicht die terminal emulation?

ansonsten gibt es doch noch unix like das gute alte ctrl-i,j,k,m ;)

du kannst ja auch mal lokal vi starten zum vergleich...
 
A

aze

Terminal > Fenstereinstellungen... > Tastatur

Und außerdem geht X11Forward aus Terminal.app heraus :p
musst nur $DISPLAY richtig setzen (in .profile einfach export DISPLAY=:0.0)

SSH / SCP ist eh schon drauf, ansonsten such mal nach SSHFS, das könnte dir evtl auch gefallen
 

getraenkemarkt

Mitglied
Registriert
27.01.2006
Beiträge
687
Irgendwie verstehe ich nicht genau, was Du meinst...

Der Mac ist doch ein UNIX-System und hat ein eigenes Terminal (für die GUI im Ordner Dienstprogramme), warum dann eine "Emulation" nehmen? Ebenso sind ssh, scp etc. vorinstalliert.
 

oneOeight

Aktives Mitglied
Registriert
23.11.2004
Beiträge
61.618
Irgendwie verstehe ich nicht genau, was Du meinst...

Der Mac ist doch ein UNIX-System und hat ein eigenes Terminal (für die GUI im Ordner Dienstprogramme), warum dann eine "Emulation" nehmen? Ebenso sind ssh, scp etc. vorinstalliert.

terminal emulation nennt sich der mode in dem die terminal daten übertragen werden...
vt100, xterm, xterm-color usw...
das kann man in der terminal app einstellen...
 

AppleTobi

Neues Mitglied
Registriert
29.10.2007
Beiträge
23
Hallo

ich hab auch so ein ähnliches Problem ich benutze ja Terminal gerne aber
ich schaff es nicht ssh Verbindungen aufzubauen die mal nicht auf Port 22 sollen da ich eigentlich den ssh Port verlegt hatte.

Aber was viel wichtigeres wie bediene ich YAST mit dem Terminal unter Windows mit Putty konnte ich ja noch die GUI bedienen aber so wie jetzt bekomm ich das nimmer auf die reihe und ja das sollte ebne klappen ...

Ich bedank mich schon mal für die Hilfe.
 

rstang

Mitglied
Registriert
11.01.2008
Beiträge
162
Hallo

ich hab auch so ein ähnliches Problem ich benutze ja Terminal gerne aber
ich schaff es nicht ssh Verbindungen aufzubauen die mal nicht auf Port 22 sollen da ich eigentlich den ssh Port verlegt hatte.

Aber was viel wichtigeres wie bediene ich YAST mit dem Terminal unter Windows mit Putty konnte ich ja noch die GUI bedienen aber so wie jetzt bekomm ich das nimmer auf die reihe und ja das sollte ebne klappen ...

Ich bedank mich schon mal für die Hilfe.

Hi,

ssh -p portnummer user@ziel löst Dein Problem.

Gruß
rstang
 

dflinkmann

Neues Mitglied
Registriert
20.12.2007
Beiträge
33
ausserdem ist die mouse klick funktion (cut&paste) nicht vorhanden.

Also Unix/AIX Admin ist Copy&Paste über die mittlere Taste Pflicht.

Das ist aber auch nicht schwer:

Systemeinstellungen -> Tastatur&Maus -> Maus :

Dort Mittlere Taste auf "Taste 3" legen.

key3-copynpaste.png


Gruß,

Daniel (Solaris & Linux User)
 

Dr_Nick

Aktives Mitglied
Registriert
13.08.2005
Beiträge
1.465
Ich empfehle das xterm mit einer gut angepassten .Xdefaults (einfach ins home legen und evtl ein xrdb -merge ~/.Xdefaults ausführen).

Diese ist hier ist ganz nett, aber ich würde auf jeden Fall die Farben ändern:
http://yarger.asu.edu/NMR/Xdefaults.html

Copy und Paste geht bei xterm schon von Haus aus, durch diese Xdefaults werden noch Scrollbars und Farben etc hinzugefügt. Zudem funktionieren alles Mac-spezifischen Tasten.

Bei häufiger SSH oder Telnetnutzung empfiehlt sich dann die Nutzung des Programms "Telnet Launcher":
http://www.pidog.com/telnetlauncher/
 
Oben