Mac muss zur Reparatur, Daten vorher löschen ???

Diskutiere das Thema Mac muss zur Reparatur, Daten vorher löschen ??? im Forum Mac OS X & macOS.

  1. Schmürmel

    Schmürmel Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    22.10.2005
    Hallo zusammen,

    mein Mac muss zu Gravis um einen neuen Brenner zu erhalten (Garantie).

    Wie handhabt ihr das mit den Daten bzw. OSX ?

    Habe die Festplatte mit Superduper auf eine externe Festplatte kopiert.

    Soll ich jetzt auf dem Mac alles löschen ?

    Wenn ja, wie gehts ?

    Oder OSX neu aufspielen (ähnlich dem "Auslieferungszustand") ?

    Habe so etwas zuvor noch nie gemacht.

    Was sind eure Erfahrungen ?

    Und wenn ich alles gelöscht habe, wie bekomme ich die kopierte Datensicherung wieder auf den Mac ?
     
  2. Lynhirr

    Lynhirr Mitglied

    Beiträge:
    11.140
    Zustimmungen:
    352
    Mitglied seit:
    22.04.2005
    Ich hatte in 21 Jahren nur einen Mac mit Totalschaden, iMac PPC 2005. Da kam ich an die Daten gar nicht mehr ran.

    Habe ihn zu Gravis gebracht und mit allen Daten zurück erhalten. Soweit meine Erfahrungen.

    Wäre ich an deiner Stelle, würde ich lediglich meine privaten Daten von der Platte holen, und den Rest drauf lassen.
     
  3. Schmürmel

    Schmürmel Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    22.10.2005
    Hallo Lynhirr,
    also Bilder, private Daten und Mails sowie den Schlüsselbund löschen reicht deiner Meinung nach ?
     
  4. Freede

    Freede Mitglied

    Beiträge:
    1.218
    Zustimmungen:
    59
    Mitglied seit:
    16.08.2007
    Ich würde die Festplatte mit der Option "mit Nullen überschreiben" löschen und OS X neu aufspielen. (vorher Daten sichern). Man weiss ja nie was dort für Menschen sitzen die möglicherweise mit speziellen Tools (aus Langeweile) gelöschte Daten rekonstruieren...sicher ist sicher.
     
  5. OFJ

    OFJ Mitglied

    Beiträge:
    9.225
    Zustimmungen:
    554
    Mitglied seit:
    15.10.2004
    Warum sollten dass denn nicht reichen? Sollte dann aber auch richtig ausgelöscht sein!
     
  6. win2mac

    win2mac Mitglied

    Beiträge:
    2.992
    Zustimmungen:
    454
    Mitglied seit:
    07.09.2004
    Das kommt darauf an wie wichtig und geheim dir deine Daten sind. Wer garantiert dir, das bei Gravis nicht auch Aushilfskräfte etc. an deine Mac kommen.

    Gruß win2mac
     
  7. Lynhirr

    Lynhirr Mitglied

    Beiträge:
    11.140
    Zustimmungen:
    352
    Mitglied seit:
    22.04.2005
    Ich persönlich würde nicht mal soweit gehen. Ich gebe meist Vertrauensvorschuß und werde kaum mal enttäuscht.

    Aber wenn du doch nur ein Laufwerk tauscht, dann soll Gravis dir sagen, wann sie es da haben, dann machst du einen Termin, lässt kurz tauschen in deiner Anwesenheit - fertig :)
     
  8. ich habe mich bisher sicherer und wohler gefühlt, wenn ich die platt 2x mit nullen überschrieben habe :noplan:
     
  9. Alexander#dje73

    Alexander#dje73 Mitglied

    Beiträge:
    506
    Zustimmungen:
    23
    Mitglied seit:
    23.01.2004
    Ich musste mein Laufwerk auch vor kurzem wechseln lassen und habe nach kurzem Überlegen darauf verzichtet, meine Platte vorher zu löschen...

    Einige wenige "sensible Daten" habe ich gelöscht (vorher natürlich ein komplett backup...), aber an den Schlüsselbund usw. kommt man ohne Passwort meines Wissens nicht ran, man kann ihn höchstens löschen und "illegales" befindet sich (hoffentlich...) auch nicht auf meinem Rechner.
    Also was solls (dachte ich mir), wenn ein gelangweilter Mitarbeiter tatsächlich die 24 Std. Reparaturzeit nutzt, um meinen Rechner zu durchsuchen, muss er das sowieso für sich behalten, wenn er seinen Job behalten will... und warum sollte man das ganze System löschen?
     
  10. Lynhirr

    Lynhirr Mitglied

    Beiträge:
    11.140
    Zustimmungen:
    352
    Mitglied seit:
    22.04.2005
    Was glaubst du, was Gravis Techniker machen? Stundenlang Recoverprogramme laufen lassen? :rolleyes:
     
  11. nein, das glaube ich nicht. aber wenn man sensible daten hat, fühlt man sich einfach wohler! hab ich doch schon geschrieben.
     
  12. OFJ

    OFJ Mitglied

    Beiträge:
    9.225
    Zustimmungen:
    554
    Mitglied seit:
    15.10.2004
    Dort wo wirklich sensible Daten vorhanden sind ist dies sicherlich der richtige Weg.
     
  13. cubus1968

    cubus1968 Mitglied

    Beiträge:
    691
    Zustimmungen:
    69
    Mitglied seit:
    03.12.2006
    Die Gravis-Mitarbeiter arbeiten alle für ausländische Geheimdienste und haben nichts anderes zu tun als Festplatten zu durchsuchen.

    Also ich finde das ganz schön paranoid.
     
  14. Schmürmel

    Schmürmel Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    37
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    22.10.2005
    Aber wenn du doch nur ein Laufwerk tauscht, dann soll Gravis dir sagen, wann sie es da haben, dann machst du einen Termin, lässt kurz tauschen in deiner Anwesenheit - fertig :)[/QUOTE]


    So hatte ich mir das auch vorgestellt.
    Beim Brennen kommt permanent die Fehlermeldung "Laser Kalibrieren".
    Arbeitskollegen sagten mir das SuperDrive Laufwerk ist defekt.
    Das würde dann auf Garantie getauscht.
    Doch Gravis will dem Mac erstmal selbst testen, danach Ersatzteile bestellen und diese dann austauschen. Das kann Tage dauern und deshalb muss ich mich wohl auf eine längere Pause einstellen :( .
     
  15. Lynhirr

    Lynhirr Mitglied

    Beiträge:
    11.140
    Zustimmungen:
    352
    Mitglied seit:
    22.04.2005
    Na ja, ich hatte 2005 keine Wahl, weil ich an die Daten nicht mehr rankam. (Logic Board defekt)

    Ehrlich gesagt habe ich mir wegen der Daten keine Gedanken gemacht. Ich weiß jetzt nicht, ob der Techniker meine Photos betrachtet, meine Songs gehört oder meine Kurzgeschichten gelesen hat.

    Wenn hoffe ich, es hat ihm Freude gemacht ;)
     
  16. ed-media

    ed-media Mitglied

    Beiträge:
    285
    Zustimmungen:
    3
    Mitglied seit:
    23.07.2007
    zumindest ein Sicherheitsupdate der Festplatte würde ich schon machen und schauen dass keine Daten darauf sind die Gravis nichts angehen.
     
  17. plattform7

    plattform7 Mitglied

    Beiträge:
    87
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    22.07.2007
    Besteht nicht die Möglichkeit einfach die Festplatte auszubauen? In so einem Laden wie Gravis muss man doch auch ohne die Platte einschicken können. Ich kenn mich mit den Macs noch nicht so aus, darum berichtigt mich, wenn es falsch ist. Aber rein theoretisch sollten die Im Laden doch ein Paar Platten haben, wo OS drauf ist und womit die ihre Analyse-Checks durchführen können.

    Und mit paranoid sein hat das nichts zu tun. Auch wenn da nur meine privaten Fotos drauf sind, gehen die keinen was an.

    Ich würde also an deiner Stelle nachfragen, ob du die Festplatte ausbauen darfst, sonst backup´en und alles löschen, wenn du nicht willst, dass jemand deine Daten in Augenschein nehmen kann.
     
  18. -memo-

    -memo- Mitglied

    Beiträge:
    351
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    10.01.2007
    Hmm, ich muss mein MacBook checken lassen, weil sich was komisch anhört, ich wollte jedoch nichts vorher löschen. Glaubt ihr, dass das ne schlechte Idee ist?? Ich gehe schon davon aus, dass die da nicht rumfummeln, weil der Betrieb darauf achten muss. Vielleicht denke ich da zu naiv :rolleyes: .Löschen würde ich vielleicht private Dokumente. Aber Fotos, Videos usw nicht.
     
  19. yogii

    yogii Mitglied

    Beiträge:
    11
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    12.08.2005
    Also ich persönlich würde auch die ganzen Privaten Dateien wie Bilder, Videos, wichtige Dokumente usw. erstmal sichern und diese dann sicher entfernen.

    Vielleicht bin ich ja paranoid aber man muss die Techniker ja nicht in Versuchung führen und außerdem ein paar schwarze Schaffe gibt es ja immer :D

    Vorsicht schadet ja nicht oder?
     
  20. Dogfart

    Dogfart Mitglied

    Beiträge:
    190
    Zustimmungen:
    13
    Mitglied seit:
    25.02.2007
    Zu dem Thema stellt sich mir die Frage, ob es nützlich ist, die auf der HD befindlichen sensiblen Daten mit FileFault abzuschließen, um sie vor Zugriff zu schützen.
    Wäre das nicht eine Möglichkeit?

    Dog
     
Die Seite wird geladen...

MacUser.de weiterempfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...