Mac mit Hilfe eines iPhones entsperren?

thulium

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
12.11.2011
Beiträge
2.020
Moin.

Meine Standardsituation:
MBP liegt zugeklappt auf dem Schreibtisch, externes Display hängt dran.
Direkt daneben liegt das iPhone auf einer Ladematte (Induktion).
MBP und iP befinden sich gleichen WLAN und sind beide mit der gleichen Apple-ID angemeldet.

Ich wecke das MBP per externer Tastatur aus dem Ruhezustand auf und muss das Passwort zum Entsperren eingeben.

Ideal fände ich es, wenn die bloße Position des iP ganz dicht am MBP (ca. 50cm) bewirkt, dass dies als Berechtigung dient, das MBP zu entsperren.
Wichtig dabei - für fremde Umgebungen, also woanders als an meinem Schreibtisch - ist mir: wenn ich mich mit dem iP entferne (einige Meter), soll das MBP nicht mehr automatisch entsperren.

Zweitbeste Lösung wäre: Touch-ID am iPhone entsperrt das MBP.

Ist eine der beiden Varianten möglich? Danke.
 

DoroS

Aktives Mitglied
Registriert
24.11.2008
Beiträge
4.200
Meines Wissens nur mit Apple Watch möglich.
 

thulium

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
12.11.2011
Beiträge
2.020
So ein Pech, wirklich schade. Aus der Erinnerung gab es früher mal diverse iOS-Apps die das irgendwie "hingebastelt haben". Aber es ist zu lange her, dass ich dazu experimentiert habe.
 

bernie313

Aktives Mitglied
Registriert
20.08.2005
Beiträge
23.995
Gab früher wie du sagst Tools, wie MacID, ggf. mal schauen, ob das heute noch läuft
 

thulium

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
12.11.2011
Beiträge
2.020
Auch die
Gab früher wie du sagst Tools, wie MacID, ggf. mal schauen, ob das heute noch läuft
Auch MacID scheint nicht mehr weiterentwickelt worden zu sein.
https://macid.co/blog/
Der letzte Eintrag ist von 2018.

Beim Nachfolger Unlox ist der letzte Eintrag von 2019:
https://unlox.it/blog/

Echt schräg. Die Funktion müsste doch für viele attraktiv sein, die ebenfalls über keine Apple Watch verfügen.
 

Gwadro

Aktives Mitglied
Registriert
05.06.2012
Beiträge
1.422
Ideal fände ich es, wenn die bloße Position des iP ganz dicht am MBP (ca. 50cm) bewirkt, dass dies als Berechtigung dient, das MBP zu entsperren.
Wichtig dabei - für fremde Umgebungen, also woanders als an meinem Schreibtisch - ist mir: wenn ich mich mit dem iP entferne (einige Meter), soll das MBP nicht mehr automatisch entsperren.
Es gibt eine Lösung dafür. Auf Reddit hat ein Benutzer sowas mit NFC-Tags gebastelt.
Er legt das iPhone auf einen entsprechend positionierten Tag und das iPhone löst durch den NFC-Tag den Kurzbefehl aus.
Der Kurzbefehl weckt dem Mac auf, trägt das Passwort, welches im Kurzbefehl gespeichert ist, in das Textfeld ein und drückt Enter.

Dazu muss in den Einstellungen am Mac unter Freigaben die "entfernte Anmeldung" aktiviert werden.
Anstatt der IP des Mac kann man auch den lokalen Hostname benutzen. Dann hat man bei dynamischer IP-Vergabe keinen Trödel.

Das Thema auf Reddit
https://www.reddit.com/r/shortcuts/comments/m7x85f
Mein Kurzbefehl dazu, getestet unter High Sierra. Neuer BS können andere Anforderungen haben. im Reddit-Thread gibt es eine Version mit anderen Komandozeilenbefehlen. Das müsste man testen.

https://www.icloud.com/shortcuts/6ebe190db95c4e8aa3c58b0318fa8435

Nachtrag:

Natürlich benötigt man noch eine entsprechende Automation, welche bei erkennen des NFC-Tags den entsprechenden Kurzbefehl auslöst.
 

RealRusty

Aktives Mitglied
Registriert
06.06.2019
Beiträge
4.820
Wenn die Apps nicht weiter entwickelt werden bedeutet das gleichzeitig das es nicht mehr geht? Man könnte es ja mal testen.
 

thulium

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
12.11.2011
Beiträge
2.020
Wenn die Apps nicht weiter entwickelt werden bedeutet das gleichzeitig das es nicht mehr geht? Man könnte es ja mal testen.
Bei einem so langen Zeitraum - 2 Jahre - halte ich es für sehr unwahrscheinlich, das die App für macOS und iOS bei so fundamentalen Eingriffen noch zuverlässig funktionieren. Und allein schon, dass der Entwickler darüber keine Auskunft gibt, weckt bei mir keine Lust, seine Apps zu bezahlen um die Ausprobierarbeit für ihn zu leisten.
Wie siehst Du das?
 

lisanet

Aktives Mitglied
Registriert
05.12.2006
Beiträge
3.504
Es gibt da eine App, die kann genau das, und noch vieles mehr. Ob du einen USB-Stick zum entsperren willst (und zum automatischen Sperren) oder ein Bluetooth-Gerät -> Token Lock https://www.map-pin.com/tokenlock-home/

Ich habe allerdings gerade gemerkt, dass die nicht mehr im Store angeboten wird. Hmm, schade. Die war echt klasse.
 

thulium

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
12.11.2011
Beiträge
2.020
Auf Reddit hat ein Benutzer sowas mit NFC-Tags gebastelt.
[...]
Klingt spannend, auch über die konkrete Aufgabe hinaus. Solche Tags werde ich mir besorgen.

Ist es ziemlich egal, welche man da nimmt, oder gibt es relevante Qualitätsunterschiede?

Ist es richtig, dass ein M1 Macbook über keinen NFC verfügt?
 

RealRusty

Aktives Mitglied
Registriert
06.06.2019
Beiträge
4.820
Bei einem so langen Zeitraum - 2 Jahre - halte ich es für sehr unwahrscheinlich, das die App für macOS und iOS bei so fundamentalen Eingriffen noch zuverlässig funktionieren. Und allein schon, dass der Entwickler darüber keine Auskunft gibt, weckt bei mir keine Lust, seine Apps zu bezahlen um die Ausprobierarbeit für ihn zu leisten.
Wie siehst Du das?

Wenn es noch angeboten wird und keine negativen Infos gibt und die App nicht so viel kostet wäre mir das ein Test wert wenn es denn überhaupt ein Test ist. Könnte ja auch sein das die Sache soweit immer noch "ausgereift" ist. Auf jeden Fall könnte das einen zum Ziel bringen.
Aber das muss jeder selber wissen wie wichtig einem das ist.
 

thulium

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
12.11.2011
Beiträge
2.020
Es gibt da eine App, die kann genau das, und noch vieles mehr. Ob du einen USB-Stick zum entsperren willst (und zum automatischen Sperren) oder ein Bluetooth-Gerät -> Token Lock https://www.map-pin.com/tokenlock-home/

Ich habe allerdings gerade gemerkt, dass die nicht mehr im Store angeboten wird. Hmm, schade. Die war echt klasse.
Schade, dass es nicht mehr angeboten wird.

Findest Du den Lösungs-Ansatz über Bluetooth besser als über NFC? Hältst Du den Ansatz via NFC und Kurzbefehl für hinreichend sicher?
 

thulium

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
12.11.2011
Beiträge
2.020
Es gibt eine Lösung dafür. Auf Reddit hat ein Benutzer sowas mit NFC-Tags gebastelt.
Für die von mir beschriebene zweite Situation ist es keine Lösung. Weil nur auf dem eigenen Schreibtisch ein Standardablageort für das Smartphone existiert: bei mir wäre das die Ladematte.

Wenn ich in einer fremden Umgebung bin, nehme ich die Ladematte natürlich nicht mit. Da ist also zwingend eine Funktechnik mit mehr Reichweite nötig, Bluetooth.

Aber NFC hat mich sehr neugierig gemacht, dafür vielen Dank.

Bisher ist mir zwar noch kein Anwendungsbeispiel eingefallen, wo sowas für mich selber einen echten Nutzen (über die Spielfreude hinaus) hätte, aber solche Situationen existieren bestimmt.
Welche Alltagsaufgaben würdet ihr gerne mit NFC lösen, die nicht nur in die Kategorie Rumspielen fallen?

Wirklich elegant finde ich NFC mit einem Wearable wie der Watch, wo ein Armschlenker ausreicht, etwas auszulösen. Aber bei dem Wearable Watch halten mich die hohen Kosten in Kombi mit der geringen Akkulaufzeit ab. Ändern sich beide Faktoren, springe ich auf.
 

schumi79

Mitglied
Registriert
22.12.2012
Beiträge
56
Ich habe früher immer Near Lock genutzt. War immer zufrieden. Ob es mit iOS 14 und Big Sur funktioniert, weiß ich nicht.
 

thulium

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
12.11.2011
Beiträge
2.020
Near Lock wurde laut App Store auch seit 2018 nicht aktualisiert. Ich probiere es trotzdem mal.

Mir gelingt es zwar, dass in der iOS App der Mac als "verbunden" angezeigt wird, aber ein automatisches Entsperren des Macs - beim iPhone im Ruhezustand 30cm daneben - gelingt mir nicht. Möglicherweise übersehe ich was.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben