MAC Mini und PearPC

Thomas2872

Mitglied
Thread Starter
Registriert
23.01.2005
Beiträge
336
Hallo, erstmal möchte ich mich vorstellen, mein Name ist Thomas, ich bin neu angemeldet.

Schon seit längerer Zeit reizt es mich, mit dem MAC OS X in Kontakt zu kommen. Aber dafür ca. 2000 Euro auszugeben und neben meinen PCs nochmal eine Kiste stehen zu haben, das war mir einfach eine zu hohe Schwelle.

Vor einem halben Jahr bin ich dann auf PearPC gestoßen, einen PowerPC-Emulator, mit dem man MAC OS X unter Windows (oder auch unter Linux) laufen lassen kann. Praktisch das analoge zu Virtual PC auf dem MAC. PearPC ist kostenlos, lediglich das MAC 10.3 muss man halt käuflich erwerben. Für erste Gehversuche ganz gut geeignet, ist PearPC aber in der jetzigen Version 0.3 leider noch in einer sehr frühen Entwicklungsphase. Trotz der großen Verdienste der Entwickler um diesen Emulator muss man halt leider auch feststellen, dass die Entwicklung nicht besonders vorankommt, so dass es ungewiss ist, wann und ob überhaupt ein PearPC zustandekommt, das mit der Leistungsfähigkeit von Virtual PC oder VMware vergleichbar ist.

Da finde ich, kommt der MAC mini gerade recht. Akzeptabler Preis, rundherum zufriedenstellende Auststattung für Anfänger oder eben zum Ausprobieren und letztlich auch eine Größe, die sich in meinen schon fast zu großen Gerätepark unauffällig einfügen lässt.

Zunächst habe ich vor, den MAC mini "headless", also ohne Bildschirm, Maus und Tastatur zu betreiben. Ich hoffe, dass der Betrieb mittels VNC möglich ist; erhältlich ist jedenfalls ein VNC-Server für den MAC. Das wäre dann so quasi ein in Hardware gegossenes PearPC 1.0.

Den weiteren Ausbau des MAC mini bzw. Umstieg auf einen größeren MAC lasse ich dann auf mich zukommen. Insgesamt also für Bastler wie mich eine ideale Sache, um in die MAC-Welt einsteigen zu können.

Nichts desto weniger gebührt mein Dank den Entwicklern von PearPC. Letzten November wurde ja dann auch Cherry-OS, ein weiterer PowerPC Emulator angekündigt. Cherry-OS sollte schon ausgereift sein und ist auf ein überraschend hohes Interesse gestoßen, allerdings noch nicht erschienen. Vielleicht war dieses hohe Interesse auch für Apple ein Anstoß, die Schwelle für den Einstieg in die MAC-Welt niedriger zu setzen. Da es einige Hinweise gibt, dass Cherry-OS mehr oder weniger ein Clone von PearPC ist, wäre das indirekt dann ebenfalls ein Verdienst der Entwickler von PearPC.

Nun werde ich also morgen meinen MAC mini bestellen und hoffe, dass er hält, was der Name Apple verspricht.

Viele Grüße,
Thomas
 

SchaSche

Aktives Mitglied
Registriert
09.02.2003
Beiträge
8.732
Hallo Thomas willkommen im Forum!

PearPC ist mit VirtualPC oder VMware nicht vergleichbar, da Virtual PC einen PC auf dem Mac emuliert und VMware nur mehrere PCs auf einem PC emuliert. Aber einen Mac auf dem PC zu emulieren gab es in dieser Form noch nicht...

Wenn du das Geld hast, dann hole dir den Mac Mini und nutze ihn! Versuche so viel wie möglich von PC auf den Mac zu verlagern (So habe ich es gemacht).
 

raschel

Aktives Mitglied
Registriert
04.04.2004
Beiträge
1.916
Thomas2872 schrieb:
Hallo, erstmal möchte ich mich vorstellen, mein Name ist Thomas, ich bin neu angemeldet.

Herzlich willkommen!

... neben meinen PCs nochmal eine Kiste stehen zu haben, das war ...

Du wirst sehen, wenn du den mini hast, wirst du bald nix mehr "rumstehen" haben, da die Dose immer weniger genutzt wird und irgendwann rausfliegt. Geht zumindest vielen so.

Zunächst habe ich vor, den MAC mini "headless", also ohne Bildschirm, Maus und Tastatur zu betreiben. Ich hoffe, dass der Betrieb mittels VNC möglich ist; erhältlich ist jedenfalls ein VNC-Server für den MAC. Das wäre dann so quasi ein in Hardware gegossenes PearPC 1.0.

Um das "richtige Mac-Feeling" zu bekommen, würde ich versuchen, direkt mit dem kleinen zu arbeiten ohne Dosen-Gewurstel :)

Nun werde ich also morgen meinen MAC mini bestellen und hoffe, dass er hält, was der Name Apple verspricht.

Viele Grüße,
Thomas

Viel Spaß damit! Hoffe, dass Apple pünktlich liefert ...

sonnige grüße aus dem Süden,

Raschelsaschi
 

Blaubierhund

Aktives Mitglied
Registriert
05.01.2005
Beiträge
1.011
jo, willkommen im forum

gabs um dieses cherry os nicht mal ärger weils angeblich gekluaten code benutzt???
 

hannizkaos

Mitglied
Registriert
31.07.2004
Beiträge
776
@Blaubierhund
Ja, geklaut von eben PearPC. Ich hab das auchmal ausprobiert, erstaunlich stabil aber eben halt arschlahm. 10.3 installieren hat ca. 8 Stunden gedauert :)
@Thomas2872
Von Apple selber gibts einen kostenlosen Download, der einen VNC Server nachliefert. Die Einstellungen sind dann bequem über Systemeinstellung > Sharing zu erreichen. Ist auch recht performant.
 

dodger_dose

Mitglied
Registriert
14.09.2004
Beiträge
504
nutze ebenfalls den pear-pc....wird aber langsam zeit für richtigen mac und dann irgendwann total-switch+konsole......mich würde interessieren ob der mac-mini von der performance auf dem pb g4 1.5 liegt....zu dem teil hab ich noch erinnerungen bezüglich der geschwindigkeit....war okay ausser zocken......
 

INTRU

Mitglied
Registriert
21.12.2004
Beiträge
562
bin gerade am installieren: pear pc...

meine erwartungen sind aber niedrig. aber vielleicht reicht es um einen besseren eindruck von os x zu bekommen... mal sehen
 

dodger_dose

Mitglied
Registriert
14.09.2004
Beiträge
504
workflow hat das teil nicht...aber es ist mehr als ausreichend um einen kurzen blick in die bedienung deines zukünftigen os zu bekommen...wenn es jemals einen emulator geben würde der richtig flott rennt....sagen wir mal ein g4 1,5 auf einem p4 3 dann hätte apple jede menge licensen zu verkaufen....mist die rechnung geht nicht auf....der emulator läuft unter windows und damit kackt osx unverschuldet ab... ;-)
 

INTRU

Mitglied
Registriert
21.12.2004
Beiträge
562
den emu gibt es auch für linux ^^

installiere aber gerade die win-version, da ich 'ne ati habe. und ati und linux ist so 'ne sache...

habe sogar 2 accounts laufen + mehrere programme + pear pc ^^

mal sehen...

dieses andere projekt klingt aber auch sehr interessant

edit:

os x läuft :D

edit:

und besser als ich erwartet hätte!

system zeigt bei über diesen mac an:
Prozessor: 1.03 GHz PowerPC G3
Ram: 768

-> aber glaube kaum, dass die Geschwindigketi mit einem echten G3 1.03 zu vergleichen ist. Habe bisher nur das nakte OS X drauf.
 
Zuletzt bearbeitet:
L

Lynhirr

hannizkaos schrieb:
Ja, geklaut von eben PearPC. Ich hab das auchmal ausprobiert, erstaunlich stabil aber eben halt arschlahm. 10.3 installieren hat ca. 8 Stunden gedauert :)

Warum tut man sich so etwas an? :rolleyes:

Das muss doch kaum zu nutzen sein ... :cool:
 

hannizkaos

Mitglied
Registriert
31.07.2004
Beiträge
776
Lynhirr schrieb:
Warum tut man sich so etwas an? :rolleyes:
Weil man keinen Mac hat, sich keinen leisten kann, MacOSX geil ist und man schon begeistert ist von Expose in Zeitlupe :D

Oh man, zum Glück hab ich nun mein geliebtes Powerbook! :cool:
 

Thomas2872

Mitglied
Thread Starter
Registriert
23.01.2005
Beiträge
336
Lynhirr schrieb:
Warum tut man sich so etwas an? :rolleyes:

Das muss doch kaum zu nutzen sein ... :cool:

Wie schon gesagt, einfach mal zum Kennenlernen war mir eine Investition von ca. 2000 Euro zu viel. Vor einem halben Jahr war nicht absehbar, dass sich in der Vertriebspolitik von Apple was ändern könnte. Also war PearPC eigentlich ein ganz akzeptabler Weg, MacOS X auf dem heimischen Rechner zum Laufen zu kriegen. Es sah auch damals so aus, als wenn die Entwicklung von PearPC schneller voranschreiten würde.

Also kaufte ich mir das OS 10.3, brauchte ca. 3 Stunden zur Vorbereitung incl. Installation von PearPC und dann nochmal ca. 3 Stunden für die Installation von Panther. Man bekommt dann schon einen ganz brauchbaren Eindruck, wie es mit einem MacOS sein "könnte". Es geht halt alles ziemlich langsam und mit eingeschränkter Hardware und ohne Netzzugang. Letzteren einzurichten bedeutet beim jetzigen PearPC noch viel Aufwand und es schaffen wohl nur wenige. Ich leider nicht. An produktive Arbeit ist bei einem solchen System natürlich nicht zu denken.

Wie schon gesagt, jetzt ist die Situation eine andere und nur noch eine Frage der Zeit (Wochen, 2 oder 3 Monate, ...), bis ich das reale Erlebnis genießen kann.

Tja und hoffentlich bekomme ich für das jetzt überflüssig gewordene OS 10.3, das ich für PearPC gekauft habe, bei Ebay einen anständigen Preis :rolleyes:

Viele Grüße,
Thomas
 
L

Lynhirr

Thomas2872 schrieb:
Wie schon gesagt, jetzt ist die Situation eine andere und nur noch eine Frage der Zeit (Wochen, 2 oder 3 Monate, ...), bis ich das reale Erlebnis genießen kann.

Tja und hoffentlich bekomme ich für das jetzt überflüssig gewordene OS 10.3, das ich für PearPC gekauft habe, bei Ebay einen anständigen Preis :rolleyes:

Dann schon mal herzlich willkommen in der Community! :D

Jemand, der sich so viel Mühe gemacht hat, verdient einen Mac ;)

Den Panther nimmt dir schon jemand ab ...
 

Mauki

Aktives Mitglied
Registriert
24.07.2002
Beiträge
15.411
Lynhirr schrieb:
Dann schon mal herzlich willkommen in der Community! :D

Jemand, der sich so viel Mühe gemacht hat, verdient einen Mac ;)

Den Panther nimmt dir schon jemand ab ...

da kann ich nur zustimmen. Mit Beharlichkeit kommt man oft an sein Ziel :D
 

INTRU

Mitglied
Registriert
21.12.2004
Beiträge
562
also bei mir ruckelt expose nicht... geht erstaunlich "flüssig"

edit:

habe eine athlon xp optimierte pre 0.4 drauf
 
Oben