1. Wenn du alle Inhalte sehen, oder selber eine Frage erstellen möchtest, kannst du dir in wenigen Sekunden ein Konto erstellen. Die Registrierung ist kostenlos, als Mitglied siehst du keine Werbung!

Mac Mini: Muss es unbedingt Quad-Core sein?

Diskutiere das Thema Mac Mini: Muss es unbedingt Quad-Core sein? im Forum iMac, Mac Mini.

  1. micha0711

    micha0711 Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    19.01.2007
    Hallo liebe Foren-Gemeinde!

    Ich zermartere mir gerade den Kopf bei einer Kaufentscheidung. :-(

    Ich möchte mir einen Mac Mini anschaffen. Früher hatte ich ein MBP von 2008, welches leider nicht mehr funktioniert. Derzeit nutze ich einen schwächlichen PC dessen Aufrüstung sich nicht mehr lohnt. Nun will ich zu OS X zurückkehren.

    Ich tue mich mit der Entscheidung schwer was ich kaufen soll. Ich denke die Mac Mini 2014 sind raus!
    Ich schwanke derzeit zwischen Mac Mini:

    -2012er Dual Core i5 2,5ghz, 4gb ram, 500gb HDD, Intel 4000

    und

    -2012er Quad Core i7 2,3ghz, 4gb Ram, 1Tb HDD, Intel 4000

    Ich würde beide mit mindestens 8gb ram und 256gb SSD aufrüsten.

    Wären beide noch ohne weiteres erhältlich, so würde ich ohne zu überlegen zum Quad-Core greifen. Leider ist dies aber nicht mehr der Fall.
    Es gibt den Quad Core zwar noch bei einem Onlinehändler, aber zu horrendem Preis. Anfang der Woche hatte ich schon einen Quad-Core im Apple Refurb Store im Warenkorb. Leider fand ich meine Kreditkartendaten nicht schnell genug und der Mac Mini fiel aus dem Warenkorb heraus.

    Meine Gedanken nun:

    Warten und hoffen, dass nochmal ein Quad Core in den Refurb-Store kommt? Wobei man nicht weiss, ob da überhaupt noch was kommt?
    Oder zum Dual Core mit 2,5ghz greifen, bevor es den auch nicht mehr gibt und ich eventuell weder den einen noch den anderen erhalte und durch zu langes warten auf den Quad im Refurb-Store leer ausgehe?

    Einsatzgebiet des Mac Mini soll sein: Office, Internet, Fotobearbeitung auf Hobbyniveau mit Canon-Programm und eventuell Photoshop oder Lightroom. Mit Filmbearbeitung habe ich mich noch nicht beschäftigt, da ich aber eine Canon 70D habe, welche sehr gut für Filmen geeignet sein soll, will ich nicht ausschliessen, dass ich das mal ausprobieren werde, jedoch nicht in grossem Umfang.

    Ich habe schon die Suche bemüht, da wird natürlich eher zum Quad geraten, da war der aber auch noch leichter erhältlich. Ich möchte Euch aber bitten die derzeitige Verfügbarkeit mal in die Überlegungen/Ratschläge mit einzubeziehen (auf Quad im Refurb warten, wenn keiner mehr kommt, dann eventuell auch kein 2012 Dual mehr erhältlich, da zu lange gewartet?).
    Oder würdet ihr sagen, komm...schlag zu, nimm den 2,5 Dual, pack ne SSD rein, rüste ram auf...das reicht auch wenn man sich mal an Filmbearbeitung probieren sollte?

    Ich würde mich über Eure Inputs freuen!

    Viele Grüsse und Danke!

    Micha
     
  2. davedevil

    davedevil Mitglied

    Beiträge:
    6.583
    Zustimmungen:
    1.987
    Mitglied seit:
    30.10.2010
    Filmbearbeitung ist ein weites Feld, beide Minis sind in dem Moment unterlegen, wenn es um Effektberechnungen etc geht, die eine ordentliche Grafik voraussetzen.

    Einen headless iMac gibt es nicht, daher bleibt Dir dann der iMac oder der nMP.

    Bleibt es bei Hobby - sprich der Rechner darf auch mal länger rödeln - dürfte der Dualcore viel leisten. Es hängt ja auch davon ab, ob die eingesetzte SW die 4 Kerne nutzt, denn sonst ist ein höher getakteter Dualcore schneller.
     
  3. NeoAtti

    NeoAtti Mitglied

    Beiträge:
    2.040
    Zustimmungen:
    388
    Mitglied seit:
    06.04.2011
    Hi,

    Wenn du nicht konkret weisst für was du wie viel Rechenpower benötigst, ist das ganze Ziellos.

    Alles was du schreibst, geht natürlich auch mit einem Dualcore, manches dauert halt etwas länger als mit einem Quadcore.

    Atti
     
  4. Paul1983

    Paul1983 Mitglied

    Beiträge:
    1.780
    Zustimmungen:
    219
    Mitglied seit:
    22.01.2014
    Warum nimmst du dir nicht einen iMac? Der hat mehr Leistung als jeder Mini u. auch eine besseren GPU od. GrKa?!?
     
  5. HollyWood72

    HollyWood72 Mitglied

    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    8
    Mitglied seit:
    22.04.2014
    Ich würde erstmal prüfen ob die eingesetzte Software alle vier Kerne nutzt.
    Wenn nicht, dann Dualcore mit 16GB und großer SSD.
    Wobei Photoshop auch von der GPU profitiert!
     
  6. davedevil

    davedevil Mitglied

    Beiträge:
    6.583
    Zustimmungen:
    1.987
    Mitglied seit:
    30.10.2010
    Nur für mein Verständnis. Bei einem 4 Kommentare umfassenden Thread könnte man doch lesen, dass das meiste schon geschrieben wurde?

    Egal.

    Paul 1983: Es gibt viele gute Gründe keinen iMac zu wollen. Das ist der Rechner von Apple, den auch ich keinesfalls kaufen würde. Mein Display habe ich bereits 8 Jahre oder länger. Mit einem iMac wäre dies nicht möglich. Es geht und geht nicht kaputt und nun habe ich mir etwas Größeres für Textarbeiten gekauft. Auch bei Defekten ist der Tausch so viel einfacher und flexibler, als bei einem All-In-One Desktop. Da kann man gleich einen Laptop kaufen.

    Und da der TE einen PC Desktop hat, hat er vermutlich auch Monitor und Peripherie schon da. Geld ist eben manchmal auch ein Faktor. Ein ordentlicher iMac kostet nicht wenig. Den Einstiegs iMac hätte Apple sich schenken können.
     
  7. pauleckstein

    pauleckstein Mitglied

    Beiträge:
    883
    Zustimmungen:
    127
    Mitglied seit:
    14.11.2011
    einzig praxis tests können aufschluss darüber geben wie sich der i5 gegen i7 schlägt. ich würde erstmal vorsichtig sein mit user meinungen, da den aller meisten einfach der vegleich zwischen beiden geräten fehlt, sich eher von technischen daten beeinflussen lassen oder einfach etwas nachplappern was sie von anderer seite aufgeschnappt haben. aber so einfach ist das alles nicht. unbestritten ist jedoch, dass der i7 ein quad core ist, und software die darauf optimiert ist auch performanter (schneller) arbeiten wird als ein dual core. software dieser art ist meistens nur im profisegment zu finden (adobe premiere, finalcut, maya)
     
  8. MacEnroe

    MacEnroe Mitglied

    Beiträge:
    18.905
    Zustimmungen:
    3.584
    Mitglied seit:
    10.02.2004
    Doch, am iMac läuft das Display auch problemlos.


    Zurück zur Frage:

    Ich würde heute keinen neuen Rechner mit Dualcore mehr kaufen. Man nutzt ja
    selten nur 1 Programm, sondern mehrere gleichzeitig.
     
  9. pauleckstein

    pauleckstein Mitglied

    Beiträge:
    883
    Zustimmungen:
    127
    Mitglied seit:
    14.11.2011
    gleichzeitig? welche zum beispiel? so etwas wie gleichzeitig schreiben und gleichzeitig photos bearbeiten? wie soll ich mir das vorstellen?
     
  10. MacEnroe

    MacEnroe Mitglied

    Beiträge:
    18.905
    Zustimmungen:
    3.584
    Mitglied seit:
    10.02.2004
    Im Video-Programm wird gerade etwas gerendert, nebenher schaue ich im Internet
    etwas nach und bearbeite Dateien in Photoshop oder exportiere ein PDF aus InDesign, auch
    das dauert gerne mal 1-2 Minuten, in denen ich nicht untätig bin.

    Selbst mit 1 Programm sind hier die 4 Kerne auf Anschlag ausgenutzt, Rendern in Premiere z.B.

    Also mit 2 Kernen... würde ich nicht neu kaufen.
     
  11. Bretti

    Bretti Mitglied

    Beiträge:
    431
    Zustimmungen:
    99
    Mitglied seit:
    25.10.2013
    Schon das Betriebssystem besteht aus vielen Prozessen und Threads, die parallel vor sich hin werkeln. Es ist ja nicht so, dass OS X nur einen Kern nutzt und den zweiten den Anwendungen überlässt. Die anstehenden Aufgaben werden auf alle Kerne verteilt. Und da läuft es mit vier Kernen eben runder als mit zweien.
     
  12. pauleckstein

    pauleckstein Mitglied

    Beiträge:
    883
    Zustimmungen:
    127
    Mitglied seit:
    14.11.2011
    woher hast du diese informationen? wo kann ich nachlesen in wie fern osx prozesse und threads beim betrieb auf die cpu aufteilt und welchen vorteil ein quadcore für osx bringt?
     
  13. davedevil

    davedevil Mitglied

    Beiträge:
    6.583
    Zustimmungen:
    1.987
    Mitglied seit:
    30.10.2010
    Ja. Aber sinnfrei. Du weißt schon, worum es mir geht. Das Display des iMacs ist nicht trennbar und der Wiederverkaufswert eines Macs ist längst Geschichte.
     
  14. davedevil

    davedevil Mitglied

    Beiträge:
    6.583
    Zustimmungen:
    1.987
    Mitglied seit:
    30.10.2010
    Also ich finde mein MBA von 2011 ist trotz Dualcore sehr potent für das, was ich damit tue. Das wird auch noch die nächsten 2-3 Jahre ausreichen. Ich mache aber auch nicht jedes Update mit und fahre auch OS-seitig noch auf Lion.
     
  15. carsten_h

    carsten_h Mitglied

    Beiträge:
    2.499
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    544
    Mitglied seit:
    14.01.2004
    Ich bin gerade von einem 2012er i5 auf einen 2012er i7 Quad umgestiegen.
    RAM war/ist bei beiden 16GB, eine SSD mit dem Betriebsystem und eine HD für die Daten und eine externe Platte mit der iTunes Mediathek (bei beiden dieselbe Platte).

    iTunes ist merkbar flotter unterwegs auf dem i7 und Videokonvertierungen mit Handbrake sind wesentlich schneller auf dem i7 als auf dem i5. Genaue Vergleiche habe ich nicht gemacht, es hat aber einiges gebracht.
    Allerdings geht der Lüfter beim i7 auch einmal an beim Video konvertieren, den habe ich beim i5 nie gehört.

    Mein iMac von 2007 ist aber auch noch zu gebrauchen und der hat schon einige Jährchen auf dem Buckel.
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...