Kaufberatung Mac Mini, MBA M2 oder MBP Pro 14" für Bildbearbeitung

K

konotori

Neues Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
15.06.2022
Beiträge
8
Punkte Reaktionen
7
Hallo liebe Mac-Gemeinde,

da ich gerade etwas in meinem Gedankenkarussell gefangen bin, bräuchte ich eine Kaufberatung für einen neuen Mac.
Zu meinem Hintergrund: Als Hobbyknibser bearbeite ich meine RAW-Files (26MP) in Lightroom und Photoshop. Mein derzeitiger Laptop (Lenovo T550 i5, 16 GB RAM) gibt allerdings so langsam den Geist auf und ist dermaßen langsam, dass die Bildbearbeitung einfach keinen Spaß mehr macht.
Daher bin auf der Suche nach einem neuen Gerät und liebäugle mit einem Wechsel zu Apple. Der Haupteinsatzbereich wird weiterhin die Bildbearbeitung sein, allerdings möchte ich mich zukünftig evtl. auch mal der Videobearbeitung widmen.

Zu meinem Dilemma (das vielleicht auch unbegründet ist):
Da ich meine Bilder bisher nur zu Hause bearbeitet habe, ging mein erster Gedanke in Richtung Mac Mini. Großer Vorteil wäre, dass ich hier einiges an Geld im Vergleich zu einem Macbook sparen würde. Mit dem gesparten Geld könnte ich mir zusätzlich noch ein iPad holen um auch entspannt auf der Couch surfen zu können und etwas mobiles zu haben. Allerdings bin ich mir nicht sicher, ob die 16GB RAM des Minis auch in den kommenden 5 Jahren für meine Bedürfnisse ausreichend sind, insbesondere dann, wenn die Videobearbeitung ggf. noch dazu kommt.

Ein größerer Arbeitsspeicher ließe sich mit einem Macbook realisieren. Außerdem hätte dies den Vorteil, dass ich nur ein Gerät bräuchte (wenngleich ein iPad zum Surfen auf der Couch wohl etwas komfortabler wäre).
Das neue Macbook Air M2 mit 8 Core GPU, 24GB RAM, 1 TB SSD würde mich um die 2400 € kosten.
Jetzt habe ich allerdings mehrfach gelesen, dass der Preis für die gegebene Ausstattung doch sehr hochgegriffen ist und man sich überleben sollte, ob nicht vielleicht ein Macbook Pro M1 Pro die bessere Wahl wäre.
Dieser würde mich jedoch schon fast 3000 € kosten (14“, 14 Core GPU, 32 GB RAM, 1 TB SSD, 96 W Adapter).

Schlussendlich bin ich mir also nicht sicher, ob die 16 GB RAM des Minis auch in 5 Jahren noch für mich ausreichend sind oder ob es nicht Sinn machen würde, auf mehr RAM zu setzen. Hier dann mit der Frage ob MBA M2 oder MBP M1 Pro.

Wie würdet ihr die Situation einschätzen?

Und als abschließende Frage: Ich nutze sowohl für meinen privaten als auch für mein Firmenlaptop die Thinkpad usb-c dock gen 2, an der ein 4K-Bildschrim hängt. Wisst ihr, ob diese Dockingstation auch für die Macs geeignet ist?

Besten Dank für eure Hilfe!
 
Scum

Scum

Aktives Mitglied
Dabei seit
20.02.2011
Beiträge
1.373
Punkte Reaktionen
1.003
na da hast du dir doch die Antwort schon selber gegeben...das MacBook Air M2 scheint das gerät zu sein für dich!

Wobei auch 16GB im M2 für die nächsten Jahre reichen wird. Dieses ist ja nochmal 50% schneller angebunden als beim 14 Zoll M1 Pro.
 
lulesi

lulesi

Aktives Mitglied
Dabei seit
25.10.2010
Beiträge
9.720
Punkte Reaktionen
10.962
na da hast du dir doch die Antwort schon selber gegeben...das MacBook Air M2 scheint das gerät zu sein für dich!

Wobei auch 16GB im M2 für die nächsten Jahre reichen wird. Dieses ist ja nochmal 50% schneller angebunden als beim 14 Zoll M1 Pro.

Nein, der Speicher ist beim M2 50% langsamer angebunden als beim M1Pro.

M1 - 67 GB/s
M2 - 100 GB/s
M1Pro - 200 GB/s
M1Max - 400 GB/s
M1 Ultra- 800 GB/s
 
Scum

Scum

Aktives Mitglied
Dabei seit
20.02.2011
Beiträge
1.373
Punkte Reaktionen
1.003
Nein, der Speicher ist beim M2 50% langsamer angebunden als beim M1Pro.

M1 - 67 GB/s
M2 - 100 GB/s
M1Pro - 200 GB/s
M1Max - 400 GB/s
M1 Ultra- 800 GB/s
ah ok danke...
Bleibt dennoch bei meiner Empfehlung das ein Air mit M2 und 16GB die nächsten Jahre reicht. Und dann sind wir bei einem Preis von unter 2200€.
 
K

konotori

Neues Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
15.06.2022
Beiträge
8
Punkte Reaktionen
7
ah ok danke...
Bleibt dennoch bei meiner Empfehlung das ein Air mit M2 und 16GB die nächsten Jahre reicht. Und dann sind wir bei einem Preis von unter 2200€.
Danke für deine Einschätzung. Empiehlst du die 16GB wegen des Zusammenspiels mit dem neuen M2 oder denkst du, dass 16GB generell reichen würden - unabhängig von M1 oder M2?
 
Scum

Scum

Aktives Mitglied
Dabei seit
20.02.2011
Beiträge
1.373
Punkte Reaktionen
1.003
Da wir beide keine " Profis" wohl sind, wird uns wohl 16 GB reichen. Auch die nächsten Jahre.

Ich habe auch "nur" 16 GB in meinem MacBook Pro 14" M1 Pro :noplan:
 
ghostgerd

ghostgerd

Mitglied
Dabei seit
27.05.2007
Beiträge
191
Punkte Reaktionen
14
Ich werde warten bis die neuen iMacs mit M2 kommen.
Möchte dann evt. Videos schneiden/bearbeiten ist es denn
ratsam Final Cut Pro mit zu kaufen ? Oder gibt es Alternativen
die günstiger und auch nicht besser oder schlechter sind ?

CU
 
.maxx

.maxx

Mitglied
Dabei seit
13.01.2005
Beiträge
509
Punkte Reaktionen
118
Ich würde das 14“ MBP mit 16GB empfehlen. Dank des guten Memory Managements von den Apple CPUs kann man das mit denen eines x86ers nicht vergleichen und du wirst bestimmt auch in 5 Jahren noch happy sein.

Aktuell bekommt man nen 14“ MBP mit 1TB für 2300€
 
K

konotori

Neues Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
15.06.2022
Beiträge
8
Punkte Reaktionen
7
Super, vielen Dank. Das grenzt die ganze Sache doch schon etwas ein :)
Wie auch schon geschrieben: Ich mache das ganze nur hobbymäßig und benötige daher sicher nicht die gleiche Ausstattung wie ein Profi, der mit Bild- und Videobearbeitung sein Geld verdient. Wichtig ist mir, dass die Anwendungen flüssig laufen und mir nicht durch ständiges Geruckel die Freude genommen wird, wie es aktuell der Fall ist.

Und das ganze sollte halt auch noch in ein paar Jahren vernünftig laufen.
Von daher vielen Dank für eure Einschätzungen und Empfehlungen.

Dennoch eine weitere Frage:
Preislich liegen das 14“ MBP (1 TB, 16 GB) und das MBA M2 (1 TB, 24 GB) dicht beieinander (ca. 2300€ vs ca. 2400€).
Wäre das MBP hier dennoch die klügere Wahl? Also macht es mehr Sinn auf weniger RAM, dafür aber den leistungsstärkeren Chip zu setzen?
 
Zuletzt bearbeitet:
.maxx

.maxx

Mitglied
Dabei seit
13.01.2005
Beiträge
509
Punkte Reaktionen
118
Super, vielen Dank. Das grenzt die ganze Sache doch schon etwas ein :)
Wie auch schon geschrieben: Ich mache das ganze nur hobbymäßig und benötige daher sicher nicht die gleiche Ausstattung wie ein Profi, der mit Bild- und Videobearbeitung sein Geld verdient. Wichtig ist mir, dass die Anwendungen flüssig laufen und mir nicht durch ständiges Geruckel die Freude genommen wird, wie es aktuell der Fall ist.

Und das ganze sollte halt auch noch in ein paar Jahren vernünftig laufen.
Von daher vielen Dank für eure Einschätzungen und Empfehlungen.

Dennoch eine weitere Frage:
Preislich liegen das 14“ MBP (1 TB, 16 GB) und das MBA M2 (1 TB, 24 GB) dicht beieinander (ca. 2300€ vs ca. 2400€).
Wäre das MBP hier dennoch die klügere Wahl? Also macht es mehr Sinn auf weniger RAM, dafür aber den leistungsstärkeren Chip zu setzen?
Allein das Display ist dem des MBA haushoch überlegen. Dazu noch die zusätzlichen Ports.
Ich weiß ja nicht wie du fotografierst, aber ein interner SD Karten Port hat schon was.
 
K

konotori

Neues Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
15.06.2022
Beiträge
8
Punkte Reaktionen
7
Ein interner SD-Steckplatz ist natürlich super, habe ich sogar an meinem jetzigen Gerät.
Allerdings bearbeite ich meine Bilder zu Hause, so dass ein Adapter jetzt auch nicht tragisch wäre. Ob ich so viel von dem Bildschirm profitieren würde ist auch ein wenig fraglich, da ich für die Bearbeitung eh mit der Dockingstation verbunden bin
 
O

OmarDLittle

Aktives Mitglied
Dabei seit
21.05.2017
Beiträge
3.890
Punkte Reaktionen
2.607
Du musst nicht unbedingt davon ausgehen, dass der Mac 5 Jahre ausreichen muss. Die Gebrauchtpreise bei Macs sind recht gut, da bekommst du zumindest die Hälfte wieder zurück wenn dir schon in 3 Jahren die Performance nicht mehr reicht. Ist natürlich teurer die Kiste früher zu ersetzen, aber so schlimm ist es nicht.

Ich mache Foto- und Videobearbeitung am Macbook und der M1 ist dafür vollkommen ausreichend. Ich laufe aber immer wieder ins RAM-Limit und steige deshalb jetzt selbst vorzeitig von 16GiB auf ein Air mit 24GiB um.

Für mich persönlich ist daher das Air die erste Wahl, das 14"-MBP ist mit 32GiB RAM deutlich teurer und das mit 16GiB wäre im Endeffekt genauso limitierend wie mein aktueller Mac. Das Air hat allerdings eine passive Kühlung, da werde ich erst sehen ob das genauso konstant performant bleibt wie mein M1 mit Lüftung, oder ob das irgendwann in ein Hitzelimit kommt. Ich erwarte aber kein Problem, weil mein M1 selten bei 100% Last hängt.

Mir ist das 14"-Gerät auch zu unmobil, mein aktueller Mac ist so am Limit was ich täglich im Rucksack herumschleppen will.

Aber ich muss auch dazusagen, mir wären 32GiB viel lieber, ich hab das 16GiB-Pro damals nehmen müssen, weil das vor einem Jahr noch das Limit beim kleineren Macbook war. Das Air ist jetzt eher der günstigere Kompromiss - könnte ich finanziell rechtfertigen doppelt soviel auszugeben hätt ich hier längst ein 14"-MBP stehen und dann könnte ich es auch verkraften es täglich mitzunehmen :D

Das Air erreicht schon 80% von den Pros, Akkulaufzeit, Performance und Display sind immer noch sehr gut und werden nur von den hauseigenen teureren Geräten überboten. Gibt ja sonst nix am Markt was so mobil ist wie das Air mit einem großen 16:10,3-Bildschirm und diese Performance und Akkulaufzeit in einem Paket vereint. Das "Kompromiss-Air" ist also immer noch einer der besten Laptops überhaupt.

Allein das Display ist dem des MBA haushoch überlegen.
Was heißt haushoch? Es hat eine Mini-LED-Beleuchtung, kann HDR-Inhalte wiedergeben und die Wiederholrate ist 120Hz, das wars. Ich habe 0 HDR-Content, und das Display ist sicherlich geringfügig besser, die simpleren Retina-Bildschirme gehören allerdings schon seit vielen Jahren zu den besten Laptop-Displays am Markt. Das von meinem 2015er-MBP ist heute noch besser oder zumindest gleichauf mit vielen brandneuen Windows-Laptops.

Am ehesten machen sich die 120Hz bemerkbar, aber auch da sehe ich keine haushohe Überlegenheit für die ich viele hunderte Euro extra hinlegen würde. Das ist eine nette Zugabe, stellt bei meiner Laptopwahl allerdings kein Kriterium dar, Preisleistungsverhältnis steht da schon recht weit oben auf der Liste.
 
Scum

Scum

Aktives Mitglied
Dabei seit
20.02.2011
Beiträge
1.373
Punkte Reaktionen
1.003
Ich Merk nicht wirklich was von dem 120Hz in meinen 14ner MacBook Pro 🤷🏻‍♂️
 
O

OmarDLittle

Aktives Mitglied
Dabei seit
21.05.2017
Beiträge
3.890
Punkte Reaktionen
2.607
Ich Merk nicht wirklich was von dem 120Hz in meinen 14ner MacBook Pro 🤷🏻‍♂️
Weil es erstens nicht jede App unterstützt und zweitens merkt man es bei einigen Inhalten auch gar nicht. Beispielsweise bei Videos bringt es nichts, weil die meistens mit 24, 30, 59, oder 60 Bildern pro Sekunde aufgenommen wurden und auch wenn der Bildschirm 120x pro Sekunde aktualisiert, kommen nur diese 60 Bilder an. Lustig ist auch das "smooth scrolling" im Browser, wo sich mit überladenen Webseiten der Browser so anspeibt, dass das Scrollen generell ruckelt, da helfen dann 120Hz auch nicht.

Wenn ich untertags meine Fotos bearbeite und Mails schreibe merk ich von den 144Hz am externen Monitor nix außer einen flüssigeren Mauszeiger.
 
vonLeitn

vonLeitn

Aktives Mitglied
Dabei seit
21.11.2004
Beiträge
1.899
Punkte Reaktionen
513
Also ich arbeite im privaten Fotografiebereich mit den RAWs meiner Olympus E30. Habe dafür Affinity Photo und Pixelmator Pro sowie den GraphicConverter. Ich habe weder mit meinem Air noch mit meinem Mini jeweils M1 8GB RAM / 512GB SSD auch nur annähernd Probleme.

Sollte ein Gerät an die Grenzen kommen wird es halt ersetzt, das gute ist bei gebrauchten Macs dass man, im Gegensatz zu PCs, auch nach 3 oder 4 Jahren noch Geld dafür bekommt.
 
N

Nicolas1965

Aktives Mitglied
Dabei seit
07.02.2007
Beiträge
4.091
Punkte Reaktionen
1.402
Ich bewundere, wie einige hier in der Glaskugel lesen können. Keiner weiß, wie sich die Büchsen in 5 Jahren verhalten werden und niemand kennt die Entwicklung der Gebrauchtpreise.
Ketzt einen Mini günstig zu kaufen und und den dann zu tauschen, wenn er nicht mehr taugt wäre eine mindestens gleichgute Strategie. Wie haltbar due Akkus in den neuwn Geräten sein werden, bleibt ebenfalls abzuwarten - im Mini wird der Akku sicherlich nicht kaputt gehen.

Wenn das Budget kein Problem macht und Dir ein MBP gefällt, dann kauf eines. Wenn Geld eine Rolle spielt, kauf den Mini.
Bei Videoschnitt scheint die HW des MBP von Vorteil zu sein.
 
K

konotori

Neues Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
15.06.2022
Beiträge
8
Punkte Reaktionen
7
OK, ich sehe schon. Die Meinungen gehen sehr auseinander.
Morgen habe ich Zeit und werde mal einen Apple-Store besuchen. Vielleicht hilft mir ja das ein wenig bei der Entscheidungsfindung.
Einfach zu schade, dass es noch keinen Mini mit M1pro oder M2 Chip gibt xD
 
N

Nicolas1965

Aktives Mitglied
Dabei seit
07.02.2007
Beiträge
4.091
Punkte Reaktionen
1.402
Einfach zu schade, dass es noch keinen Mini mit M1pro gibt

Den wird es vermutlich nie geben. Damit würde man die Verkäufe beim Studio kanibalisieren.
Auch eine Mär, die hier gepflegt wird. Der nächste Mini wird eher dann den M2 bekommen oder man lässt diesen Schritt ausfallen und spendiert dann gleich den M3 - wenn er denn in 2 Jahren da ist. Den Mini hat man früher schon gerne mal eine Runde aussetzen lassen.
Air und Mini werden bei den "Amateur"-Prozessoren bleiben. Das Lineup ist für den Moment doch definiert.
 
E

einseinsnull

Mitglied
Dabei seit
17.07.2020
Beiträge
461
Punkte Reaktionen
162
Nein, der Speicher ist beim M2 50% langsamer angebunden als beim M1Pro.

M1 - 67 GB/s
M2 - 100 GB/s
M1Pro - 200 GB/s
M1Max - 400 GB/s
M1 Ultra- 800 GB/s

also 100 statt 67 ist zweifelsfrei ein drittel mehr.

Morgen habe ich Zeit und werde mal einen Apple-Store besuchen. Vielleicht hilft mir ja das ein wenig bei der Entscheidungsfindung.

nix gegen das air, das ist auch eine gute empfehlung. aber ich würde dir zum mini raten, denn da kannst du dann vor allem einen schönen großen monitor anschließen.

mir ist das eh immer ein rätsel, wie viele bildbearbeiter mit laptops klarkommen. hast du da keine platz-angst?
 

Ähnliche Themen

M
Antworten
33
Aufrufe
1.442
Scum
Scum
fluffit
Antworten
4
Aufrufe
596
Chriskr79
Chriskr79
H
Antworten
77
Aufrufe
5.273
apvar
A
nightsurfer
Antworten
3
Aufrufe
227
Apfelstrauch
Apfelstrauch
Oben