Mac mini (M1) per Tastatur einschalten ?

DerKubi

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
07.01.2021
Beiträge
143
Punkte Reaktionen
27
Moin

Leider hat Apple den Einschalter für den Mini auf die Rückseite anstatt vorne an die Frontseite gelegt . Da mein Mini unter meinem Monitor ( Wandhalterung ) steht , muss ich ihn jetzt jedesmal gut 30 cm hervorziehen um an die Rückseite zu kommen . Das lässt ein "ordentliches" verlegen der Anschlusskabel nicht mehr zu , da ich ja eben diese 30 cm Spielraum brauche . Gibt es da eine Lösung ?
 

AgentMax

Super Moderator
Dabei seit
03.08.2005
Beiträge
51.313
Punkte Reaktionen
11.082
Mini nicht abschalten sondern in den Ruhezustand schicken. Dann geht er per Tastatur an.
 

fringedivision

unregistriert
Dabei seit
08.07.2017
Beiträge
133
Punkte Reaktionen
66
Nutze doch einfach den Ruhemodus, runterfahren muss man den Mac doch nur ganz selten mal, höchstens ein Neustart.
 

DerKubi

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
07.01.2021
Beiträge
143
Punkte Reaktionen
27
Danke , werd ich mal so machen . War es halt so vom Win PC gewohnt , die Tastatur war allerdings kabelgebunden ...
 

EasyChris

Mitglied
Dabei seit
01.09.2014
Beiträge
222
Punkte Reaktionen
111
Wenn der Mini im Ruhemodus ist verbraucht er 0,68W im ausgeschalteten Zustand 0,25W. Also es lohnt sich wirklich nicht den Mini auszuschalten.
 

DerKubi

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
07.01.2021
Beiträge
143
Punkte Reaktionen
27
Danke für die Antworten , das mit dem Ruhemodus geht so in Ordnung

@Apple : beim nächsten Mac mini bitte den An/Aus-Taster vorne mittig als Apple-Logo und links - rechts jeweils einen USB - Thunderbolt Anschluss :cool:
 

WeDoTheRest

Aktives Mitglied
Dabei seit
19.10.2012
Beiträge
7.957
Punkte Reaktionen
3.393
Wenn ich ehrlich bin, hätte so ein kleiner "Start-Apfel-Schalter" und 1-2 USB-Ports vorne schon was.
 

MiketheBird

Aktives Mitglied
Dabei seit
07.02.2021
Beiträge
1.688
Punkte Reaktionen
1.278
Bau doch aus einem alten Rückenkratzer einen Fernschalter und leg den neben den Mini?
 

Madcat

Aktives Mitglied
Dabei seit
01.02.2004
Beiträge
17.705
Punkte Reaktionen
5.502

bernie313

Aktives Mitglied
Dabei seit
20.08.2005
Beiträge
24.591
Punkte Reaktionen
4.365
Wenn ich ehrlich bin, hätte so ein kleiner "Start-Apfel-Schalter"
Wie erwähnt, gab es den auf der alten Tastatur, nette Anekdote am Rande, das führte mal zu einer Abwertung der Mac bei der Stiftung Warentest, weil diese bemängelten, das der Einschaltknopf nicht wie bei PCs üblich vorn, sondern hinten war, den Startbutton auf der mitgelieferten Tastatur fand kein Tester.
Der Ein-/Ausschalter wird bei mir auf jedem Gerät nur in bestimmten Ausnahmefällen genutzt, die Geräte laufen oder schlafen, aber aus sind sie eigentlich nie, kann aber den Wunsch nach einem besser erreichbaren Knopf nachvollziehen, hier geht dann aber wohl Design über Funktion.
 

Madcat

Aktives Mitglied
Dabei seit
01.02.2004
Beiträge
17.705
Punkte Reaktionen
5.502
nette Anekdote am Rande, das führte mal zu einer Abwertung der Mac bei der Stiftung Warentest, weil diese bemängelten, das der Einschaltknopf nicht wie bei PCs üblich vorn, sondern hinten war, den Startbutton auf der mitgelieferten Tastatur fand kein Tester.
Nett, kannte ich noch gar nicht. Ist genauso gut wie der ct-Test der USB 2 Gehäuse um die Jahrtausendwende bei dem bemängelt wurde, dass kein Gehäuse mehr als USB 1 Geschwindigkeit schafft...der Tester schloss zum Test die Gehäuse an den USB 1 Hub der Tastatur an :D
 

Moppedsebi

Neues Mitglied
Dabei seit
09.02.2021
Beiträge
19
Punkte Reaktionen
3
Stiftung Wernertest hat auch in den 90ern CD-Player von Pioneer mit "mangelhaft" bewertet, weil man die CD wegen des "StablePlatter"-Laufwerks mit der Labelseite nach unten einlegen mußte...
Wie sagte Dieter Nuhr so schön? "Wenn man keine Ahnung hat: Einfach mal die Fresse halten!"
 

Peacekeeper

Aktives Mitglied
Dabei seit
22.08.2004
Beiträge
8.190
Punkte Reaktionen
1.220
Du irrst Dich, das 10-fache, also 6,8 Watt, ist der Stromverbrauch eines inaktiven M1.

Apple

Wenn Du die von dir verlinkte Seite zu Ende liest, wirst Du folgendes lesen:
Apple schrieb:
  1. Die Stromverbrauchsdaten (Watt) werden an der Wandsteckdose gemessen und beinhalten alle Stromversorgungs- und Systemverluste. Eine zusätzliche Korrektur ist nicht erforderlich.
  2. "Max" wird als die maximal mögliche Stromaufnahme basierend auf der Nennleistung des Computers definiert.
  3. "Inaktiv" spiegelt den entstehenden Stromverbrauch wider, wenn nur der Finder geöffnet ist, wobei die Standardeinstellungen für die Energieverwaltung verwendet werden.
 

borland

Mitglied
Dabei seit
31.01.2009
Beiträge
657
Punkte Reaktionen
307
Und dann kommt ggf. noch weitere Peripherie dazu wie z.B. bei mir der Subwoofer der an der gleichen (durch den Mac schlagbaren) Steckdose hängt.. Also Ruhemodus finde ich auch nicht so prickelnd.
 

MacKaz

Aktives Mitglied
Dabei seit
12.01.2020
Beiträge
2.630
Punkte Reaktionen
1.648
Du irrst Dich, das 10-fache, also 6,8 Watt, ist der Stromverbrauch eines inaktiven M1.

Apple
Ruhemodus ist aber nicht „inaktiv“, oder warum erwähnt Apple dabei den Finder?
„ "Inaktiv" spiegelt den entstehenden Stromverbrauch wider, wenn nur der Finder geöffnet ist, wobei die Standardeinstellungen für die Energieverwaltung verwendet werden.“
 

nihau

Mitglied
Dabei seit
24.02.2011
Beiträge
115
Punkte Reaktionen
9
Sind das Watt pro Sekunde und nicht kWh oder?
 
Oben