Mac Mini M1 + LG Ultrafine 5K: Fragen zu Auflösung und Skalierung

accuphan

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
28.10.2006
Beiträge
647
Punkte Reaktionen
93
Hallo zusammen,

der neue Mac Mini M1 steht bei mir, zusammen mit dem LG 27" 5K.
Bei dem fällt mir auf, dass die Auflösung nach Bildschirmschoner/ Ruhezustand eine andere ("gröbere") ist, als nach dem Neustart des Rechners.

Ob und wie ich die spezifizierten 5210x2880 erhalte, ist mir schleierhaft. Mir gelingt es nicht, über 3840x2160 hinauszukommen:

A84E50F9-5702-4CD4-85C4-A997030441D5.jpeg


Verstehe ich das richtig, dass "sieht aus wie" bedeutet, dass die physisch vorhandenen 5K-Pixel "zusammengeschaltet" werden?

Die höchste auswählbare Auflösung führt zu sehr kleinen Symbolen und Schrift, so dass damit gar nicht zu arbeiten ist.

Werden Fotos mit der vollen Auflösung dargestellt?
Die Verbindung läuft über Thunderbolt.

Vielleicht kann jemand Licht ins Dunkel meiner Verunsicherung bringen... Danke vorab!
 

RealRusty

Aktives Mitglied
Dabei seit
06.06.2019
Beiträge
7.048
Punkte Reaktionen
4.323
Moin.

5 oder 4 K Auflösung der Monitore sind bei 4/5K 27 Zoll kaum lesbar. Deswegen nutzt man im Betriebssystem skalierte Auflösungen. Bei dir wird die 4K Auflösung in Full HD skaliert. Es werden also genau 2 Pixel statt einem dargestellt. Das führt zu einem besseren Bild und einer FHD Anzeige wie bei einem FHD Monitor nur das der nur halb soviel Pixel darstellen kann.

Bei 5K ist bei macOS wie WQHD skaliert also 2560x1440. Also werden hier wieder zwei für ein Pixel dargestellt. Das macht wieder das brilliante Bild aus und man bekommt deutlich mehr angezeigt als bei FHD hat also einen größeren Desktop.
 

JeanLuc7

Aktives Mitglied
Dabei seit
04.04.2005
Beiträge
5.481
Punkte Reaktionen
2.097
@RealRusty 's Beitrag ignoriere ich mal.

Deinem Screenshot entnehme ich, dass dein Monitor mit 4k angesteuert wird, obwohl er 5k kann. Da arbeiten dann macOS und Monitor-Scaler gegeneinander, weil macOS ein "sieht aus wie FullHD" auf 4k interpoliert und der Monitor es dann nochmal von 4k auf 5k hochzieht. Schön ist das Ergebnis sicher nicht.

Folgende Fragen habe ich:
1) Du schreibst "nach Bildschirmschoner". Wie sieht denn der besagte Screenshot vorher aus? Funktioniert 5k da noch?
2) Welche Auflösung möchtest Du fahren - "sieht aus wie 2560x1440" (wäre optimal) oder tatsächlich FullHD (was für meinen Geschmacxk bei einem 27-Zöller zu große Schriften verursacht)?
 

RealRusty

Aktives Mitglied
Dabei seit
06.06.2019
Beiträge
7.048
Punkte Reaktionen
4.323
Was Du geschrieben hast, ist völlig korrekt. Es ist halt nur nicht sein Problem ;)

Ich habe eine von zwei Fragen (Skalierung) beantwortet bzw. erläutert. Nicht mehr und nicht weniger. Zu seinem weiteren Problem kann ich leider nichts sagen, sorry.
 

spike01

Mitglied
Dabei seit
16.12.2009
Beiträge
979
Punkte Reaktionen
281
Die wesentliche Frage hier lautet:

Wie hast Du den Monitor verbunden ? HDMI oder USB-C / Thunderbolt 3 ?

Was für einen Rechner hattest Du davor am Monitor und was hat er Dir da angezeigt ?

Gruss
spike
 

TSMusik

Aktives Mitglied
Dabei seit
24.12.2006
Beiträge
2.313
Punkte Reaktionen
1.068
@accuphan: Poste mal, was in den Systeminformationen unter Thunderbolt am jeweiligen Bus angezeigt wird.

Wenn es kein Software-Problem ist, ist vielleicht das Kabel oder einer der Ports das Problem. Sicher, dass es ein Thunderbolt 3 Kabel ist?
 

accuphan

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
28.10.2006
Beiträge
647
Punkte Reaktionen
93
...
Deinem Screenshot entnehme ich, dass dein Monitor mit 4k angesteuert wird, obwohl er 5k kann. Da arbeiten dann macOS und Monitor-Scaler gegeneinander, weil macOS ein "sieht aus wie FullHD" auf 4k interpoliert und der Monitor es dann nochmal von 4k auf 5k hochzieht. Schön ist das Ergebnis sicher nicht.

Folgende Fragen habe ich:
1) Du schreibst "nach Bildschirmschoner". Wie sieht denn der besagte Screenshot vorher aus? Funktioniert 5k da noch?
2) Welche Auflösung möchtest Du fahren - "sieht aus wie 2560x1440" (wäre optimal) oder tatsächlich FullHD (was für meinen Geschmacxk bei einem 27-Zöller zu große Schriften verursacht)?

1. Heute nach dem Neustart ein schönes Bild, alles kleiner, aber nicht winzig und angenehm:
85A9FC26-4DB3-415E-BF1C-A223207C93F3_1_201_a.jpeg


Mich nervt schon, dass da steht "Standard für Monitor", aber ohne Zahlen - WTF ist denn "Standard"?
 

Anhänge

  • 5A9D1392-2088-40B4-ACA2-EC3DD75BB0AF_1_201_a.jpeg
    5A9D1392-2088-40B4-ACA2-EC3DD75BB0AF_1_201_a.jpeg
    176,2 KB · Aufrufe: 272
  • B16B1228-354E-4645-9402-0BDB1015CD94_1_201_a.jpeg
    B16B1228-354E-4645-9402-0BDB1015CD94_1_201_a.jpeg
    150 KB · Aufrufe: 262

spike01

Mitglied
Dabei seit
16.12.2009
Beiträge
979
Punkte Reaktionen
281
Und der LG ist wie verbunden, Verbindung HDMI oder Thunderbolt USB C ?
Welches Kabel ?
 

spike01

Mitglied
Dabei seit
16.12.2009
Beiträge
979
Punkte Reaktionen
281
Jetzt stimmt doch alles !!

Du hast die volle Auflösung und es wird angezeigt wie es sich im Retina Modus gehört... sprich sieht aus wie 2.560x1.440

Alles fein somit !
 

accuphan

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
28.10.2006
Beiträge
647
Punkte Reaktionen
93
2. Der Laie, oder auch Auflösungsvollhorst, sagt: ich habe 5K, ich will 5K. Ich will einen "iMac 5K-Bildschirm" am Mac Mini.
Und ich verstehe es so, dass das Panel die 14,7 Mio. Bildpunkte hat und aus denen die verschiedenen Auflösungen darstellt, also für 2560x1440 mehrere Pixel des Panels einen sichtbaren Bildpunkt bilden. Geht das in die richtige Richtung?
 

spike01

Mitglied
Dabei seit
16.12.2009
Beiträge
979
Punkte Reaktionen
281
Und by the way... damit könntest Du sogar einen 2018 Mini ruckelfrei laufen lassen... weil es nur verdoppelt und MacOS/GPU nicht belastet wird in der skalierung.
Das ist der große Vorteil von 5K ggü. 4K an einem Mac im allgemeinen.....
 

JeanLuc7

Aktives Mitglied
Dabei seit
04.04.2005
Beiträge
5.481
Punkte Reaktionen
2.097
Mich nervt schon, dass da steht "Standard für Monitor", aber ohne Zahlen - WTF ist denn "Standard"?
Drück mal die ALT-Taste, bevor du die Monitoreinstellungen öffnest, dann bekommst Du Zahlen.

Wenn ich es nun richtig verstehe, funktioniert alles perfekt bis zum "Bildschirmschoner" - oder bis zum "Einschlafen und wieder Aufwachen"? Und danach hast Du dann 3840x2160 und FullHD als angezeigte Auflösung?

Und ich verstehe es so, dass das Panel die 14,7 Mio. Bildpunkte hat und aus denen die verschiedenen Auflösungen darstellt, also für 2560x1440 mehrere Pixel des Panels einen sichtbaren Bildpunkt bilden. Geht das in die richtige Richtung?
Ja, so ist das. Intern wird für die 2560x1440 ein viermal so großes Bild erzeugt (eben 5120x2880), das dann an den Monitor übertragen wird. Das ergibt die knackige Schärfe.
 

spike01

Mitglied
Dabei seit
16.12.2009
Beiträge
979
Punkte Reaktionen
281
2. Der Laie, oder auch Auflösungsvollhorst, sagt: ich habe 5K, ich will 5K. Ich will einen "iMac 5K-Bildschirm" am Mac Mini.
Und ich verstehe es so, dass das Panel die 14,7 Mio. Bildpunkte hat und aus denen die verschiedenen Auflösungen darstellt, also für 2560x1440 mehrere Pixel des Panels einen sichtbaren Bildpunkt bilden. Geht das in die richtige Richtung?

Korrekt... und damit ist es schärfer (Retina) als wenn Du direkt ein Panel mit 2.5601.440 kaufst...
 

accuphan

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
28.10.2006
Beiträge
647
Punkte Reaktionen
93
Drück mal die ALT-Taste, bevor du die Monitoreinstellungen öffnest, dann bekommst Du Zahlen.

Wenn ich es nun richtig verstehe, funktioniert alles perfekt bis zum "Bildschirmschoner" - oder bis zum "Einschlafen und wieder Aufwachen"? Und danach hast Du dann 3840x2160 und FullHD als angezeigte Auflösung?
Da stehen heute Morgen auch mehr Zahlen als gestern Abend! Die 5K-Variante wurde z.B. nicht angezeigt.

38-irgendwas kann sein - der Rechner stand da, es kam der Bildschirmschoner, und als ich nach einer Weile entriegelt habe, war die Darstellung (Auflösung?) anders, größere Ordner und Dock.
Die mittels Alt-Taste angezeigten Monitoreinstellungen war andere, weniger, wie oben geschrieben.
 

spike01

Mitglied
Dabei seit
16.12.2009
Beiträge
979
Punkte Reaktionen
281
Ich würde das einfach mal auf ein paar Probleme des M1 Mini am Anfang schieben... da braucht es wohl noch die ein oder andere Softwareanpassung.
Man liest hier auch schon von diversen Zickereien mit Bluetooth Zubehör... kann schon sein, dass es auch hier noch nicht ideal läuft zum Start mit dem M1 und Monitoren.
 
Oben Unten