Mac Mini M1: Einsteiger braucht Hilfe !

retzow1

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
25.03.2021
Beiträge
5
Hallo in die Runde,

ich bin schon seit mehreren Wochen am Recherchieren.
Ich will mir einen Mac Mini M1 kaufen und meinen Selbstbau Windows PC in Rente schicken.
Habe mir vor kurzem einen BENQ EW2780Q gekauft. Der hat zwar nur WQHD mit 2560x1440 Pixeln, aber ich bin mit dem Teil im Office
echt zufrieden.
Ja nun hab ich soviel über die Probleme mit den externen Monitoren.
Ich will den Mac natürlich für Lightroom und Safari nutzen.
Nun hab ich mächtig viel gelesen über die Skalierung und schlechte Lesbarkeit von Buchstaben und verwaschener Darstellung.
Kann mir jemand sagen, ob es mit dieser Kombi funktioniert Und ich die native Auflösung des Monitors nutzen kann.
Welches Kabel oder welcher Anschluss wäre dafür richtig?
Denn gerade die tolle Grafikmöglichkeiten wären mir echt wichtig.

Es wär toll wenn Ihr mir da helfen könntet! Bisher bin ich mit Apple immer sehr zufrieden. Iphone, Ipad und Watch sind einfach ein tolles
Gespann. Da würde der Mini toll dazu passen.

Vielen Dank für fundierte Antworten!

grüsse Stephan
 

Froyo1952

Aktives Mitglied
Registriert
14.10.2019
Beiträge
1.854
Willkommen bei MacUser!

Gerade zum Thema M1 und Monitore existieren hier schon einige, auch sehr aktuelle Threads. Einfach mal die Forumssuche bemühen.
 

MacKaz

Mitglied
Registriert
12.01.2020
Beiträge
794
Hallo und herzlich willkommen ;)

Du kannst die native Auflösung völlig problemlos verwenden. Die Skalierung kommt bei 4K-Monitoren zum Tragen, weil die sich bei Monitoren unter 32 Zoll im Grunde genommen nicht vernünftig nativ darstellen lassen. Die Skalierung macht nicht jedes System völlig problemlos mit, aber beim M1 Mini konnte ich bisher nicht den allerkleinsten Ruckler o.ä. feststellen (und auch keine Hitzeentwicklung bei der Grafik).
Verwaschene Darstellung kenne ich so nicht, meine aber schon mal irgendwas dazu gelesen zu haben (Änderungen mit Big Sur?). Da ist viellecht wirklich die Suche ganz sinnvoll, mit „Darstellung verwaschen“ konnte ich schon eine Trefferliste erzielen. Wenn Du dazu schon was gefunden hast, kannst Du ja die Links hier reinstellen, dann kann man sich das gezielt anschauen.
 

Der Reisende

Aktives Mitglied
Registriert
27.12.2011
Beiträge
2.426
Kauf dir den Mini. Kein Fehler. Den Monitor hast du ja schon. Kein Fehler. Ist das Bild für dich ok? Kein Fehler. Ist es das nicht, wird deine Frage relevant.
 

retzow1

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
25.03.2021
Beiträge
5
Hallo,
vielen Dank für die schnellen Reaktionen. Der Monitor läuft auch an einem Linux-Notebook völlig zufriedenstellen und ich will ihn halt auch für Bildbearbeitung nutzen. Daher will ich halt ein MacMini M1 System, dass die Hardwareauflösung des Monitors ordentlich bedient und Schrift scharf definiert darstellt und das auch mit 60Hz.
Es wäre toll wenn mir jemand bestätigen kann, dass ich diesen 2k Monitor ev. auch mit Adapterkabel von USB-C auf DP ohne Einschränkungen nutzen kann.

Ich hoffe Ihr könnt mir ein positives Signal geben.
 

retzow1

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
25.03.2021
Beiträge
5
Hallo zum Wochendende,

ich kann schon verstehen, dass hier keiner mehr die ständigen Posts über die Retina und Ultrawidedisplays mehr lesen will. Ich denke die Probleme mit dem neuen Prozessor sind noch nicht gelöst und ich kann ja die Konfiguration nicht vorher testen. Deshalb werde ich die Finger davon lassen.
Aber trotzdem vielen Dank für das Verständnis!

VG
 

Der Reisende

Aktives Mitglied
Registriert
27.12.2011
Beiträge
2.426
Es ändert sich ja erst mal nichts für dich. Betreibe den Mini mit dem Monitor den du hast und warte ab was die Erfahrungen der Nutzer zu Tage fördern. Dann weißt du mehr.
 

MW82LE

Mitglied
Registriert
07.09.2008
Beiträge
809
Ein Monitor mit dieser Auflösung läuft sauber und mit scharfen Bild ganz hervorragend an dem aktuellen M1. U. a. seit 3 Monaten bei mir. :)
 

walfreiheit

Aktives Mitglied
Registriert
06.06.2004
Beiträge
31.986
macOS ist anscheinend nur noch auf HiDPI-Bildschirme ausgelegt. Manche beklagen daher ein unscharf wirkendes Schriftbild auf geringer aufgelösten Bildschirmen. Das ist aber sehr subjektiv. Ich rate lieber dazu, sich vorher weniger einzulesen, und so erst Probleme eingeredet zu bekommen, die einem sonst nie aufgefallen wären.
 

retzow1

Neues Mitglied
Thread Starter
Registriert
25.03.2021
Beiträge
5
Ja das klingt ja doch recht positiv (obwohl positiv ja heute nicht mehr angesagt ist). Bisher jhatte ich ja mit Apple immer nur positive Erfahrungen gemacht. Und mit den nächsten Patches wird sich ja bestimmt auch einiges verbessern lassen. Also nochmals vielen Dank ! Werde berichten.
Mein erster genutzer Computer war ein KC85 mit Kassettenlaufwerk! Da sind die heutigen Probleme der blanke Luxus. Tastaturen waren schon Goldstaub für Bastler, die sich mit einem U880 ihre ersten Computer selbst zusammenlöten mussten! 😎👍🏻
 
Oben