Mac mini M1 - Diverse Bugs (Monitore, Maus, USB, Netzwerk)

Madcat

Aktives Mitglied
Mitglied seit
01.02.2004
Beiträge
16.287
Und hör doch bitte mit dem Mist auf, das andere etwas nicht verstehen wollen oder können.
Nein, damit höre ich nicht auf wenn ich so etwas hier lesen:
Die Blase des M1 ist für mich einfach zu klein und die Konkurrenten zu stark, dass es Apple auch mit dem M1 schafft, der anderen ja nicht mal zur Verfügung steht.
Richtig, der M1 steht niemanden außer Apple zur Verfügung. Aber ich habe es oben schon geschrieben: Apple hat gezeigt, dass man auf ARM-Basis eine CPU erschaffen kann, die es mit den iCores von Intel und den Ryzens von AMD mehr als aufnehmen kann, eine Grafikleistung im Mid-Range-Segment der dedizierten GPUs aufweist und dabei grad mal ein Viertel der Energie der Vergleichs-CPUs braucht. Damit hat Apple gezeigt, welche Möglichkeiten zumindest in der ARM-Technologie steckt und wer glaubt, dass das keine Auswirkung auf den Markt haben wird ist IMO zu kurzsichtig. Noch vor einem Jahr hätte jeder von uns (auch ich) gesagt, wenn man ihm gesagt hätte dass es eine CPU geben wird mit der Power einen i5/i7 usw. der aber nur ein Viertel der Leistung braucht und zudem noch eine Grafikpower wie die einer RX5300/5500 und Co hat "Glaub ich nicht, will ich sehen.". Und heute haben wir diese CPU in unserem Rechner auf dem Tisch stehen. Und ich sage nichts anderes, dass diese Entwicklung den CPU-Markt ganz sicher in den nächsten 5 Jahren beeinflussen wird.
 

MacKaz

Mitglied
Mitglied seit
12.01.2020
Beiträge
591
Könnt ihr für die Diskussion vielleicht in den schon erwähnten ARM-Thread oder die persönliche Unterhaltung ausweichen, wenn Ihr sie noch weiterführen möchtet?
Das hat doch nichts mit dem eigentlichen Threadthema zu tun und es ist schade, wenn man passende Beiträge gar nicht mehr sieht, weil sie schlichtweg untergehen.
Euch auf „ignorieren“ zu stellen, erscheint auch nicht sinnvoll, da (nicht nur) ich Eure Beiträge zu vielen anderen Themen durchaus gern lese.
Danke :)
 

maba_de

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15.12.2003
Beiträge
16.475
Und ich sage nichts anderes, dass diese Entwicklung den CPU-Markt ganz sicher in den nächsten 5 Jahren beeinflussen wird.
Woran machst du das fest? Wie siehst du den Markt in fünf Jahren? Was wird sich deiner Meinung nach verändern?
 

Illmind

Mitglied
Mitglied seit
10.12.2009
Beiträge
548
Ein abschließendes Fazit lässt sich aber auch. noch nicht ziehen, weil wir schlicht auch noch gar nicht wissen wie viel Performance ein iMac oder gar Mac Pro mit M1 auf die Straße bringen wird.

Da aber irgendwie nicht zu erwarten ist, dass der M1 in iMac bzw. Mac Pro seine Runden um die Konkurrenz drehen wird werden die Vorteile einfach für Macuser dort liegen, dass sie bei vergleichbarer Performance weniger Strom brauchen und die Vorteile der Aktionäre, dass sie noch größere Gewinne schreiben. :D
 

urmelchen2009

Mitglied
Mitglied seit
02.03.2009
Beiträge
925
Ganz schön OT hier :xsmile:

Tesla hatte 2008 das erste Elektroauto in Serienfertigung auf den Markt geschmissen (und das von einem Newcomer im Markt), ein Jahr später kam u.a. Renault mit einem Konzept für ein Serien-EAuto um die Ecke und fünf Jahre später, war zumindest Renault mit dem Zoe ebenfalls am Start. Der Markt schläft einfach nicht.
Dieses Beispiel sagt allerdings genau das Gegenteil. Der Markt hat geschlafen, bzw. sich auf eingefahrene Technologie mit hohen Gewinnmargen eingeschossen. Dann kam Musk, hat die Zeichen der Zeit früh erkannt und dann einfach mal los entwickelt. Der (Auto)Markt ist dann irgendwann aufgewacht (vor allem von den Landesregierungen und deren CO2 Zielen getrieben), und versucht nun den Anschluss wieder herzustellen, bzw. eigene Produkte anzubieten und sich dem Markt der Emobilität zu stellen. Bei David gegen Goliath führt aber noch immer David, die Aktionäre trauen ihm darüber hinaus noch sehr viel zu.
Das wird nicht übertragbar sein auf das was Apple mit seinem ARM macht oder geschafft hat. Aber ein Aufwachen/Umdenken der Branche wird auch hier stattfinden.

Apple hat jetzt beides vereint und wer meint, dass das keine Auswirkung auf den Markt haben wird...ne, das kann ich gar nicht nachvollziehen. :noplan:
Sehe ich auch so.
 

hr47

Aktives Mitglied
Mitglied seit
29.03.2016
Beiträge
2.670
Soviel "OT" ist das für mich nun nicht und passt für mich schon noch in den Kontext...

Letztlich wird die Zeit zeigen, wer hier "Recht" hat. Wobei es mir um "Recht haben" überhaupt nicht geht. Auch ich bin der Meinung, das die Entwicklungen in der ARM-Technologie nicht nur auf das Apple-Universum Auswirkungen haben werden. Das heißt aber nicht, das ich andere Meinungen nicht akzeptiere. Und das gilt auch für @Madcat und @maba_de. Ein bisschen Diskussion ist deshalb absolut ok für mich - ist eh schon alles viel zu ruhig und merkwürdig einseitig in dieser verrückten Zeit.

Fest steht: Die Apple Silikons sind eben nicht der "Untergang" von MacOs oder der Macs (auch ich hatte hier durchaus Befürchtungen), sondern ein ungeheuer spannender Schritt in eine Zukunft mit vielen neuen technischen Möglichkeiten und Innovationen. Also genau das, weshalb die meisten "Freaks" hier irgendwann mal bei Apple gelandet sind.
Nachdem ich jahrelang sehr enttäuscht von Apple war (seit dem iPhone gab es wirklich nichts, das mich wirklich beeindruckt hat), erwacht das alte Fieber nun wieder:) Und anders als das Corona-Fieber ist diese Temperaturerhöhung durchaus willkommen:)
 

Madcat

Aktives Mitglied
Mitglied seit
01.02.2004
Beiträge
16.287
Auch ich bin der Meinung, das die Entwicklungen in der ARM-Technologie nicht nur auf das Apple-Universum Auswirkungen haben werden.
Das sehe ich halt genauso und ich finde es halt blauäuig wenn man meint dass die Entwicklung, die jetzt der M1 gezeigt hat, auf das Apple-Universum begrenzt bleibt.
 

hr47

Aktives Mitglied
Mitglied seit
29.03.2016
Beiträge
2.670
Das sehe ich halt genauso und ich finde es halt blauäuig wenn man meint dass die Entwicklung, die jetzt der M1 gezeigt hat, auf das Apple-Universum begrenzt bleibt.
Mal kurz ein paar Stimmen aus dem Netz, die genau das bestätigen:

Linus Tech Tipps (bestimmt nicht dafür bekannt, ein Apple-Fanboy zu sein und wohl der bekannteste Technik YouTuber weltweit) bestätigt den enormen Vorsprung von Apple auf einem neuen, revolutionären Markt. Funfact dabei: Windows for ARM läuft unter Parallels Desktop virtualisiert mit Abstand performanter als Windows ARM nativ auf dem größten und teuersten Surface. Das Video ist einen Tag alt und hat fast eine halbe Million Aufrufe:

Wieder Linus eine Woche vorher (1,7 Millionen Aufrufe). Titel: Apple made a BIG mistake. Hört sich negativ an, ist aber genau das Gegenteil:)

Hier ein Video von einem Fotografen, der nach 20 Jahren Windows auf den M1 Mac umsteigt und 3 simple Gründe dafür nennt, die nichts mit "Apple-Fanboytum" zu tun haben: 1. Mobilität, 2. Performance, 3. Preis (ja Preis, man glaubt es als erfahrener Apple-Kunde kaum).

Und er ist nicht alleine. Hier noch einer, für den Apple vor den M1 - Chips nie eine Alternative war:

Natürlich ist das nicht die "große Revolution" und natürlich wird Apple nicht den PC-Markt übernehmen, aber es zeichnet sich deutlich ab, das Apples M1-Chip weit davon entfernt ist, nur im Apple - Universum eine Revolution zu sein bzw. eine Rolle zu spielen.

Interessant ist auch, das es nicht wie sonst den bekannten Shitstorm Apple vs Windows auf diesen Seiten gibt, sondern ganz nüchtern anerkannt wird, das Apple mit den Silicon Macs eine bis dato konkurrenzlose Plattform geschaffen hat, die für eine Menge User-Typen interessant ist.

Ich behaupte mal, das es ein guter Zeitpunkt ist, Apple-Aktien zu kaufen.
 

WbC

Neues Mitglied
Mitglied seit
07.03.2016
Beiträge
20
Einzigster Bug bei mir das mein Monitor über USB-C nicht funktioniert.
Muss ihn jedesmal aus und wieder einschalten um ein Bild zu bekommen. Hab ihn jetzt erstmal über ein Typ-C DisplayPort Kabel angeschlossen. Über HDMI gab es öfters diese Rosa Klötzchen.

Hoffe es gibt bald ein Update das das Problem löst. Würde schon gern meine USB Anschlüsse am Monitor nutzen.

Bluetooth funktioniert bisher bei mir einwandfrei.
 

Bananamango

Mitglied
Mitglied seit
21.11.2006
Beiträge
189
Bei mir macht eigentlich nur die Magic Mouse (Gen1) Probleme - Mauszeiger ruckelt bzw. verliert die Verbindung... das Magic Trackpad (Gen1) läuft problemlos...
mal die ersten Updates abwarten - meine zwei 4k Samsungmonitore gehen problemlos (über ein Elgato Thunderboltdock via Displayport bzw. via HDMI direkt am Mini)
 
Oben