Mac Mini M1 & altes MBP 2015 durch ein Standalone MBP M1 ersetzen?

BSU

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
15.07.2013
Beiträge
177
Hallo zusammen,

ich nutze seit etwa 2 Monaten einen Mac Mini M1 in der Basisversion 8/256GB mit einem WQHD 27", Bose Companion 20 Lautsprechern, 2 externen HDDs (Time Machine & Daten) sowie dem Apple Magic Keyboard 2 und einer Logitech Master MX2 Maus an meinem Arbeitsplatz und bin damit super zufrieden. Für meine Officeanwendungen und leichte Bildbearbeitung reicht der Mini mehr als dicke aus.

Kürzlich kam ich preiswert (450€) an ein fast unbenutztes MacBook Pro Early 2015, 13", i5 DualCore 2,7GHz, 8/256GB in neuwertigem Zustand, kein Staingate, Akku nur 22 Zyklen und bei 96%, das Gerät ist fast wie aus dem Laden. Das MBP ist für sein Alter von 6 Jahren sehr flott unterwegs, unterstützt allerdings leider keine 4K Wiedergabe und bei vielen geöffneten Tabs und Programmen wird es ordentlich warm und die ansonsten gute Akkulaufzeit geht rapide in den Keller.

Da der mobile Einsatz doch immer häufiger genutzt wird überlege ich ob es Sinn macht, nicht den Mini und das MacBook zu verkaufen und ein MBP oder MBA M1 anzuschaffen und als Standalone - Gerät zu nutzen. Am Arbeitsplatz über eine Dockingstation (Mein Bildschirm hat leider kein USB-C). Die guten Dockingstations sind allerdings auch nicht gerade günstig, wie ich hier schon gelesen habe.

Bei einem Standalone - Ersatz für beide Geräte habe ich das MBP M1 mit 16GB & 512er SSD in die engere Wahl genommen, um auch sicher für 3-4 Jahre Ruhe zu haben, länger plane ich nicht.

Alternative: Den Mini so am Arbeitsplatz belassen, das alte MBP verkaufen und ein MBA M1 in der Basisversion kaufen (ca. 1100€) oder ein MBP M1, ebenfalls Basisversion, ca 1350€. Zwei Geräte haben auch noch den Vorteil, dass eins immer verfügbar ist, sollte das andere mal ausfallen und man nicht am Arbeitsplatz an - und abstöpseln muss, obwohl das eher als Argument wegfällt. Nachteil: Lizenzen müssen teils doppelt gekauft werden.

Das Thema Touchbar oder nicht tangiert mich weniger, die deutlich längere Akkulaufzeit des MBP gegenüber dem MBA finde ich dagegen schon sehr interessant.

Was denkt ihr macht Sinn aus Sicht auf 3-4 Jahre, unter Bedenken von Wirtschaftlichkeit und Einfachheit im Alltag?

Danke!
 

BSU

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
15.07.2013
Beiträge
177
Nach dem Studieren von unzähligen Testberichten und Videos, den kontroversen Meinungen zu 8 vs. 16GB RAM usw. habe ich mich zu folgender Konstellation entschieden:

MBP M1 mit 16GB RAM und 512GB SSD in Space Grey, bei Notebooksbilliger verfügbar, 1860€ - 50€ Willkommenbonus als Neukunde (50€ Rabattcode per Mail) 1810€. Lieferung soll bis zum 20.01. erfolgen.

Die 16GB, um auch in 2-3 Jahren noch auf der sicheren Seite zu sein und 512GB SSD, um mobil nicht immer eine externe SSD dabeihaben zu müssen. Finde ich persönlich einfach beruhigender.

Nun bin ich gespannt, ob NBB auch wirklich so schnell liefert, sonst hat ja kaum einer die 16GB Variante verfügbar.
 
Oben