Mac Mini - Leopard und Co.

Shadow_Berlin

Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
27.08.2007
Beiträge
8
Hallo!

Bevor ich loslege möchte ich zu meiner Schande gestehen --> ich nutze noch einen Windows PC - ;)
Da ich aber zu 100% überzeugt in, dass ich mir einen Mac kaufen will, wollte ich Euch mal noch ein paar Fragen stellen:
Zunächst dachte ich daran, mir einen iMac 20'Zoller zu kaufen. Da ich aber in meinem PC-Wahn erheblich in die Kiste investiert habe bin ich zum Entschluss gekommen, mir doch "nur" einen Mac mini zu kaufen, da ich dann nicht meinen erst 1/2 Jahr alten DELL TFT verkaufen muss (1600x1200). Der PC muß ja auch noch versteigert werden und da ist es ja leider die regel, dass man unter Wert verkauft und somit herbe Verluste einrechnen muss. Daher jetzt also der Entschluss zum preisgünstigeren Mac Mini.
Das einzige Problem an dem Mini ist die Sache mit der CPU.
Bislang habe ich einen 6000+AMD in meiner Kiste (3,0Ghz) und wollte ja wie gesagt auf die 2,4er Variante des iMac umsteigen. um halt so wenig Einbußen wie möglich hinzunehmen.
Nun mal Hand aufs Herz ---> reicht denn der 2,0 GHz, 2GB RAM, 160GB HDD aus um unbeschwert und "ruckelfrei" Filme sehen und bearbeiten zu können und gleichzeitig noch das neue Betriebssystem LEOPARD eindrucksvoll darstellen zu können!?
Auf jeden Fall habe ich mich dazu entschieden aufs neue OS zu warten (Oktober), vielleicht kommt ja bis dato dann eine Erweiterung in Sachen Performance für den Mac hinzu.

** Ich danke Euch auf jeden Fall für die bislang wirklich informativen und regen Beteiligungen in unserer Community - toll hier :D **
 

oneOeight

Mitglied
Mitglied seit
23.11.2004
Beiträge
54.197
ruckelfrei filme gucken kannst du mit einem mini, leopard eindrucksvoll darstellen mit einer intel gma 950 wohl eher nicht...
da fehlen einfach die notwendigen eigenschaften der grafik-karte...
 

bowman

Mitglied
Mitglied seit
08.10.2003
Beiträge
2.616
...zum Vergleich:

Mein Mini C2D 2 GHz mit 2 GB rechnet den aktuellen Cinebench schneller als mein ca. 1 Jahr alter Athlon 64 Dual X2 EE 4600+ mit 2,4 GHz.

Die Full-HD Filmtrailer von der Apple-Webseite laufen ruckelfrei auf 1680x1050 (20" Cinema-Display). Mit Parallels läuft XP in einer virtuellen Maschine absolut einwandfrei, ich nutze darauf z.B. Acrobat Prof. für OCR, das ist nur unwesentlich langsamer wie auf dem Athlon direkt. Das Ding ist wirklich sehr fix, vor allem sehr leise und stromsparend. Wichtig ist aber in jedem Fall der maximale Speicherausbau auf 2 GB. Nur für aktuelle Spiele eignet sich der Mini definiv nicht.

In welcher Geschwindigkeit Leopard drauf läuft kann dir momentan noch keiner sagen, wenn du kannst warte mit dem Kauf bis Oktober, dann ist vermutlich Leopard draussen.
 

Elchmann

Mitglied
Mitglied seit
17.03.2005
Beiträge
694
ruckelfrei filme gucken kannst du mit einem mini, leopard eindrucksvoll darstellen mit einer intel gma 950 wohl eher nicht...
da fehlen einfach die notwendigen eigenschaften der grafik-karte...
welche von Leopard für "eindrucksvolle Darstellung" benutzten Eigenschaften einer (ATI-/NVIDIA-)Grafik"karte" fehlen dem GMA950 denn?
Belege (Links) bitte anhängen!
 

Dilirias Cortez

unregistriert
Mitglied seit
17.06.2007
Beiträge
4.947
Arbeitsspeicher + Takt ;)

Für HD-Trailer etc. reicht es. Aber um aktuelle Games zu zocken oder auch ältere wie UT2004/HL2 braucht man definitiv mehr ;)
 

Elchmann

Mitglied
Mitglied seit
17.03.2005
Beiträge
694
Arbeitsspeicher + Takt ;)
Aber um aktuelle Games zu zocken oder auch ältere wie UT2004/HL2 braucht man definitiv mehr ;)
Nö, Stalker und HL2 laufen bei mir unter XP bei 1440x900 flüssig.

Hat aber im übrigen nichts mit Leopard und dessen Grafikeigenschaften/Oberfläche, etc. selbst zu tun - und darum ging es ja.
 

petjek

Mitglied
Mitglied seit
06.06.2005
Beiträge
523
Anspruchsvoll Zocken geht eher nicht. Der Rest ist kein Problem. Geht ab wie Hulle.
@ oneOeight: Das würde mich jetzt auch mal interessieren. Hat Leopard eines der eindruckvollen Vista-Features mitbekommen und läuft mit der GMA 950 nur noch in 16 Graustufen oder was?

Gruß, petjek
 

oneOeight

Mitglied
Mitglied seit
23.11.2004
Beiträge
54.197
der gma950 fehlen einfach ein paar sachen in der hardware (T&L z.b.), die andere chips schon lange mit bringen. das wird zwar teilweise in den treiber emuliert (sprich in software, daher jede menge langsamer...)
 

glancos

Mitglied
Mitglied seit
25.05.2007
Beiträge
1.976
Hallo,
der gma950 fehlen einfach ein paar sachen in der hardware (T&L z.b.), die andere chips schon lange mit bringen. das wird zwar teilweise in den treiber emuliert (sprich in software, daher jede menge langsamer...)
das wissen wir ja schon, aber welche Leopard-Faetures sollen nicht funktionieren?
glancos
 

oneOeight

Mitglied
Mitglied seit
23.11.2004
Beiträge
54.197
macht doch mal zum selbst-studium das core image fun house auf (falls ihr xcode installiert habt)...
leopard wird jede menge core image nutzen und eindrucksvolle darstellung ist bei mir meilenweit von ruckeln entfernt...
 

Darii

Mitglied
Mitglied seit
24.02.2004
Beiträge
2.084
Belege, Links? Das einzige, was nach Core Image aussieht ist die Menüleiste und die muss ja nun nicht jedes Mal neu berechnet werden.
 

Tensai

Mitglied
Mitglied seit
02.11.2004
Beiträge
11.027
:hehehe: Die "eindrucksvollen" Vista-Features laufen übrigens mit der GMA950 ohne Probleme ...
Die Leopard-Features laufen doch ebenfalls! Zumindest auf meinem MacBook!
Zudem: Schau mal die Videos auf der Apple Seite an: alle Leopard-Funktionen werden auf einem MacBook präsentiert. ;)

...aber welche Leopard-Faetures sollen nicht funktionieren?
Nicht verrückt machen lassen! Es funktionieren alle Leopard-Funktionen.
 

CubaMAN

Mitglied
Mitglied seit
29.03.2005
Beiträge
928
der gma950 fehlen einfach ein paar sachen in der hardware (T&L z.b.), die andere chips schon lange mit bringen. das wird zwar teilweise in den treiber emuliert (sprich in software, daher jede menge langsamer...)
Hab bei Mactechnews demletzt gelesen, dass Intel einen neuen Treiber für den gma950 vorgestellt hat, bei dem T&L hardwareseitig unterstützt wird. Wurde im Forum glaub auch getestet. Trotzdem gibts dann noch zig andere Grafikerweiterungen, die der gma im Gegensatz zu ATi/nvidia Chips (noch) nicht hat. Ist nur fraglich auf was Leopard genau zurückgreift. Dürfte bisher ja niemand wissen bis auf die Tester ;)
 

flippidu

Mitglied
Mitglied seit
25.08.2003
Beiträge
2.699
@Elchmann
Ich habe bei Mac-TV gesehen, daß auf einem MacBook, welches ja auch den GMA950 hat, ein Keynote-Effekt namens "Feuer" nicht läuft (es verbrennt dort eine Schrift). Es könnte ja sein, daß in Leopard ähnliche Effekte nicht dargestellt werden können.
 

Elchmann

Mitglied
Mitglied seit
17.03.2005
Beiträge
694
@Elchmann
Ich habe bei Mac-TV gesehen, daß auf einem MacBook, welches ja auch den GMA950 hat, ein Keynote-Effekt namens "Feuer" nicht läuft (es verbrennt dort eine Schrift). Es könnte ja sein, daß in Leopard ähnliche Effekte nicht dargestellt werden können.
Mag sein, aber die grundlegenden, wichtigen "Effekte" (Coverflow, Quicklook, etc.), die für den alltäglichen Betrieb gebraucht werden, können locker dargestellt werden;
Der GMA950 ist übrigens auch voll CoreImage-fähig (sonst würde der Dashboard-Welleneffekt nicht laufen) und wahrscheinlich wohl auch CoreAnimation-fähig.

Außerdem denke ich nicht, daß Apple dem mini driekt zum Start von Leopard nochmal ein Update verpassen wird - die aktuellen minis mit dem GMA950 werden also wohl mit Leopard ausgeliefert werden und allein schon von daher voll tauglich sein.
 
Oben