Mac Mini Late 2018 Eindrücke/Erfahrungen!

Diskutiere das Thema Mac Mini Late 2018 Eindrücke/Erfahrungen! im Forum iMac, Mac Mini.

  1. urmelchen2009

    urmelchen2009 Mitglied

    Beiträge:
    428
    Zustimmungen:
    166
    Mitglied seit:
    02.03.2009
    Kann das jemand der Pros hier bestätigen?

    „In regards to the new mini, I am rather surprised that Apple has not made any real attempt (in customer buying literature) to inform customers that with the new T2 chip, they will need to turn off the secure boot option before restoring or reinstalling the OS. If they fail to do that when attempting to installing the OS, they will brick the mini. “
     
  2. lemonstre

    lemonstre Mitglied

    Beiträge:
    2.195
    Zustimmungen:
    374
    Mitglied seit:
    12.03.2003
    Damit die Neuinstallation von Mac OS mit aktiviertem "Sicheren Starten" klappt benötigt der Mini zum Zeitpunkt der Installation eine direkte Verbindung zu Apples Recovery Servern. Hier wird es erklärt und auch wie man die Sicherheitseinstellungen ändert.-> https://support.apple.com/de-de/HT208330
     
  3. Dextera

    Dextera Mitglied

    Beiträge:
    12.824
    Zustimmungen:
    7.961
    Mitglied seit:
    13.09.2008
    Das ist doch schon seit dem iMac Pro so :kopfkratz:
     
  4. joemallik

    joemallik Mitglied

    Beiträge:
    365
    Zustimmungen:
    16
    Mitglied seit:
    08.05.2005
    Hat eigentlich schon jemand positive Erfahrungen mit dem neuen Mini und einem 27" Cinema Display? Ich habe das Display mittels eines USB-C auf Mini-DisplayPort-Adapters angeschlossen. Funktioniert auch soweit, aber nach dem aufwachen habe ich Audio-Störungen und die Lautstärke lässt sich nicht mehr ändern.
     
  5. macreef74

    macreef74 Mitglied

    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    06.08.2019
    Grüß Euch, nachdem ich vor kurzem den Zwang hatte mein MacBook Air mit Kaffee zu taufen, ist es jetzt der kleine Mac mini 2018 i3 geworden. Reicht für meine Verhältnisse. Extern eine SamsungT5 1TB für die Bibliotheken und Daten. Bin damit grandios zufrieden.

    Mein Problem ist jetzt die Datensicherung. Hatte mir eine WD My Passport Ultra 4GB zugelegt und etliche Macken damit gehabt und nach einer Woche ist das Ding eingegangen. Ich habe mich nun nach großen Platten umgesehen und lande da immer bei der Lacie D2 Professional und bei der Lacie D2 Thunderbolt3, weiters gibts noch Seagate und WD aber alles nur mit USB 3.0 und die Bluetooth Macken hatte ich leider auch und zwar sofort bei der Installation ohne Kabeltastatur. Es war das DECT im nächsten Raum *urg* und deshalb würde ich lieber über USB C oder Thunderbolt fahren. Habe ich da irgendwelche interessanten Platten übersehen? Was habt ihr denn für Lösungen. GLG aus Wien.
     
  6. JeanLuc7

    JeanLuc7 Mitglied

    Beiträge:
    4.734
    Zustimmungen:
    1.495
    Mitglied seit:
    04.04.2005
    Jede Festplatte ist so langsam, dass sie schon Standard-USB3 locker ausbremst. Thunderbolt wäre Overkill. Kauf Dir ein hübsches USB3-Gehäuse mit USB3-Buchse und schließ ein USB3-B-zu USB-C-Kabel (beispielsweise so eins) an, das andere Ende steckst Du in den Mini.
     
  7. macreef74

    macreef74 Mitglied

    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    06.08.2019
    Naja Thunderbolt wäre dafür, mir die Möglichkeit für eine Daisy Chain offen zu halten. Habe ich bei meinen "alten" FW800 Platten auch geliebt, nur die sind jetzt mittlerweile zu klein (heute nachgeschaut ist eine WD Duo Studio aus 2009 2x1TB und eine Studio aus 2013 mit 1x2TB) . Preislich würde ich hier bei einer 6 oder 8 TB Ironwolf oder WD Red incl. USB Gehäuse und dem erwähnten Kabel auf den selben Preis kommen wie bei einer Lacie D2 Professional (USBC). Die Thunderbolt3 wäre nochmals 60 Euro teuerer aber, aber eben Daisy Chain.

    Eine weitere Möglichkeit wäre mein Synology NAS auf zwei 8TB Platten auszubauen nur dann werden die Kosten "etwas" zu happig und

    Bei den externen Gehäusen, welche sind den gut ich erinnere mich noch an die ICY BOX die waren damals recht gut. GLG
     
  8. mausfang

    mausfang Mitglied

    Beiträge:
    1.174
    Zustimmungen:
    361
    Mitglied seit:
    04.08.2016
    NAS ist halt immer lahm.
     
  9. macreef74

    macreef74 Mitglied

    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    06.08.2019
    Ja eben, deshalb würde ich die Platte am Rechner direkt bevorzugen. Das NAS ist halt für die Ganze Familie komplett auf den iOS Zugriff eingerichtet und wird vom Mac Mini bestückt und verwaltet.
     
  10. JeanLuc7

    JeanLuc7 Mitglied

    Beiträge:
    4.734
    Zustimmungen:
    1.495
    Mitglied seit:
    04.04.2005
    Nun ja - der Mini hat 4 TB-Ports. Und 2xUSB3. Und HDMI. Wenn Dir da ein zusätzliches Daisychaining den enormen TB-Aufpreis wert ist, dann mach das.
     
  11. macreef74

    macreef74 Mitglied

    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    06.08.2019
    Die USB3 Ports sind raus. An einem hängt der Logitech Dongle und am Anderen Port an einem abgeschirmten Verlängerungskabel ein Hub an dem ich aber nicht Geräte permanent anhängen will. Eher für USB Stick und Speicherkarten gedacht. Wenn ich eine USB3 Platte direkt anhänge bricht mir leider sofort die Bluetooth Tastatur weg. Ein TB wird eben von der Samsung T5 TB SSD belegt, bleiben drei freie Ports übrig. Ist vielleicht paranoid aber beim TV waren die 4 HDMI Anschlüsse auch ratz fatz belegt und ein Fünfter wäre eigentlich praktisch. Das ist aber so ein eigenes Ding ;-).

    Primär gehts mir um die Platten die schnell, ruhig und zuverlässig sein sollen. Und da habe ich ausser WD, Seagate und Lacie (die ja zusammengehören) nichts gefunden bei WD gibt es nichts Großes mit zumindest USB 3.1. Bleibt Lacie über oder eben ein "Eigenbau". Lacie hatte ich noch nie und man hört Gutes aber auch einige nicht so gute Dinge. Deshalb meine Zweifel. Und nachdem da draußen sicher ein paar gut laufende MacMini Setup laufen wollte ich nach den bestehenden Lösungen fragen.
     
  12. JeanLuc7

    JeanLuc7 Mitglied

    Beiträge:
    4.734
    Zustimmungen:
    1.495
    Mitglied seit:
    04.04.2005
    Ich nutze ein einfaches USB3-Gehäuse von Conrad, die an einem der USB-C-Anschlüsse hängt, allerdings mit einem langen Kabel. Darin steckt eine 4TB-WD-Platte. Mit BT hatte ich auch so meine Sorgen, bis ich den Mini um 45 Grad gedreht habe. Seitdem läuft es rund.
     
  13. wegus

    wegus Mitglied

    Beiträge:
    16.453
    Zustimmungen:
    3.195
    Mitglied seit:
    13.09.2004
    Eine meiner Lösungen war als erstes eine Maus/Tastatur ohne Dongle zu verwenden. Derzeit original Apple. Es gibt aber auch Tastaturen für Apple von anderen Anbietern die ohne Dongle funktionieren.

    Meine TM Platte ist auch noch eine USB-A, das werde ich dann mittelfristig ändern. Denn ich benötige die USB-A für einen Kartenleser (Banking) und für Drucker.
     
  14. macreef74

    macreef74 Mitglied

    Beiträge:
    6
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    06.08.2019
    Habe es mit der Maus auch ohne Dengle probiert nur dann hat die Maus immer wieder den Kontakt verloren (Logitech master mx 2s). Mit Dongel kein Problem. Tastatur habe ich eine große Satechi.

    Bei den Festplatten bin ich nur von meiner Arbeitsweise ein Stück schlauer geworden. Ich werde die Sicherung übers NAS machen und dort die Platte über USB 3.0 anhängen fürs Backup. Sprich ich brauche zwei Platten von denen immer eine außer Haus gehen wird.

    Mein Problem der Platten hat sich damit aber noch immer nicht geändert. Bei großen "günstigen" fertigen Platten (Gehäuse und Platte zusammen ) landet man bei WD und Seagate und was ich so in Bewertungen lese ist nicht gerade Vertrauens erweckend für Backup Platten. Sind die wirklich so langsam an anfällig für Ausfälle? GLG
     
  15. JeanLuc7

    JeanLuc7 Mitglied

    Beiträge:
    4.734
    Zustimmungen:
    1.495
    Mitglied seit:
    04.04.2005
    Bedenke bitte, dass zufriedene Kunden selten Berichte erstellen, unzufriedene aber sehr wohl. Ich kaufe seit Jahren WD Red-Platten für meine USB-Laufwerke und hatte in den letzten 10 Jahren nicht einen Ausfall (bei ca. 20 HDDs).
     
Die Seite wird geladen...
  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...