Mac mini im Windows 2000 Netzwerk

Dieses Thema im Forum "Netzwerk-Hardware" wurde erstellt von csb, 05.04.2005.

  1. csb

    csb Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.862
    Zustimmungen:
    21
    Mitglied seit:
    06.04.2004
    Liebe Freunde,
    ist es möglich, einen Mac mini so in ein Windows 2000 Netzwerk einzubinden, daß er nur aufs Internet zugreifen kann, ein Win-Rechner hat eine fritz-Kombi-Card, und ihm der Zugriff auf sonstige Daten im Netz unmöglich ist?

    Danke

    Sebastian
     
  2. snoop69

    snoop69 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9.462
    Zustimmungen:
    326
    Mitglied seit:
    18.01.2005
    Hängt davon ab. Wenn kein Rechner auf Daten im Netz Zugriff haben soll, solltest Du die Daten- und Druckerfreigabe auf allen Windows-Rechnern abschalten, dann geht eigentlich nix mehr. Wenn die Freigabe nötig ist, weil die Windows-Kisten Daten austauschen sollen, dann braucht man immer noch Username und Passwort eines Kontos auf der Windows-Kiste. Wie das mit Macs läuft, weiß ich nicht, aber bei einem W2k-NW muss ich händisch Username + PW eingeben, wenn der User, mit dem ich lokal eingeloggt bin, auf dem remoten Rechner nicht existiert.

    Wenn also Dein User auf dem Mini auf den Windows-Kisten nicht existiert, sollte kein Zugriff möglich sein.

    Die ganz sichere Variante ist 2. Router und anderes Subnetz ;)

    edit: ich sehe gerade Kombi-Card. Heißt das, dass die eine Windows-Kiste den Router spielt? Dann wird's natürlich schwierig....

    Snoop
     
    Zuletzt bearbeitet: 05.04.2005
  3. csb

    csb Thread Starter MacUser Mitglied

    Beiträge:
    2.862
    Zustimmungen:
    21
    Mitglied seit:
    06.04.2004

    Genau so ist es...und die Windows-kisten sollen ja Daten austauschen.
     
  4. snoop69

    snoop69 MacUser Mitglied

    Beiträge:
    9.462
    Zustimmungen:
    326
    Mitglied seit:
    18.01.2005
    Naja, dann würde ich auf der Router-Kiste einen eigenen User für den Mini einrichten, der nur auf dieser Kiste existiert. Damit wären Zugriffe auf die anderen schon erschwert. Naja, und dann dem User auf der Router-kiste soviele Rechte wie möglich entziehen ;). Mit der Internetverbindungsfreigabe kenn' ich mich allerdings nicht wirklich aus.

    Am einfachsten (und langfristig am bequemsten und billigsten) ist die Anschaffung eines kleinen Routers...

    Snoop
     
Die Seite wird geladen...