Mac Mini high end Modell in 2017?

Diskutiere das Thema Mac Mini high end Modell in 2017? im Forum Gerüchteküche

  1. AppleFuchs

    AppleFuchs Mitglied

    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    10
    Mitglied seit:
    28.09.2017
    Ja, wenn etwas wird, wie es viel früher mal war und das heutige subjektiv besser ist, nennt man es Rückschritt ;)
     
  2. Maulwurfn

    Maulwurfn Mitglied

    Beiträge:
    18.589
    Zustimmungen:
    2.977
    Mitglied seit:
    06.06.2004
    Das stimmt, aber ich denke, dass es hier einige gibt, den den alten mini so gar nicht mehr kennen. ;)
     
  3. AppleFuchs

    AppleFuchs Mitglied

    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    10
    Mitglied seit:
    28.09.2017
    Auf jeden Fall :D Kenne ihn auch nur von Bildern :)

    Bin erst ende 2010 auf Mac umgestiegen, nach langer Recherche. Allerdings packt mich wieder die Zocker-Wut... daher muss ein HighEnd-Consumer PC her, der 4K-fähig ist (also i7 8700K und GTX 1080Ti). Somit wäre ein neuer Mac Mini als Wohlfühl-Arbeitstier perfekt. Windows zum Zocken, kein Problem. Aber produktiv arbeiten oder in der Freizeit Websurfen, nur noch am Mac.
     
  4. GPTom

    GPTom Mitglied

    Beiträge:
    740
    Zustimmungen:
    74
    Mitglied seit:
    23.01.2007
    Das schreit ja förmlich nach einem Hackintosh :)
     
  5. AppleFuchs

    AppleFuchs Mitglied

    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    10
    Mitglied seit:
    28.09.2017
    :D Die Idee ist mir noch gar nicht gekommen...

    Empfand das immer als großen Aufwand. Habe mich aber auch zuletzt 2013 mit dem Thema befasst.
     
  6. Maulwurfn

    Maulwurfn Mitglied

    Beiträge:
    18.589
    Zustimmungen:
    2.977
    Mitglied seit:
    06.06.2004
    Kann mit jeder Aktualisierung vorbei sein. Kauf dir einen PC zum Zocken und einen mini für den Rest. Beides an einen Monitor und einfach wechseln.
     
  7. AppleFuchs

    AppleFuchs Mitglied

    Beiträge:
    127
    Zustimmungen:
    10
    Mitglied seit:
    28.09.2017
    Ja, diese Bedenken habe ich dabei nämlich auch. Ausserdem, auch wenn viele über die Apple Preise meckern... ich finde es auf jeden Fall in Ordnung, für dieses System den Preis zu zahlen. Selbiges gilt für Software *zu den "bitte Gratis"-Leutchen schiel*
     
  8. Dextera

    Dextera Mitglied

    Beiträge:
    10.272
    Zustimmungen:
    5.796
    Mitglied seit:
    13.09.2008
    Und? Kann aber auch nicht. Und selbst wenn: kann man dann immer noch nen Mini anschaffen. Wenn ein neuer kommt in 2018, dann liegt der eh wieder 4-5 Jahre rum und man kann sich jederzeit einen holen :D

    Gruß, der, der heute wieder ne weitere Bestellung für seinen Hackintosh aufgegeben hat :crack:
     
  9. maccoX

    maccoX Mitglied

    Beiträge:
    9.902
    Zustimmungen:
    1.479
    Mitglied seit:
    15.02.2005
    Naja was soll schon groß kommen... bisschen bessere CPU und weiterhin schön verlötet und schweineteuer.
    Einstiegskonfig wird deutlich besch. laufen wie mein 2012er mit SSD und 16GB RAM und wird teurer sein.

    Das ist für mich kein Fortschritt.


    Wobei ... Apple muss eigentlich dringend mal eine Anpassung machen, der Mini ist Apples ausfallsicherster und langlebigster Mac, eigentlich höchste Zeit da mal etwas an der Hardware zu feilen - mit der Feile! Ist so ja nicht im Sinne des Erfinders, keine Butterfly Tastatur, keine abrauchenden Grafikchips, keine Displayablösungen... das gibts ja alles nicht beim Mini, da muss sich Apple noch was einfallen lassen.
     
  10. Loki Mephisto

    Loki Mephisto Mitglied

    Beiträge:
    3.295
    Zustimmungen:
    918
    Mitglied seit:
    07.02.2005
    Genau sowas läuft bei mir als Mini Ersatz bzw Workstation (mit GTX 1070, ansonsten gleich)
     
Die Seite wird geladen...

MacUser.de weiterempfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...