mac mini g4 als server

Dieses Thema im Forum "iMac, Mac Mini" wurde erstellt von arona.at, 17.03.2008.

  1. arona.at

    arona.at Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    2.988
    Zustimmungen:
    173
    Mitglied seit:
    27.10.2005
    ich will mir einen server zu legen und hab da an einen mac mini g4 gedacht ...

    nun hab ich paar fragen, was die leistung angeht:

    - datenfreigaben (per afp bzw ftp, ext. hd wird wohl angeschlossen, ist aber nur fuer backups gedacht)
    - druckserver
    - scannerserver
    - ical server
    - vnc server zum verwalten (monitor wird keiner angeschlossen)
    - itunes server (itunes läuft immer und sound wird per airtunes verteilt, es sind derzeit 4 stationen gedacht, dies wird die hauptaufgabe sein, da der mac mini das ganze haus mit musik versorgen wird)


    als system steht tiger oder leo zur verfügung, obwohl ich eher zu tiger greifen würde, dass es doch schneller drauf läuft.

    ich denke, dass der kleine genug power dafuer hat oder? wenn die datenfreigabe mal nicht so schnell ist, ist das auch kein problem, ist nur fuer daheim ... maybe kommt im naechsten halben jahr noch n mail server dazu, aber das entscheidet sich erst ...

    bin auch beim ueberlegen, ob ich nen intel nehmen soll, jedoch sind diese teurer und brauchen mehr strom. und die frage ist, ob ich die mehrleistung brauche, da der mini NUR als server dienen wird.

    welchen stromverbrauch hat der mac mini g4? hab was von 20 bis 30W gelesen. stimmt das?

    schon mal danke fuer die hilfe ...
     
  2. 2nd

    2nd Mitglied

    Beiträge:
    8.952
    Zustimmungen:
    242
    Mitglied seit:
    25.07.2004
    Bis auf den Scannerserver/iCal-Server läuft es hier genauso, es ist allerdings bei mir ein CD Intel Mini. Wenn Du nicht gerade noch einen gut frequentierten Webserver drauf laufen lassen willst, reicht der G4 aus.

    20-30 Watt sollten stimmen, allerdings nimmt der Intel Mini auch nicht viel mehr.

    2nd
     
  3. bequiet

    bequiet Mitglied

    Beiträge:
    1.192
    Zustimmungen:
    150
    Mitglied seit:
    16.04.2005
    Also ich kann bedingt was zu sagen denn auch ich habe meinen alten MacMini G4 als "Server" in Gebrauch.

    Bei mir läuft er als:
    - Fileserver (AFP / SMB)
    - Webserver ( MAMPP )
    -- WebDAV-Server (kann wahrscheinlich als iCal Server genutzt werden, hab ich aber so noch nicht in gebrauch)
    - Mailserver ( SMTP /POPS / IMAPS )
    - iTunes "Wecker" direkt an der Stereoanlage
    -- iTunes-Player Remote gesteuert über "TuneConnect"
    - SSH-Server den ich zu Testzwecken ausserhalb des Firmennetzes misbrauchen kann um so z.B. DNS Einstellungen von "aussen" testen kann oder über MacFUSE und das sshfs Plugin auf Dateien zugeifen kann...

    Die allgemeinen Aufgaben (konfiguration/starten von Programmen etc ) wird gesteuert wird über VNC. Alles andere was über SSH geht wird darüber erledigt.
    Die Geschwindigkeit ist für mich aussreichend. AFP/SMB geht so schnell es eben die 100MBit hergeben, also zw. 7-9MB/s.
    Wenn der Webserver in einer Bildergalerie die Thumbnails erstellen muss dauerts halt ein wenig aber das ist aushaltbar.

    Leistung im "Idlemode", also an und alle Dienste laufen, brauch er bei mir 13Watt, bei Vollast (z.B. generieren von Thumbnails für Webseiten) braucht er 30Watt. Gemessen mit einem 15.-Euro Gerät (kann also abweichen ;) )

    Insgesammt bin ich von der Leistung und der gebotenen Geschwindigkeit des kleinen Kistchen mehr als angetan.

    Und die Dienste liefen alle auch schon als ich den Mini noch als Desktoprechner genutzt habe :)

    Achso: MacMini G4 1,25GHz 1024MB RAM, 160GB interne Platte.
     
  4. arona.at

    arona.at Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    2.988
    Zustimmungen:
    173
    Mitglied seit:
    27.10.2005
    welchen mailserver setzt du ein? ich hab mich mit dem thema bis jetzt noch nicht auseinander gesetzt, da ich derzeit sowieso einen webspace habe, wo meine mail adressen liegen.

    tuneconnnect: soweit ich das konzept verstanden habe, braucht man am client ne software oder? weil bei remotebuddy braucht man nur nen browser um itunes zu steuern (will nen ipod touch zum steuern benutzen).
     
  5. bequiet

    bequiet Mitglied

    Beiträge:
    1.192
    Zustimmungen:
    150
    Mitglied seit:
    16.04.2005
    Zum Mailserver:
    Das mit dem Mailserver ist eher ne Spielerei/Machbarkeitsstudie von mir mit dynamischenDNS Namen ;)
    Und eingesetzt wird ein selbstcompilierter Postfix mit einem UW 2006 IMAP Daemon.

    Zum iTunes fernsteuern:
    Richtig, TuneConnect ist eine auf dem "Client"/Steuerrechner installierte Software. Das war und ist für mich aussreichend, desshalb habe ich mich gar nicht nach anderen Möglichkeiten umgeschaut. War der erste Treffer bei Google , wurde getestet und für ausreichend empfunden. Faulheit meinerseits ;)
     

Diese Seite empfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.