Mac Mini: Festplatte upgraden: Sinnvoll?

Diskutiere das Thema Mac Mini: Festplatte upgraden: Sinnvoll? im Forum iMac, Mac Mini.

  1. Wookie

    Wookie Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.163
    Zustimmungen:
    49
    Mitglied seit:
    05.08.2007
  2. Wookie

    Wookie Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.163
    Zustimmungen:
    49
    Mitglied seit:
    05.08.2007
    Niemand was?
     
  3. Daniel@MAC

    Daniel@MAC Mitglied

    Beiträge:
    255
    Zustimmungen:
    14
    Mitglied seit:
    20.08.2007
    ich glaube das der mini noch IDE hatte, kann mich aber auch irren ( :cool: )

    zum zweiten nehme ich an das du dir einen geschwindigkeitsvorteil erhoffst, der ist natürlich nur minimal gegeben, da hier die CPU limitiert.
     
  4. johndoe1

    johndoe1 Mitglied

    Beiträge:
    551
    Zustimmungen:
    39
    Mitglied seit:
    12.04.2004
    ? ist doch ne pata hd (die verlinkte)

    @wookie - aktuelle hds bringen eigentlich immer ein wenig verbesserung. zu merken beim system- und programmstart. (eigentlich profitiert alles von schnelleren zugriffen)
     
  5. bequiet

    bequiet Mitglied

    Beiträge:
    1.193
    Zustimmungen:
    150
    Mitglied seit:
    16.04.2005
    Als ich damals in meinem MacMiniG4 1,25GHz meine 40er 5400rpm gegen eine 80er 5400rpm und dann kurze Zeit spaeter wieder gegen eine 160er 5400rpm getauscht habe, hatte ich schon das Gefuehl performanter unterwegs zu sein.

    Ich habe gerade vor 3Tagen eine Samsung HM160HC 160GB in ein iBook G4 800MHz gebaut und bekomme mit AJAKona eine durschnittliche lese und schreibrate von ueber 60MB/s. Vielleicht als Alternative zu der von Dir genannten WesternDigital.

    Ich denke das lohnt sich auf jeden Fall, wenn denn deine Garantie abgelaufen sein sollte.

    und ja der Mini G4 hat IDE/P-ATA.
     
  6. Wookie

    Wookie Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.163
    Zustimmungen:
    49
    Mitglied seit:
    05.08.2007
    @bequiet:

    Hört sich ja gut an...

    Meine S-ATA HD im QS erreicht gerade 53.5 MB read/write

    Hoffe im Mini bekomme ich auch etwa solche Werte (Habe da: write 14.6MB ? read: 14.7MB ??)

    Danke

    Wookie
     
  7. Cousin Dupree

    Cousin Dupree Mitglied

    Beiträge:
    7.614
    Zustimmungen:
    963
    Mitglied seit:
    07.07.2007
    Also, mal abgesehen davon, dass die noch etwas mehr kostet (nämlich CHF 32,-), warum machst Du nicht gleich Nägel mit Köpfen und baust die WD2500BEVE in den Mac mini ein?

    Die Pladde hat auch 9,5 mm Bauhöhe, ist also ein 2 Platter Design, hat aber gegenüber der von Dir vorgeschlagenen WD1600BEVE nochmal eine höhere Datendichte, sollte also mit noch höherer Schreib-/Leseleistung einhergehen.


    MfG, Peter
     
  8. Wookie

    Wookie Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.163
    Zustimmungen:
    49
    Mitglied seit:
    05.08.2007
    Hy

    Also die Samsung finde ich ist die perfekte Platte für mich !

    Nur wegen 250GB und n bisschen mehr Leistung :S

    Aber danke

    Wookie
     
  9. Wookie

    Wookie Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.163
    Zustimmungen:
    49
    Mitglied seit:
    05.08.2007
  10. drd[cc]

    drd[cc] Mitglied

    Beiträge:
    256
    Zustimmungen:
    26
    Mitglied seit:
    25.02.2005
    Ich hab ne Hitachi 7K200 in meinem Mini nachgerüstet allerdings zeitgleich auch 2x2GB RAM --> Danach war er bedeutend/spürbar fixer.

    Mit der org. 5400er und 1GB RAM hab ich ständig nur den "Ball" gesehen fand ich vollkommen inakzeptabel.

    Sollte aber auch dabei sagen - um den Performanceeindruck zu relativieren - das der Mini mein erster (und def. nicht letzter) Apple ist und ich bis dato (September '07) einen wassergekühlten DualCore Opteron170@3GHz/4GB RAM mit insgesamt 3 74GB Raptoren (10K Sata HDD) unter Gentoo Linux benutzt.
     
  11. itemsis

    itemsis Mitglied

    Beiträge:
    202
    Zustimmungen:
    31
    Mitglied seit:
    09.08.2007
    Kann ich nur bestätigen. Die Leistung die der Zwerg mit einer 200GB/7200 und 4(3)GB RAM ans Tageslicht bringt, ist nicht von schlechten Eltern. Ein Upgrade lohnt sich auf jeden Fall.
     
  12. BirdOfPrey

    BirdOfPrey Mitglied

    Beiträge:
    10.520
    Zustimmungen:
    488
    Mitglied seit:
    14.06.2005
    Es muss aber nicht unbedingt eine 7200er sein. Eine 320 GB mit 5400 upm muss nicht unbedingt langsamer sein, als eine 160er mit 7200 upm.

    Allerdings hat Wookie einen G4 Mini. Und dort muss nunmal zwangsweise eine P-ATA Platte rein. Auch mit 3 GB RAM ist dort nichts.
     
  13. Wookie

    Wookie Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.163
    Zustimmungen:
    49
    Mitglied seit:
    05.08.2007
    Hy

    @BirdofPrey:

    Naja, die Leistung kommt natürlich nicht an nen Intel Mac Mini, jedoch hat der schon was aufm Kasten, für so n kleinen Mac, bin schon begeistert, auch nach 2 Jahren noch.

    Der Einbau ist natürlich nicht sehr einfach, aber hatte den schonmal aufgemacht.

    Wookie
     
  14. BirdOfPrey

    BirdOfPrey Mitglied

    Beiträge:
    10.520
    Zustimmungen:
    488
    Mitglied seit:
    14.06.2005
    Mir ging es nicht um den Vergleich Intel <-> G4, sondern einfach um die Tatsache das 2,5" HDDs als P-ATA nicht mehr so gut zu bekommen sind. Eine 320 GB wird man da nur schwer oder überhaupt nicht bekommen, weil es sie vermutlich nicht gibt.
    Als S-ATA gibts inzwischen ja schon 500GB HDDs.
     
  15. Wookie

    Wookie Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.163
    Zustimmungen:
    49
    Mitglied seit:
    05.08.2007
    Hy

    Das ist klar, das grösste was ich fand wo man noch erhält ist eben 7200er 80GB naja, als Boot-Platte reichts, das andere macht die LACIE HD
     
  16. BirdOfPrey

    BirdOfPrey Mitglied

    Beiträge:
    10.520
    Zustimmungen:
    488
    Mitglied seit:
    14.06.2005
    Da würde ich aber erst einmal nach Benchmarks suchen. Es kann gut sein das eine 250GB mit 5400 upm schneller ist als eine 80 GB mit 7200 upm.
     
  17. Cousin Dupree

    Cousin Dupree Mitglied

    Beiträge:
    7.614
    Zustimmungen:
    963
    Mitglied seit:
    07.07.2007
  18. Wookie

    Wookie Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.163
    Zustimmungen:
    49
    Mitglied seit:
    05.08.2007
    Hy

    Hehe, stimmt, aber 139.- will ich auch nicht mehr ausgeben, 80GB reicht denke ich.

    Wookie
     
  19. Lor-Olli

    Lor-Olli Mitglied

    Beiträge:
    8.103
    Medien:
    20
    Zustimmungen:
    2.150
    Mitglied seit:
    24.04.2004
    Der Performancefewinn ist immer dann deutlich, wenn auf der neuen Platte ca 20-30% frei bleiben (dann wir nicht soviel hin und hergeschaufelt), noch mehr frei bringt kaum Vorteile. Wenn also die neue Plate auch gleich wieder voll ist/wird lieber ein bisschen mehr einplanen und wenn es finanziell geht gleich noch mehr Speicher. Oder arbeitest noch unter Tiger? Leo arbeitet mit 1 GB gerade so eben, aber bei größeren Datenmengen wird er zur Schnecke… Der Performancegewinn sollte nicht nur fühlbar sein! (Außer du lässt den Speicher beim Start checken;))
     
  20. poiu

    poiu Mitglied

    Beiträge:
    1.990
    Zustimmungen:
    178
    Mitglied seit:
    22.03.2008
    Das sehe ich auch so. Möglicherweise sind die Zugriffszeiten besser, dafür hat man eine schlechtere Übertragungsrate. Ausserdem ist zu beachten, dass eine Festplatte mit grossem Füllgrad langsamer wird. Wenn bei der 7200er HD 60 GB belegt sind, wird die Übertragungsrate viel langsamer sein als bei der 5400er HD mit 160 oder 250 mit der gleichen Füllmenge.
     
Die Seite wird geladen...

MacUser.de weiterempfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...