Mac Mini auf Macbook Pro umziehen

yellowduck

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
27.03.2021
Beiträge
67
Punkte Reaktionen
3
'Nabend zusammen. Ich war mir nicht ganz sicher, ob meine Fragen hier richtig sind oder ins Einsteiger-Forum gehören. Falls Letzteres bitte umsortieren. Denn: Ich bin "erst" seit einem knappen Jahr Mac-User, bin damals von einem Tag auf den anderen komplett von Win/Android hin zum Apfel gewechselt.

Aber trotzdem gibt es immer noch Fragen, bei denen ich lieber erst einmal hier nachhören möchte, bevor irgendetwas schief geht ;-)

Folgendes:
Mein Mac mini M1 ist mir ein kleines bisschen zu schwach auf der Brust. Daher habe ich mir ein Macbook (2021) mit dem M1Pro gegönnt, der morgen ankommen soll. Jetzt stellt sich die Frage: Wie richte ich es ein?
Wäre ich noch Windowsnutzer wäre mein Rat an mich selbst: Mach alles sauber und komplett frisch, alles andere geht immer irgendwie in die Hose.
Doch bietet Apple ja den Assistenten, der dabei hilft, einen alten Rechner hinüber auf einen neuen zu ziehen. Aber das Ding einfach so laufen lassen? :unsure:
Da hab ich vorher halt noch ein paar Fragen, alle bezogen auf diesen Assistenten:

1. Das Macbook wird auf Monterey laufen, mein Mini läuft auf Big Sur. Ist das ein Problem?

2. Übernimmt der Assistent wirklich komplett alles? Auch kleine Automator-Routinen, die ich angelegt hab? Die Einstellungen jeder kleinen App? Einfach alles alles?

3. Die Cloud: Ich spiegle meinen "Dokumente"-Ordner komplett in die Cloud. Wenn ich mich jetzt am Macbook erstmals anmelde, wird es doch sicherlich schon im Hintergrund die Cloud herunterladen, oder? Was ist, wenn ich dann den Mac mini mithilfe des Assistenten auf das Macbook spiegle, auf dem ja die gleichen Dateien sind. Kann es da nicht zu irgendwelchen "Unfällen" oder Komplikationen kommen? Also ich meine, wenn zwei Rechner gleichzeitig über die selben Daten verfügen und diese gleichzeitig in die gleiche Cloud spiegeln?
Ich hoffe, ich kann meine Bedenken klar ausdrücken ;-)

4. Noch mal die Cloud: Die Übernahme meiner ziemlich großen Mp3-Sammlung auf Apple Music hat nicht so richtig geklappt mit dem Mac mini. Es fehlen eine große Reihe von Liedern, quer verteilt durch alle Alben, deren Speicherplatz man erst manuell suchen muss, bevor man sie anhören kann. Keine Ahnung, was da damals nicht funktioniert hat, aber die Synchronisation war nicht so der Hammer. Nun würde ich den Rechnerumzug gerne dazu nutzen, meine Musik komplett neu in Apple Music einzulesen, sodass vielleicht alles wieder im Lot ist. Aber wenn ich den Assistenten nutze, hab ich das ja gar nicht in der Hand...
Also ist meine Idee: Ich lösche die Bibliothek meiner eigenen MP3 auf der Platte komplett von Apple Music bevor ich den Assistenten starte, das könnte doch gehen, oder?

Und ganz anders gefragt: Seit ihr auch beim Mac eher der Ansicht, dass es immer besser ist, einen neuen Rechner auch komplett neu aufzusetzen?

Fragen über Fragen.
Ich freue mich auf eure Antworten!
 

win2mac

Aktives Mitglied
Dabei seit
07.09.2004
Beiträge
3.854
Punkte Reaktionen
953
1. Nein
2. Eigentlich sollte er
3. Erst wenn Du deine Apple-ID eigibst

Allgemein: Ich habe immer vom TM-Backup oder Mit-Assistenten auf einen neuen Rechner geswitcht. Clean Install kann man machen, muss man aber nicht. Mir war immer die Zeit zu wertvoll.
 

RealRusty

Aktives Mitglied
Dabei seit
06.06.2019
Beiträge
6.990
Punkte Reaktionen
4.264
Einfach migrieren. Es gibt da grundsätzlich keine Probleme vor allem wenn das macOS umd Hardware so nahe beieinander liegt und frisch ist.
Probleme die man jetzt hat kann man jetzt oder später lösen.
 
Oben Unten