Mac Mini - Arbeitsspeicher ?!?

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. eminco

    eminco Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    21.02.2005
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    1
    Wenn der Mac Mini nun endlich eintrudelt, wollte ich ihn mit 1 GB RAM aufrüsten. Nur welcher DDR Speicher soll es nun sein, der DDR333 oder DDR400?

    Auf der Apple Site steht das die DDR333 verbauen, in meiner Bestellung wiederum steht 512 MB DDR400 ?!?

    Kann ich mir in den Brotkasten einen 1 GB 400 er Riegel einbauen scheint ja abwärtskompatiebel zu sein ?

    Oder was habt ihr für nen Speicher verbaut .... und von welchem Hersteller ....

    MfG
     
    eminco, 26.02.2005
  2. Xander

    XanderMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    14.01.2005
    Beiträge:
    540
    Zustimmungen:
    1
    im Grunde ist es egal ob DDR 333 oder DDR 400, im Mini arbeiten die 400er dann einfach mit 333 Mhz.

    Wichtiger ist ob der Ram auf Macs läuft, da sie anscheinend recht zikig sind. www.dsp-memory.de wurde schon von vielen Leuten empfohlen für den Ram-Kauf
     
    Xander, 26.02.2005
  3. blubb<°(((((><>

    blubb<°(((((><>MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    23.01.2005
    Beiträge:
    288
    Zustimmungen:
    0
    meisten ist höher getakteter Ram kompatibel zu niedriger getaktetem Ram.
    Aber bei Apple wäre ich bei Ram vorsichtig und würde nur welchen kaufen,
    der schon in Modellen getestet wurde. DSP ist da eine gute Anlaufstelle.
     
    blubb<°(((((><>, 26.02.2005
  4. djmorris666

    djmorris666MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    17.01.2005
    Beiträge:
    992
    Zustimmungen:
    2
    kauf dir mdt ram Riegel...die gibts zum Beispiel bei ebug für ca. 140€. Bei DSP zahlst du locker 30€ mehr und die nehmen je nach Lagerstand auch mdt.

    ciao
     
    djmorris666, 26.02.2005
  5. XVCD

    XVCDMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    21.01.2005
    Beiträge:
    1.369
    Zustimmungen:
    51
    Ich habe den "PC3200 (400) DDR-SDRam/DIMM, 184pin, MDT CL2.5", Art-Nr: 1010189 beim Arlt gekauft, für 159.99 Eur.
    War vielleicht etwas teurer, als wenn man im Netz sich umsieht, aber a) einfachstes Umtauschen, da im Ladengeschäft gekauft (und keine Versandkosten, klar) sowie b) der Mini kam etwas überraschend an. Und 256MB RAM gerödel wollte ich mir nicht angewöhnen - hatte davon schon unter Windows genug davon ;)

    Der große Hardwaretest verlief ohne Probleme und bisher auch keine Abstürze oder sonstige nicht erklärlichen Effekte.

    Thomas.
     
    XVCD, 26.02.2005
  6. djmorris666

    djmorris666MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    17.01.2005
    Beiträge:
    992
    Zustimmungen:
    2
    Ja, die MDT sind echt gut. Für 160€ hätte ich sie auch bei einem lokalen Händler geholt. Das ist dann wesentlich unproblematischer als die Ware zurückzuschicken...falls der Speicher defekt sein sollte. Bei DSP würde ich zur Zeit nicht bestellen; zu teuer & man bekommt den glechen Speicher nur "angeblich" getestet.

    ciao
     
    djmorris666, 26.02.2005
  7. OS_Xperience

    OS_XperienceMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    19.02.2005
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    1024MB MDT Original CL2.5 PC-333 (16-Chip) zur Zeit 149.99 €

    bei http://www.kmshop.de/main_site/index.php?SiteType=Shop&type=shop

    MDT bzw. MCI Home - Studio Hamburg MCI kann ich ebenfalls empfehlen.
     
    OS_Xperience, 26.02.2005
  8. eminco

    eminco Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    21.02.2005
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    1
    Fein, fein .... danke für die zahlreichen Antworten.

    Dann wird es wohl darauf hinauslaufen das ich mir den MDT Speicher zulegen werde, da er ja so MAC freundlich ist ;) .... und für 150 Öcken noch günstig dazu.
     
    eminco, 27.02.2005
  9. Alex_77

    Alex_77MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    22.02.2005
    Beiträge:
    23
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Mac Freunde,

    ich möchte mal einen kleinen Zwischenbericht abgeben.
    Leider scheint mein Wechsel zu Apple immer unwahrscheinlicher zu werden, da ich an simplen Lösungen scheitere.

    Das erste Problem ist mein Devolo MircoLink ADSL Fun USB Modem.
    Nach meinem bisherigen Wissensstand gibt es keine passenden Treiber. :(

    Die zweite Sorge ist immer noch die externe Brenneranbindung. Ein USB -> IDE Adapter ist kein Problem, nur soll iDVD nicht mit allen externen Brennern klar kommen?! Was ist das für eine Schustersoftware? Selbst auf dem PC kann ich mit dem kleinsten Freeware-Brenner-Programm auf alle Arten von Brennern schreiben.

    Über die Signalqualität zu einem analogen TFT liest man auch nur Gegensätzliches. Von "Super Bild" bis "Ich hoffe auf ein Firmware Update" ist alles dabei. :(

    Beim längeren Lesen im Forum erinnert man sich doch an die alten AMIGA Zeiten. Es werden genau die selben Argumente in den Raum geworfen wie vor 12 Jahren.
    "Apple hat einen anderen Prozessor ist somit viel schneller.."
    "AMIGA hat getrennte Prozessoren für Grafik ( Blitter ) und Sound ( Paula ) und ist somit schneller als der PC"
    "Workbench ist Windows 3.11 bei weitem überlegen"
    "Mac OS X ist Windows XP bei weitem überlegen"
    usw usw ...

    Selbst die Liefersituation erinnert an den A1200, auf den ich über 4 Wochen warten mußte. Etwas später war dann auch Commodore pleite.
    Ich denke zwar nicht das Apple pleite geht, aber ich habe Angst meine Energie erneut in ein sterbendes System zu investieren.
    Man kann viel wegstecken, aber wenn einfachste Sachen schon zu Problemen werden ist dies kein gutes Zeichen.

    Gruß

    Alex
     
    Alex_77, 01.03.2005
  10. eminco

    eminco Thread StarterMacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    21.02.2005
    Beiträge:
    183
    Zustimmungen:
    1
    Morgen Alex !

    Dein Beitrag passt nun nicht ganz zu dem Thread, aber was soll's....

    Es ist natürlich schade das du mit einigen Devices Treiberprobleme hast. In meinen Augen ist das USB-DSL-Fun Moden eher ein Exot. Es gibt immer wieder Kompatibilitätsprobleme, grade wenn solche Gräte Treibermäßig voll auf Windows ausgelegt sind.

    Das Apple ein "sterbendes System" sein soll, sehe ich ganz und gar nicht so. Apple hat seinen größten Tieftstpunkt längst überstanden (Die Zeit vor OS 9). Ich persönlich beobachte Apple schon zu Amigazeiten und kann nur sagen, dass sie mit der neuen Produktreihe und dem OS X am Markt beständiger sind als jeh zu vor.
    Allein die Marke Apple hat momentan einen nie dagewesenen Wert. Im Letzten Quartal hatt Apple allein durch die IPod Geschichte eine Umsatzsteigerung von 525 Prozent erwirtschaftet und es wurden 26% mehr Macs verscheuert.
    Ich will nicht wissen wie die nächsten Zahlen aussehen (Mac Mini, neue IMac's).

    Die Jungs wird es auch noch die nächseten 20 Jahre geben davon bin ich vollster Überzeugung.

    Achja und bzgl. der Grundsatzdiskussion OS X oder Win XP. Es kommt immer darauf an was man mit dem Rechner machen möchte. Das Pc Systeme schneller sind als PPC's ... Nicht allein die Prozessorgeschwindigkeit ist ausschlaggebend, man muß das System als ganzes sehen. Fakt ist das OS X nun mal das innovatievere Betriebssystem ist.

    Welches OS an welcher Stelle das muß jeder für sich selbst herausfinden ....

    Grüssele

    *Muahh* Ich geh wieder pennen ;)
     
    eminco, 01.03.2005
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - Mac Mini Arbeitsspeicher
  1. deepdj01
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    864
    rembremerdinger
    21.06.2014
  2. Lovesong
    Antworten:
    6
    Aufrufe:
    724
    JeanLuc7
    20.11.2013
  3. Blitzkriegbob
    Antworten:
    3
    Aufrufe:
    1.858
  4. Guppinator
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    900
    Guppinator
    11.04.2012
  5. Whitehead
    Antworten:
    4
    Aufrufe:
    747
    Whitehead
    24.07.2011
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.