Mac Mini als Laptop-Ersatz

globe

Neues Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
27.11.2003
Beiträge
38
Hallo Macuser

Hat jemand von Euch Erfahrungen mit dem Mac Mini im mobilien Einsatz?
Mit angeschlossenem Beamer sollte der Mini doch gut zu bedienen sein ... erweist sich das im Alltag (häufiges Auf- und Abbauen) als umständlich?

Vielen Dank für Eure Hilfe,

Globe
 
D

DickUndDa

Natürlich erweist sich das im Alltag als umständlich, was für eine Frage??
 

AcidReign

Aktives Mitglied
Mitglied seit
15.03.2005
Beiträge
1.225
Moment... mal kurz überlegen:

Kein Akku - Immer Strom anschluss suchen
Ken Monitor - Immer ne Wand für den Beamer finden (Raum abdunkeln) und Strom für den Beamer
Keine Tastatur - immer ne Tastatur dabei haben
Keine Mouse - immer ne Mouse dabei haben

Ansonsten TOTAL praktisch...
 

de_daniel

Mitglied
Mitglied seit
16.07.2006
Beiträge
229
Also der Vorteil an einem Notebook ist ja, dass du alles in einem Case hast... nicht nur den Bildschirm. Beim Mini müsstest du dann zusätzlich Maus und Tastur und gegebenen Falls noch weitere Peripherie mit dir rumschleppen.
Außerdem würde ich persönlich eine Genickstarre bekommen, wenn ich den Beamer als Bildschrim nutzen müsste. Bei Präsentationen in der Schule bin ich heilfroh, dass ich ein MacBook besitze. Ich würde mir die Mehrinvestition ernsthaft überlegen... wenn du nicht auf OS X bestehst, bekommst du z.B. bei Alternate wirklich akzeptable Notebooks von HP. Die kosten mit einer (Selfmade-) Speichererweiterung auf 1GB etwa 650€. Da packst du dir Linux drauf und hast ein Notebook, das von der Leistung her etwa dem Mini entspricht und nicht mehr kostet.