Mac Mini als besseres Ethernet Drive?

Diskutiere Mac Mini als besseres Ethernet Drive? im iMac, Mac Mini Forum

  1. Tim99

    Tim99 Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    1.502
    Zustimmungen:
    6
    Mitglied seit:
    18.02.2004
    Hallo,

    ich spiele gerade mit dem Gedanken, mir ein Ethernet-Drive anzuschaffen. Hauptsächlich zu Backup- und Synchronisations-Zwecken. Ich habe ein PowerBook und einen PowerMac. Momentan verwende ich ein LaCie Firewire-Drive für Backups. Das ist zwar ok, muss aber immer umgestöpselt werden. Ein Ethernet-Drive hätte auch den Vorteil, dass ich immer dagegen synchronisieren könnte, statt direkt zwischen den Macs. Wäre in manchen Fällen sauberer.

    Und jetzt kommt der Mac Mini ins Spiel. Wenn ich den statt eines Ethernet-Drives ins Netzwerk einhängen würde, könnte ich ihn für Backup und Sync-Zwecke ebenfalls nutzen. Monitor, Maus und Tastatur bräuchte ich doch nicht, oder? Das kann man doch bestimmt auch prima von einem anderen Mac aus steuern, oder?

    Zusätzlich zu einer Ethernet-Disk könnte ich ja auch noch irgendwelche Programme und/oder Dienste auf dem Mini laufen lassen. Momentan fällt mir zwar noch nichts ein, aber es könnte ja schon mal nützlich sein.

    Nachteil wären natürlich der viel höhere Preis und die mit 100GB (?) eigentlich viel zu kleine Platte. So Minimum 250GB , eher mehr wären schon angebracht. Natürlich könnte ich an den Mini meine LaCie per FW hängen.

    Aber ich bin sehr skeptisch, ob die Daten, die über's Netzwerk direkt an eine FW-Platte geschrieben werden, das auch tatsächlich immer überleben. Bei Apple hatte ich schon des öfteren in solchen Fällen kleine Problemchen, zB, wenn ich von nem Win-Rechner aus auf die an nem Mac freigegebene FW-Platte schreiben wollte. Da kam dann oft leichter Datenmurks raus.
     
  2. hallo,
    schau die mal das an: http://www.linksys.com/international/product.asp?coid=8&ipid=554
    damit kannst du ext. platten im netz v erfügbar machen und es ist nicht so teuer. daran geht zwar nur usb2, was aber im netz keinen unterschied macht.
    der mini lohnt sich nur, wenn du wirklich auch noch dienste anbieten willst, ansonsten IMHO rausgeschmissenes geld.
     
  3. lengsel

    lengsel Mitglied

    Beiträge:
    4.587
    Zustimmungen:
    53
    Mitglied seit:
    25.11.2003
    Ich finde die Überlegungen zum Mini verständlich und plausibel und v.a. praktikabel.
    Dieselbe Funktion erfüllt bei mir ein G4-Tower. Früher oder später wirst Du den Mehrwert den ein vollwertiger Rechner gegenüber einer Netzplatte bietet brauchen können und zu schätzen wissen.

    Grüße,
    Flo
     
  4. philkan

    philkan Mitglied

    Beiträge:
    1.269
    Zustimmungen:
    4
    Mitglied seit:
    04.05.2004
    ich würde auch das gerät von linksys bestellen ca. 85 euro.
    ausser eben applications, das geht nicht.

    jedoch eine wirklich schlichte und vorallem intelligente lösung.

    ich sichere über 2 solcher netzwerkspeicher (backupen sich gegenseitig), das kann schon einiges.

    lg slinux
     
  5. JazzmanBlue

    JazzmanBlue Mitglied

    Beiträge:
    281
    Zustimmungen:
    3
    Mitglied seit:
    24.03.2004
    Warte noch ein wenig, auf der Seite von Macpower ist schon ein Gehäuse der IceCube Pleiades-Reihe mit Ethernet Anschluss angekündigt.
     
  6. eml2306

    eml2306 Mitglied

    Beiträge:
    273
    Zustimmungen:
    13
    Mitglied seit:
    16.03.2005
    Wenn man die unslung-Firmware auf das Linksys-Teil flasht, kann man da sehr wohl Applikationen drauf laufen lassen, ich verweise da nur kurz auf http://www.nslu2-linux.org.

    Auf meiner NSLU2 läuft Samba (v3, im Gegensatz zu v2 mit der das Teil ausgeliefert wird), nfs und mt-daapd. Auch als Printserver (cups), Webserver und für VoIP über Asterisk ist das Kistchen geeignet, wenn's der eigene Router nicht kann, bietet sich auch dnsmasq noch an, etc.

    Der Mini lohnt sich erst, wenn auch der Leistungsvorsprung zum tragen kommt, den ein G4 gegenüber den winzigen ARM im Linksys-Kistchen hat.
     
  7. wow, danke für die info! das mact das teil ja noch um einiges interessanter. :cool:
     
  8. wonder

    wonder Mitglied

    Beiträge:
    5.334
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    11.08.2004
    denke du meinst dieses, oder?
    habe ich auch schon im auge...
    wie sind den netdrives geschwindigkeitsmäßig im vergleich zu fw400 oder usb2 zu sehen?
    [​IMG] [​IMG]

    gruß
    w
     
  9. Dr. Thodt

    Dr. Thodt Mitglied

    Beiträge:
    1.747
    Zustimmungen:
    8
    Mitglied seit:
    04.10.2003
    Ethernet 100MBit/s, FW 400MBit/s und USB2 480MBit/s (theoretisch)

    grob geschätzt :D
     
  10. wonder

    wonder Mitglied

    Beiträge:
    5.334
    Zustimmungen:
    1
    Mitglied seit:
    11.08.2004
    super - riesen dank für die info :)
    dann wird es für mich doch eher fw400...

    gruß
    w

    p.s. lösch´ schnell usb2 aus der liste, sonst meldet sich gleich unser freud ._ut zu wort... :D
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen - besseres Ethernet Drive? Forum Datum
iMac Pro / 10 Gbit Ethernet iMac, Mac Mini 15.07.2018
iMac 21,5" Late 2012 Gigabit Ethernet? iMac, Mac Mini 04.12.2017
keine Ethernet Verbindung iMac via Fritzbox iMac, Mac Mini 13.09.2015
Besseres Mac OS X-Betriebssystem als 10.6.8 für iMac iMac, Mac Mini 13.06.2015
Mac Mini Ethernet funktioniert nicht (nur nach PRAM reset) iMac, Mac Mini 04.04.2013
iMac 27" - Ethernet geht nicht mehr iMac, Mac Mini 08.02.2013
Mac Mini 2012: Internetzugang via Hdmi-Ethernet Kabel? iMac, Mac Mini 17.01.2013
Probleme mit Ethernet iMac, Mac Mini 09.11.2011
mit Ethernet nicht verbunden iMac, Mac Mini 25.08.2011
iMac G5 17" Ethernet Adapter bekommt immer eine Apipa Adresse vom Router iMac, Mac Mini 29.11.2010

MacUser.de weiterempfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies.