Mac mini 2018 Kernel Panic - Einzelfall oder Vorbote?

Diskutiere das Thema Mac mini 2018 Kernel Panic - Einzelfall oder Vorbote? im Forum iMac, Mac Mini.

  1. altermaan

    altermaan Thread Starter Mitglied

    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Mitglied seit:
    28.10.2012
    Hallo zusammen,

    als ich heute Morgen kurz vor der Arbeit meinen neuen Mac mini aufgeweckt habe wurde ich mit dem Hinweis begrüßt, dass mein Computer aufgrund eines Problems neu gestartet werden musste. Die zugehörige Fehlerbeschreibung lautet wie folgt:
    Code:
    {"caused_by":"macos","macos_system_state":"running","bug_type":"210","os_version":"Bridge OS 3.2 (16P2542)","timestamp":"2018-12-20 06:33:17.45 +0000","incident_id":"..."}
    
    Eine kurze Google-Suche hat daraufhin ergeben, dass dieser Fehler scheinbar auf ein Problem mit dem T2-Chip hinweist, und man sein Gerät doch - falls noch möglich - schleunigst zurückgeben soll wenn er auftritt. Wie seht ihr das?

    lg altermaan
     
  2. pmau

    pmau Mitglied

    Beiträge:
    5.772
    Zustimmungen:
    1.892
    Mitglied seit:
    13.02.2008
    "Zurückgeben" im Sinne von "Kein Ersatzgerät". Ja. Bis Apple den T2 gegen den T3 wechselt.
    "Zurückgeben" im Sinne von "Umtausch". Nein, Du bekommst die selben Probleme wie jetzt.
    MacBook Pro und iMac Pro haben das Problem auch.
     
  3. DridGhost

    DridGhost Mitglied

    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    16
    Mitglied seit:
    24.11.2018
    Was führt den zu diesem Problem?
    Muss ja ein Grund sein wieso das Problem entsteht bzw was er verursacht.
     
  4. oneOeight

    oneOeight Mitglied

    Beiträge:
    51.635
    Zustimmungen:
    5.310
    Mitglied seit:
    23.11.2004
    der grund ist: apple kriegt es nicht hin und hat nicht genug geld um es hin zu bekommen ;)
     
  5. DridGhost

    DridGhost Mitglied

    Beiträge:
    77
    Zustimmungen:
    16
    Mitglied seit:
    24.11.2018
    ja aber woher kommt der Fehler? hab mein Mini seid 3 Wochen und noch null Probleme.
    Daher meine frage wie dieser Fehler auftritt.
     
  6. oneOeight

    oneOeight Mitglied

    Beiträge:
    51.635
    Zustimmungen:
    5.310
    Mitglied seit:
    23.11.2004
    der T2 chip hat halt sein eigenes OS und der fehler tritt dann in dem auf.
    da die crash logs auch nichts sagen außer BridgeOS, kann man jetzt auch nichts daraus lesen.

    weiß halt nur apple, ob es jetzt ein design fehler im chip ist oder das zusammenspiel mit der restlichen hardware nicht klappt.
     
  7. Yiruma

    Yiruma Mitglied

    Beiträge:
    1.298
    Zustimmungen:
    772
    Mitglied seit:
    29.04.2015
    Moin,

    ich hole das Thema nochmal hoch, da ich seit dem Update auf 10.14.5 das gleiche Problem habe.
    1 mal am Tag startet der Mini 2018 neu, wenn ich ihn aus dem Ruhemodus hole. Dann läuft er normal, inkl. Ruhemodus.
    Fehler steht auch mit BridgeOS im Bericht. Apple vertröstet mich nur, und erzählt meine Programme könnten schuld sein.
    Was kann ich jetzt noch machen, außer auf ein Update hoffen, was dieses Problem irgendwann in den Griff bekommt? Es nervt ein wenig.
     
  8. dg2rbf

    dg2rbf Mitglied

    Beiträge:
    3.802
    Zustimmungen:
    1.061
    Mitglied seit:
    08.05.2010
    Hi,
    tja, da hat sich Apple mit dem T2 Chip vergaloppiert, sowas ist halt Müll aus Cupertino.

    Franz
     
  9. Yiruma

    Yiruma Mitglied

    Beiträge:
    1.298
    Zustimmungen:
    772
    Mitglied seit:
    29.04.2015
    Heißt,
    abwarten und auf ein Update hoffen?
    Ansonsten bliebe nur der Umstieg auf Windows.:D
     
  10. hr47

    hr47 Mitglied

    Beiträge:
    2.056
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    1.372
    Mitglied seit:
    29.03.2016
    Ich würde Apple weiter "nerven" und darauf hinweisen, das ein Hersteller in Deutschland verpflichtet ist, innerhalb der Garantiezeit nachzubessern. Dabei hat er 2 Nachbesserungsversuche. Bleiben die nachweisbar erfolglos, kannst du vom Kaufvertrag zurücktreten oder eine Minderung des Kaufpreises erwirken.
     
  11. dg2rbf

    dg2rbf Mitglied

    Beiträge:
    3.802
    Zustimmungen:
    1.061
    Mitglied seit:
    08.05.2010
    Hi,
    nur über den Geldbeutel kannst du Apple Druck machen, kann da hr47 nur Zustimmen.

    Franz
     
  12. Yiruma

    Yiruma Mitglied

    Beiträge:
    1.298
    Zustimmungen:
    772
    Mitglied seit:
    29.04.2015
    Und während dessen sitze ich hier ohne Rechner.
    Unfassbar, dass habe ich so bei Apple noch nie erlebt.
    Warum wird dieser T2 Chip dann lustig weiter eingebaut.
    Durch ein Update können die das nicht irgendwann hinbekommen?
     
  13. urmelchen2009

    urmelchen2009 Mitglied

    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    152
    Mitglied seit:
    02.03.2009
    Nur weil es derzeit "noch" vereinzelt zu Problemen kommt ist gleich die ganze neue Technologie Müll?
     
  14. Yiruma

    Yiruma Mitglied

    Beiträge:
    1.298
    Zustimmungen:
    772
    Mitglied seit:
    29.04.2015
    Apple sagt mir jetzt, ich soll 160 Kilometer zum nächsten Store fahren.
    Einsende kann man den Mini nicht, Apple würde sich das nur vor Ort anschauen.
    Alter bin ich gerade genervt, und sowas habe ich bei Apple bisher nicht erlebt.

    Vereinzelt ist arg untertrieben.
    Habe ohne große Anstrengung jede Menge dieser Fälle gefunden.

    Darum geht es aber auch nicht.
    Ich stelle mir die Frage, was für mich die beste Lösung ist.
    Vor dem Update auf Mojave 10.14.5, hatte ich keine Probleme.

    Gibt es Hoffnung das dieses Problem mit einem Update irgendwann gelöst wird?
     
  15. dg2rbf

    dg2rbf Mitglied

    Beiträge:
    3.802
    Zustimmungen:
    1.061
    Mitglied seit:
    08.05.2010
    Hi,
    hier hilft nur ein Downgrade zu 10.14.4 oder .3 .

    Franz
     
  16. Yiruma

    Yiruma Mitglied

    Beiträge:
    1.298
    Zustimmungen:
    772
    Mitglied seit:
    29.04.2015
    Oder auf ein nächstes Update hoffen?
    Da es nur einmal am Tag passiert, kann ich es noch ertragen.
     
  17. urmelchen2009

    urmelchen2009 Mitglied

    Beiträge:
    385
    Zustimmungen:
    152
    Mitglied seit:
    02.03.2009
    Ich wollte damit auch Dein Problem nicht kleiner machen.
    Im Netz liest man immer mehr von dem, was nicht funktioniert oder stellenweise für Probleme sorgt. Deswegen ist aber nicht alles gleich grundsätzlich "Müll". Die Idee hinter dem T2 finde ich sogar ausgezeichnet.

    Ich für meinen Teil habe bisher noch kein einziges Mal Probleme mit dem T2 gehabt, weder vor oder nach dem Update. Kann es vielleicht an einem besonderen Programm bei Dir liegen?

    Ich würde vielleicht mit realtiv wenig Aufwand mal alle unnötigen Programme deaktivieren und evtl. das ComboUpdate nochmal einspielen. Wenn das nichts hilft kannst Du ja vielleicht auch auf die Vorversion nochmal zurückgehen.

    Ich weiß, es ist ein wenig wie Jugend forscht...
     
  18. hr47

    hr47 Mitglied

    Beiträge:
    2.056
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    1.372
    Mitglied seit:
    29.03.2016
    Das ist dreist. Laut deutschem Recht kann ein Verkäufer verlangen, das du ein Gerät auf deine Kosten einsendest. Lehnt er den Versand grundsätzlich ab, kannst du eine Kostenerstattung (Aufwandserstattung) fordern. Lese dir mal folgenden Artikel durch: https://www.kanzlei-hollweck.de/ratgeber/reklamation-und-umtausch/

    Zu deiner Frage nach der besten Lösung: Niemand von uns weiß, ob die Probleme mit dem Sicherheitschip Software oder aber Hardware/Softwareseitig begründet sind.

    Da es vor dem Update noch funktioniert hat, scheint es eher ein Softwareproblem zu sein. Insofern könnte es sich auch lohnen, zur vorherigen Version via Time machine zurückzukehren und erstX abzuwarten.

    Kann aber auch sein, das Apple dann den Chip einfach nur deaktiviert... Wem das zu weit hergeholt ist, mag sich Apples "Lösung" für den zu heißen i9 beim MacBook Pro anschauen... Ich als Besitzer eines solchen MacBook Pros würde mich jedenfalls nicht mit Apples "Lösung" zufriedengeben und darauf hinweisen, das mein Gerät trotz "Lösung" nachweisbar noch immer nicht mehr Leistung als ein vergleichbarer i7 mit 6 Kernen hat, der 480€ (wenn ich mich recht erinnere) billiger ist.
    Deshalb gab es hier auch so viele Fälle des Umtauschs auf das i7-Modell.

    Bei Mac mini hast du diese Möglichkeit leider nicht, da alle Modelle von diesem Fehler betroffen sein können.
    Ich würde den Umtausch probieren und darauf hoffen, ein Montagsgerät erwischt zu haben.
     
  19. hr47

    hr47 Mitglied

    Beiträge:
    2.056
    Medien:
    1
    Zustimmungen:
    1.372
    Mitglied seit:
    29.03.2016
    Ich finde Keramikbremsen an Autos auch toll, aber nur, wenn sie auch funktionieren:)

    Wenn man Apples überteuerte Preise zahlt, sollte man denen nicht auch noch die Arbeit abnehmen und selbst versuchen, für Abhilfe zu sorgen.

    Soll aber jeder für sich selbst entscheiden - teile hier selbstverständlich nur meine Meinung mit.
     
  20. Yiruma

    Yiruma Mitglied

    Beiträge:
    1.298
    Zustimmungen:
    772
    Mitglied seit:
    29.04.2015
    Ich habe ja wie schon geschrieben, Mojave komplett neu installiert.
    Als Programme nutze ich nur die Vollversion von AdGuard, WhatsApp, FlowSync, und My Harmony.
    Mit diesen Programmen habe ich seit Jahren keine Probleme auf dem Mini, und bisher hatte ich auch keine auf dem Mini 2018.
    Da das Problem momentan nur einmal am Tag auftritt, und der Mini ansonsten einwandfrei läuft, warte ich eventuell noch auf das nächste Update.
    Garantie habe ich ja noch 2,5 Jahre dank Apple Care. Und vielleicht bringt ja das nächste Update was, denn vorher lief ja auch alles. MacOS 11 ist ja bald soweit. Zumindest die Beta.
     
Die Seite wird geladen...

MacUser.de weiterempfehlen

  1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite weitersurfst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Akzeptieren Weitere Informationen...