[Mac Mini 2018] Kabellose Maus, die IMMER funktioniert!

Korgo

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
26.06.2004
Beiträge
2.070
Hallo Forum,

über das BT Problem beim MacMini ist ja einiges bekannt, auch über die Störanfälligkeit via USB 3.0 und hubs, etc. Ich habe jetzt deshalb bereits meinen Arbeitsplatz komplett umgebaut (was an sich schon eine ziemlich Frechheit ist, dies zu erwarten), aber immer noch keine dauerhaft ruckelfreie Maus. Der Mac mini steht jetzt 40cm Luftlinie von der Maus entfernt und trotzdem funktionieren BT und/oder andere Funkmäuse nicht 100%ig.
Folgendes habe ich schon durch:

3 verschiedene Logitech Mäuse, teils BT teils Unified Empfänger
3 Chinamäuse mit 2.4GHz dongle
Rapoo 5GHz Maus

Am besten geschlagen hat sich die Rapoo Maus, jedoch ist diese von der Ergonomie, dem Klickgeräusch und der Oberfläche nicht besonders toll.

Hat jemand noch eine Idee, ausser wieder auf Kabel zu gehen? Bin echt angepisst...
 

masta k

Aktives Mitglied
Mitglied seit
18.12.2002
Beiträge
4.788
hast du es mit einer applemaus ausprobiert?
 

Korgo

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
26.06.2004
Beiträge
2.070
Ja, habe es auch mit der Magic Mouse 1 probiert - same issues.
hast du es mit einer applemaus ausprobiert?
 

Schnatterente

Aktives Mitglied
Mitglied seit
12.08.2010
Beiträge
1.528
und du hast auch testweise mal alle Komponenten am USB und USB-C vom Mini abgezogen ?
Nur Bildschirm dran lassen, sonst nix.
Meine MagicMouse2 geht astrein am 18er Mini. Sie hatte nur mal rum gesponnen, als ich ein USB-C Kartenleser am Port stecken hatte.
Dein iPhone auch mal woanders hinlegen.
 

Korgo

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
26.06.2004
Beiträge
2.070
Klar, wenn ich alles abziehe, dann funktioniert es :) Aber ich brauche alles was, da dranhängt und die zwei hubs sind auch weit genug entfernt (circa 80cm). Habe inzwischen mal einen externen BT dongle probiert, der ließ sich zwar über den BT Explorer (Developer Tools) aktivieren, jedoch hatte er die gleichen Verbindungsprobleme - also kein Gewinn.
Ich kann nicht alle meine Peripheriegeräte vom Schreibtisch verschwinden lassen... habe ja deshalb schon einen Arbeitstag investiert, um alles neu zu strukturieren. Mein iPhone ist gar nicht im gleichen Raum.
Ehrlich gesagt erwarte ich eine Lösung, die das professionelle Arbeiten möglich macht... Für mich ist der Mini zum Geld verdienen da, im Zusammenspiel mit der Peripherie, die ich brauche.
 

Schnatterente

Aktives Mitglied
Mitglied seit
12.08.2010
Beiträge
1.528
Tjo .. dann hast du eine Komponente die da rein stört. Da kann Apple nix dafür.
Musst halt nach Ausschlussverfahren abziehen und dann den Störer austauschen.
 

borland

Mitglied
Mitglied seit
31.01.2009
Beiträge
500
Wahrscheinlich nützt Dir das Magic Trackpad2 nichts? Das habe ich bei mir am M1 und das funktioniert (wie das Magic Keyboard2) tadellos.
Egal ob das andere Applezeug (Phone, Pad, Watch) in der Nähe ist oder weiteres wie USB Kartenleser angeschlossen sind.
Somit müsste doch ggf. auch die aktuelle Magic Mouse funktionieren, da wird ja eine ähnliche Technik verbaut sein.

VG

B.
 

Schnatterente

Aktives Mitglied
Mitglied seit
12.08.2010
Beiträge
1.528
Ich habe auch das Trackpad2 am 18er Mini im Einsatz und es hat genauso geruckelt, als ich den Kartenleser am Mini hatte. Es ist halt viel Chinazeux im Umlauf was da rein stört.
So etwas gibt es auch im Auto, wenn mal der DAB Empfang nicht richtig geht und die ach so tolle China Dashcam ja nicht schuld sein kann. Hat ja immerhin 30€ gekostet. :) Nur mal so als Beispiel.
 

borland

Mitglied
Mitglied seit
31.01.2009
Beiträge
500
Ich hatte gar nicht gesehen das es um den 2018er geht, sorry ;)
 

bowman

Aktives Mitglied
Mitglied seit
08.10.2003
Beiträge
2.725
...USB „funkt“ im Frequenzbereich von Bluetooth. Wenn die Mäuse funktionieren wenn das USB-Geraffel weg ist, dann ist doch alles klar: Du hast „störfunkende“ USB-Peripherie. Schaff‘ dir besser abgeschirmte USB-Hubs (mit Metallgehäuse!) und Kabel an. Ich habe (an mehreren 2018 Minis) die ICY BOX IB-Hub1701-U3 7-fach USB 3.0 Hub ohne Probleme im Einsatz...
 
Zuletzt bearbeitet:

Korgo

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
26.06.2004
Beiträge
2.070
...die Hardware die da dranhängt ist keine China-Billighardware - höchstens vielleicht die Hubs - aber ich lasse mir gerne einen Hub zeigen, der nicht China-Billigzeugs drin hat.
"Da kann Apple nix dafür"?

Also erstens habe ich den thread nicht eröffnet, um irgendjemand zu beschuldigen - daher ist es auch nicht hilfreich darauf zu verweisen, daß Apple nichts dafür kann. Ich verstehe nicht, warum es in solchen Foren immer wieder dorthin führt, daß ein Hersteller entweder an nichts oder an allem Schuld ist...

Zweitens ist dies mein circa sechster Apple-Rechner und ich hatte noch nie vorher Probleme mit USB-Hubs, BT, Wifi... bei annähernd gleichem setup, gleichem Arbeitstisch, etc.
Meine hubs sind bereits im Metallgehäuse und aus der höheren Preiskategorie und von "namhaften" Herstellern (falls es sowas überhaupt gibt - Icy Box).

Ein Lösung wäre vielleicht eine 5GHz Maus, die was taugt. Vielleicht habe ich noch nicht die richtige gefunden ?
 

iQuaser

Mitglied
Mitglied seit
25.07.2008
Beiträge
728
Erstaunlich ist doch, dass das Geruckel sowohl bei Bluetooth, als auch beim Logitech Unifying-Dongle auftritt.

Bin hier auch am Verzweifeln und überlege mir schon, den blöden Mini wieder rauszuwerfen!
 

Schiffversenker

Aktives Mitglied
Mitglied seit
25.06.2012
Beiträge
11.769
...die Hardware die da dranhängt ist keine China-Billighardware - höchstens vielleicht die Hubs - aber ich lasse mir gerne einen Hub zeigen, der nicht China-Billigzeugs drin hat.
Bei störenden Funksignalen geht es nicht unbedingt drum, was drin steckt, sondern oft einfach darum, was rauskommen kann. Sprich, ob die Teile abgeschirmt sind.
Natürlich kann auch ein Kabel als Sendeantenne wirken…
 

Schnatterente

Aktives Mitglied
Mitglied seit
12.08.2010
Beiträge
1.528
Mit Apples Schuld, meinte ich den Mini. Der kann echt nix für einen Störer.
Aber du sagst ja selber, dass alles geht wenn nix dran steckt. Man könnte ja mal probieren, das Teil ausfindig zu machen was stört. Naja .... wie man will...

Ich bin hier raus. Wollte nur meine Erfahrungen teilen und helfen.

Viel Erfolg und rutsch gut rein.
 

Madcat

Aktives Mitglied
Mitglied seit
01.02.2004
Beiträge
16.382
Hm, ich hab mit dem BT meines 2018er Mac Minis gar kein Problem. Hab von Logitech den MX Ergo via BT angebunden und die JBL-Box ist auch via BT dran. Ich denke auch, dass es nicht zwingend am Mini liegt.
 

Korgo

Aktives Mitglied
Thread Starter
Mitglied seit
26.06.2004
Beiträge
2.070
Hm, ich hab mit dem BT meines 2018er Mac Minis gar kein Problem. Hab von Logitech den MX Ergo via BT angebunden und die JBL-Box ist auch via BT dran. Ich denke auch, dass es nicht zwingend am Mini liegt.
...und was hängt bei Dir alles dran?
 

urmelchen2009

Mitglied
Mitglied seit
02.03.2009
Beiträge
953
Hm, ich hab mit dem BT meines 2018er Mac Minis gar kein Problem. Hab von Logitech den MX Ergo via BT angebunden und die JBL-Box ist auch via BT dran. Ich denke auch, dass es nicht zwingend am Mini liegt.
Same hier.
Null Probleme, noch nie bisher beim MM 2018. Alle Anschlüsse belegt aber keine Hubs etc
 

cpx

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14.01.2005
Beiträge
1.603
Hat jemand noch eine Idee, ausser wieder auf Kabel zu gehen? Bin echt angepisst...
Kann ich verstehen. Ich nehme stark an das das eher ein Software problem ist und nicht die Hardware. Ich habe so ein ähnliches problem mit meinen Grafiktablett wenn der Mac mit bestimmten Programmen recht gut Ausgelastet ist während die Kabelgebundene Maus sich nicht mal Beeindrucken lässt. (Ich habe an meinem alten 2009 Mac mini eine Microsoft Mobile 3600 Maus dran und die läuft mit einem ASUS BT400 USB Bluetooth 4 Dongle sehr gut trotz des 15-Port USB 3 Hubs).

Könntest du bitte mal ein Video von dem Ruckeln machen ? Dann wüsste ich ein bisschen mehr.
 

Froyo1952

Aktives Mitglied
Mitglied seit
14.10.2019
Beiträge
1.764
An meinem 2018er-Mini werkelt seit etlichen Monaten eine Logitech MX Master 3 mittels Unify ohne irgendwelche Probleme. Per Bluetooth ist es nicht so komplikationslos.
 
Oben