• Wenn du alle Inhalte sehen, oder selber eine Frage erstellen möchtest, kannst du dir in wenigen Sekunden ein Konto erstellen. Die Registrierung ist kostenlos, als Mitglied siehst du keine Werbung!

Mac Mini 2011: lohnt der noch zu kaufen?

518iT

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
22.11.2007
Beiträge
1.295
Verstehe ich das richtig, dass das Metal gebraucht wird für grafikintensive Anwendungen? Die habe ich nicht, denn ich spiele nicht auf dem PC…hab ich noch nie gemacht und auch kein Interesse dran.

PS: mein Thinkpad X220 hat den gleichen Grafikchip drin.
 

Drzeissler

Aktives Mitglied
Registriert
09.01.2009
Beiträge
2.853
Jein, auch die grafische Benutzeroberfläche des MacOS wurde auf Metal umgestellt (10.12. oder später).
 

518iT

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
22.11.2007
Beiträge
1.295
Verstehe ich immer noch nicht, bin kein Fachmann. Da das Teil mit 10.13 kommt, sollte doch mein Anwendungsbedarf gedeckt sein. Win 10 läuft ja auch auf meinem X220 ohne Probleme.
 

518iT

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
22.11.2007
Beiträge
1.295
Nimm Mojave.
Da gibt es noch Support für 32 bit Apps.
Catalina ist eher murks auf der kiste.

Man kann da auch einen schönen Heimserver draus machen.
Backup / Plex / NAS / Pihole etc.
32-bit-Apps habe ich aktuell nicht und brauche ich auch nicht, denke ich….wüsste nicht, welche da interessant sein könnten.
 

Mihahn

Mitglied
Registriert
06.10.2017
Beiträge
595
Nimm Mojave.
Da gibt es noch Support für 32 bit Apps.
Für einen Mac Einsteiger sind 32bit Apps wahrscheinlich nicht so wichtig; zukünftig wird er damit ja auch nicht mehr arbeiten können, falls der alte Mac Mini nun Lust auf einen neuen Mac macht.
Catalina ist eher murks auf der kiste.
Ich würde auch Mojave nehmen; Catalina ist ziemlich instabil.
Wie Catalina auf diesem speziellen Mac Mini läuft, weiß ich nicht (bes. wegen des Patches), aber Catalina an sich läuft bei mir auf einem MacBook Pro Mid 2012 einwandfrei; das wird ja auch nicht viel mehr Leistung als der Mac Mini haben und ich habe seit dem Release 2019 kaum bis gar keine größeren Probleme gehabt.
 

Ken Guru

Aktives Mitglied
Registriert
04.04.2021
Beiträge
1.107
Den speziellen Mac mini hab ich auch nicht, und schon garnicht mit Catalina ;)
Ich weiß aber, dass Catalina auf meinem damals aktuellen MacBook Pro, welches mit Catalina ausgeliefert wurde, ziemlich instabil lief.
Außerdem berichten hier ja ziemlich viele, dass Catalina auch auf diversen Macs (auch im Gegensatz zu Mojave) recht instabil ist.
Es ist also nicht sicher, aber sehr wahrscheinlich ;)
 

518iT

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
22.11.2007
Beiträge
1.295
Ich denke, ich schau mir das System erst mal nativ an und patche dann auf 10.14… dann gibt’s noch Updates bis Ende September diesen Jahres, korrekt?
 

518iT

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
22.11.2007
Beiträge
1.295
ahoi,

ich hab da mal eine "Bedienungsfrage" zum Gerät:
ich weiß noch nicht, ob da irgendein Admin-konto oder ein Userkonto oder so was drauf ist...
falls ja, was muss/kann ich tun? den Verkäufer (IT-Firma) habe ich schon kontaktiert und warte auf Antwort.

falls nein, wie kann/muss ich einen Admin/root und einen User anlegen?
ich kenne mich da gar nicht aus, wie man merkt.
 

Mihahn

Mitglied
Registriert
06.10.2017
Beiträge
595
Der Verkäufer sollte das hier befolgen und den Mac am besten löschen und macOS neu installieren. Dann kannst du direkt mit der Einrichtung beginnen, als wäre es ein neu gekaufter Mac. Der Einrichtungsassistent begleitet dich dann durch alle nötigen Schritte (Sprache, Wifi, Benutzer, Apple ID, ...).

Persönlich würde ich das Löschen und die Neuinstallation bei einem gebrauchten Mac zur Sicherheit immer selbst nochmal machen: https://support.apple.com/de-de/HT208496. NVRAM und SMC Reset schaden auch nicht.
 

518iT

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
22.11.2007
Beiträge
1.295
es ist wohl ein Update auf 10.13 gemacht worden, aber ob er dabei vorher alles geplättet hat, weiß ich noch nicht.
das verlinkte Löschen + Neuaufsetzen funktioniert doch nur, wenn ich das Admin-pw zu einem User kenne, so verstehe ich den Text
 

518iT

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
22.11.2007
Beiträge
1.295
Update: die Kiste ist gestern eingetrudelt und ich habe sie abends noch an den TV gehängt und mich als User installiert. Probleme hatte ich anfangs mit der schnurlosen USB-Tastatur, die ist von Logitech und wurde daher nicht so gut erkannt.
Es wurden noch diverse Updates gezogen für High Sierra. Den Patch für Mojave habe ich mir auch schon mal geladen. Mal sehen, wann ich dazu komme.

Jetzt heisst es zunächst, mal in das System zu schauen, wie was wo ist zum Einstellen und Anwenden. :Waveyib: Ist ja doch ein wenig anders als Windows. Aber ich nutze PC seit > 20 Jahren, da sollte das machbar sein ;-)

Wie haltet ihr das mit alten Systemen, die keine Updates mehr bekommen: sind die per se nicht mehr im Netzwerk bei euch? bei mir ist ja die Fritzbox quasi als Firewall in Betrieb. Muss ich da auf Nummer sicher gehen und das Mini ohne Netzwerk betreiben? Das würde ja wenig Sinn machen....
 

oneOeight

Aktives Mitglied
Registriert
23.11.2004
Beiträge
59.330
Wichtig ist da eher die Programme, mit denen du ins Netz gehst, aktuell zu halten.
Die meisten Sicherheitslücken im OS sind lokal und nicht remote nutzbar.
Da muss das Zeug erst auf den Rechner kommen.
 

518iT

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
22.11.2007
Beiträge
1.295
meine Programme listete ich anfänglich ja schon mal: Firefox (Sync mit meinem X220 und Büro), MS Office 365 vielleicht, Cryptomator, Adobe Acrobat evtl., Bitwarden als Passwortmanager, Thunderbird (da muss ich mal schauen, ob ich das Mail-programm nutze).
 

DoroS

Aktives Mitglied
Registriert
24.11.2008
Beiträge
4.495
Wenn du MS Office 365 installieren möchtest, musst du auf Mojave updaten, weil MS für Neuinstallationen 10.14 voraussetzt.
 

518iT

Aktives Mitglied
Thread Starter
Registriert
22.11.2007
Beiträge
1.295
naja, dann nutze ich parallel erstmal LibreOffice. Ist ja nicht so dringlich mit der Nutzung von Office auf dem Mini
 
Oben