Mac ist schlecht für Übersetzer!

Dieses Thema im Forum "Andere" wurde erstellt von gagio, 24.01.2007.

  1. gagio

    gagio Thread Starter MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    24.03.2002
    Beiträge:
    485
    Zustimmungen:
    1
    Muss ich mich nach über 15 Jahren Macleben vom Apfel trennen? Bisher sieht es leider so aus, denn es gibt weder TRADOS, nocht TRANSIT, noch ACROSS für MacOS X.

    Und die größeren Übersetzungsbuden arbeiten nun mal damit und verlangen es auch von ihren Auftragnehmern.

    Oder gibt es doch eine Möglichkeit diese Programme auf dem Mac zu benutzen?

    Ich meine nicht unter Windows auf dem Mac. Das wäre ja wie wenn man sich einen Ferrari kauft um nachträglich einen Golfmotor einzubauen. Dann schon lieber gleich den Golf, der kostet weniger.

    Gibt es unter euch Übersetzer, die Erfahrungen damit haben und Lösungen kennen?
     
  2. VMPR

    VMPR MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    17.02.2005
    Beiträge:
    1.084
    Zustimmungen:
    30
    Wie, und das fällt dir erst nach 15 Jahren auf? Oder ergibt sich da eine neue Lebenssituation? :)
    Kann dir leider garnicht helfen, kenne keines der Programme :(
     
  3. gagio

    gagio Thread Starter MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    24.03.2002
    Beiträge:
    485
    Zustimmungen:
    1
    Neue Lebenssituation: Übersetzung von technischen Texten.
     
  4. MacEnroe

    MacEnroe MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    10.02.2004
    Beiträge:
    15.305
    Zustimmungen:
    1.407
    Da geht wohl nur: Windows auf dem Mac.

    Sieht so aus, als käme Intel und Parallels gerade rechtzeitig
    für dich, so kannst du dem Mac ja ansonsten doch treu bleiben.
     
  5. toaster099

    toaster099 MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    16.01.2005
    Beiträge:
    29
    Zustimmungen:
    0
    Vielleicht wäre auch Crossover Mac eine Lösung, käme mal auf einen Versuch an.

    Beschreibung des Programms:

    "Mit Crossover Mac 6.0 ... können Sie jetzt viele Windows®-Programme direkt unter Mac OS (nur Intel-Systeme!) ablaufen lassen - ganz ohne Windows®-Installation. Für den Ablauf der unterstützten Programme ist also keine Windows ® Lizenz und keine virtuelle Maschine oder Bootcamp mehr erforderlich! Unterstützt werden z.Zt. Programme wie Microsoft Office (inclusive Outlook 2003 mit Exchange-Anbindung), Lotus Notes, MS Projekt/Visio, Dreamweaver MX, Flash, Adobe Photoshop und auch Spiele wie Half Life 1+2, World of Warcraft, Prey, uvm. ......"

    mfg
     
  6. Lor-Olli

    Lor-Olli MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    24.04.2004
    Beiträge:
    6.714
    Medien:
    7
    Zustimmungen:
    1.037
    Wenn man den Mac einsetzen möchte / muss ist auch die Adresse http://www.heartsome.org/
    nützlich. Hier gibt es Plattform unabhängige Tools für fast jeden Zweck. Zitat:
    First, genuine and total compliance with the latest versions of set standards, which are essential to the sustained development of the translation and localisation industry: XLIFF, XML, Unicode, ISO, TMX, TBX and SRX.
    Außerdem:
    Second, fully and completely independent of operating platforms, inclusive of Windows, Macintosh OS 10.4.x (Universal), Linux, Unix, and Solaris.
    Anzumerken wäre noch, dass man sich eine Trial Version runterladen kann, ich bin recht zufrieden und konnte bisher alle Probleme lösen. Sogar welche ,die dadurch entstanden, dass es Leute gibt die mit so alten Versionen von Word arbeiten, dass sie KEIN halbwegs zeitgemäßer WindowsUser mehr lesen kann………
    Ist ein Versuch wert, die Einarbeitung ist auch nicht übermäßig schwer, und die Preise halten sich in Grenzen.
    Gruß Lor-Olli
     
  7. Lor-Olli

    Lor-Olli MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    24.04.2004
    Beiträge:
    6.714
    Medien:
    7
    Zustimmungen:
    1.037
    Wenn Du Word auf dem Mac betreibst, lohnt auch ein Blick auf WordFast. Ist zwar Microsoft, gibt es aber für Mac und Windows und garantiert beste Kompatibilität. Hab ich selbst nicht probiert, aber ein Kollege der Bedienungsanleitungen übersetzt (solch die man dann auch versteht……) schwört darauf. (Jeder wie er's mag)
     
  8. weebee

    weebee MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    09.02.2004
    Beiträge:
    2.095
    Zustimmungen:
    39
    Da es ja leider auch den FrameMaker nicht mehr für den Mac gibt, hat sich Apple von einer kompletten Branche (Werksatz, Technische Dokumentation) durch den OSX- und Intel-Switch verabschiedet :-(

    (Übrigens: Auch die aktuellen Apple-Handbücher werden immer noch mit FrameMaker erstellt. Worauf? Auf 'nem PC? Lol!)

    Hallo Apple, wie blöde kann man sein, auf diese finanzkräftige Zielgruppe zu verzichten? DTP ist halt wesentlich mehr, als uns die News-Sites weis machen wollen, die immer nur Quark und die CreativeSuite erwähnen.
     
  9. gagio

    gagio Thread Starter MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    24.03.2002
    Beiträge:
    485
    Zustimmungen:
    1
    Vielen Dank für euere Antworten. Da ich in diesem Bereich (noch) Anfänger bin, nochmals eine Nachfrage an die Kenner:

    Die beiden genannten Alternativen, Wordfast und Crossover Mac 6.0, helfen mir die, wenn die Agentur mit Trados oder Transit arbeitet und mir solche Dateien übermittelt?
     
  10. below

    below MacUser Mitglied

    MacUser seit:
    15.03.2004
    Beiträge:
    13.297
    Zustimmungen:
    1.086
    Nein. Wenn die Agenturen Trados oder Transit haben wollen, dann wirst Du das brauchen.

    Corssover ist halt eine Möglichkeit, Windowsprogramme auf dem Mac laufen zu lassen. Sonst bleibt Dir nur Bootcamp oder Parallels.

    Ja, nachdem es Framemaker für den Mac nicht mehr gibt zweifele ich es an, dass es Trados bald für den Mac gibt. Der Markt ist einfach nicht da.

    Alex
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen