macOS Mojave Mac internes Mikrofon und Lautsprecher werden nicht mehr angezeigt, funktionieren nicht und Terminal-Katastrophe

maikellermann

Mitglied
Dabei seit
03.07.2008
Beiträge
64
Punkte Reaktionen
18
Wer hier trotzdem das "Sie" verwenden möchte, hat bitte folgendes zu beachten:
„Im Grunde kann jeder tun und lassen, was er möchte, muss jedoch mit dem leben, was er damit bei anderen auslöst.“
Sehr geehrter Herr Moderator, sehr geehrte Damen und Herren, der oben genannte Grundsatz gilt dann hoffentlich auch in der anderen Richtung für die Verwendung des "du".
Ich bin so sozialisiert worden, dass ich entscheide, wen ich duze und wer mich duzen darf.

Hochachtungsvoll

W. Mai-Kellermann
 

Difool

Frontend Admin
Dabei seit
18.03.2004
Beiträge
15.297
Punkte Reaktionen
10.549
Sehr geehrter Herr Moderator, sehr geehrte Damen und Herren, der oben genannte Grundsatz gilt dann hoffentlich auch in der anderen Richtung für die Verwendung des "du".
Ich bin so sozialisiert worden, dass ich entscheide, wen ich duze und wer mich duzen darf.

Hochachtungsvoll

W. Mai-Kellermann
Natürlich – nur ist nun mal das 'Du' in Foren normal und gängig.
Mit einem 'Sie' grenzt man sich ab und wird meist auch dem entsprechend behandelt – weil es hier einfach komisch kommt.
Man 'macht' sich damit in Foren halt eher unbeliebt.
Abgesehen davon wird das 'Sie' auch gerne von Spam-Bots und Konsorten benutzt usw.
Ein 'Sie' kann hier sogar auch eine gewisse Unversiertheit suggerieren.

Es verhält sich ähnlich, als würden sich die Spieler einer Mannschaft auf dem Feld siezen… "Spielen Sie ab, Herr Jancke steht frei – und dann laufen Sie."
Fast schon Loriot-mäßig.
 

lisanet

Aktives Mitglied
Dabei seit
05.12.2006
Beiträge
6.016
Punkte Reaktionen
6.433
Sehr geehrter Herr Moderator, sehr geehrte Damen und Herren, der oben genannte Grundsatz gilt dann hoffentlich auch in der anderen Richtung für die Verwendung des "du".
Ich bin so sozialisiert worden, dass ich entscheide, wen ich duze und wer mich duzen darf.

Hochachtungsvoll

W. Mai-Kellermann
Hallo W.

es ist ja schön, dass du deine Sozialisierung in die Welt des Internet und der Foren mitnehmen willst.

Ich bin aber auch der festen Ansicht, dass dir deine Sozialisierung auch etwas dazu beigebracht hat, dass man sich in Konventionen einer Gemeinschaft einfügen sollte und diesen Konventionen nicht diametral konträr dagegen läuft.

Aber genau das tust du mit deinem Ausspruch "ich entscheide, wen ich duze und wer mich duzen darf". Du zwingst einer Gemeinschaft, die sich seit Jahrzehnten dem gegenseitige Duzen verschrieben hat (und auch etlicher anderer Dinge) deine Ansicht auf. Klar kannst du Ansichten haben, wie auch immer du willst. Du musst dann allerdings auch damit leben, dass du deutlich anecken wirst und sich viele User, so auch ich, schlicht und einfach nicht um deine Forderungen kümmern.

So wie du entscheidest wen du duzt, entscheide auch ich. Mit einem wesentlichen Unterschied: ich frage in der Welt des Internets und der Foren nicht danach, ob ich es darf oder gar um eine Erlaubnis von irgend jemandem.

Daher möchte ich meine Ansicht in ähnlichen Worten, wie den deinen, nochmals zusammenfassen, auch wenn es für deine Sozialiserung nicht passt. Vielleicht hast du ja auch nur den Teil der Sozialisierung verpasst, der sich mit dem Medium Internet beschäftigt:

Ich entscheide, wen ich in der Welt des Internet duze, ob du das nun willst oder nicht.
 
Oben Unten