1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen

Mac = Intel ?!?!

Dieses Thema im Forum "MacUser Bar" wurde erstellt von HeckMeck, 06.05.2003.

  1. HeckMeck

    HeckMeck Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    11.11.2002
    Beiträge:
    2.448
    Zustimmungen:
    12
    Hi Leute,
    ich sitz heute gemütlich in meiner Vorlesung, denk an nichts böses und blätter (natürlich nebenher) im neuen Spiegel und was fällt mir da auf Seite 211 auf? Ein Kerl der ein iBook (?) hochhällt. Super denk ich mir, Apple gibt ja in letzter Zeit richtig Gas... aber das Intel-Logo störte doch ein bisschen.

    Moment, das ist ja eine Intel Centrino Werbung. Komisch...
    Kann einer bestätigen dass es sich um ein iBook handelt, die weisse Tastatur ist mit schwarzen Balken überblendet.

    ;)
     
  2. MUTANT.B

    MUTANT.B MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    12.03.2003
    Beiträge:
    8
    Zustimmungen:
    0
  3. Seidi

    Seidi MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    06.02.2003
    Beiträge:
    769
    Zustimmungen:
    9
    Schade nur...

    ...das Apple all das schon lange bietet, was Bill Gates jetzt erst plant,
    und trozdem schafft es der Billi dann, es als seine eigene Entwicklung zu verkaufen.

    Wenn ich mein Marketing-Studium fertig habe gehe ich zu Apple und werd ihnen helfen, das zu verkaufen (hoffentlich giebts Apple dann noch)
     
  4. Kheldour

    Kheldour MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    03.05.2003
    Beiträge:
    1.143
    Zustimmungen:
    30
    Das hat mir an Billy-Boy immer gefallen. Jedesmal wenn Steve (oder auch andere) was wirklich großes entwickelt und erfolgreich auf den Markt gebracht haben, dann dauert's einige Zeit und Microsoft bringt dann was sehr ähnliches. :mad:

    Nun, ich sehe es nicht als Bedrohung für Apple, denn zum einen ist es von Microsoft und somit vermutlich erst in der n.ten Version zu gebrauchen, zum anderen wird es vermutlich eh weiterer Schritt zum gläsernen User sein (TCPA).

    Eines wird Gates jedoch nie erreichen:

    Eine dermaßen starke Community!!!!! clap
     
  5. mj

    mj MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    19.11.2002
    Beiträge:
    6.187
    Zustimmungen:
    783
    Ich weiß ja nicht was sie bei dir gedruckt haben, aber gleich auf den ersten Blick fällt auf, dass es sich nicht um ein iBook handeln kann. Die Anzeige auf S. 211 von Intel zeigt einen Typen, der ein Laptop hochhält. Allerdings ist sowohl die Tastatur als auch das Touchpad schwarz, nicht weiß. Das Gehäuse ist silbrig, womit nur noch das PowerBook übrig bleiben wurde. Wir alle wissen jedoch, dass das 12" PowerBook keine schwarze Tastatur und Mauspad besitzt. Im übrigen denke ich nicht, dass die Tastatur und das Touchpad überblendet wurden.
    Außerdem kann man bei etwas genauerem Hinsehen noch erkennen, dass die Anwendung die dort läuft eindeutig eine Windows-Anwendung ist, erkennbar an der blauen Fensterleiste die nach rechts hin merklich heller wird, auch die Fensterknöpfe kann man im Ansatz sehen.

    Somit ist es wohl ein heger Wunsch der dich zu der Äußerung bewegt hat ;)
     
  6. HeckMeck

    HeckMeck Thread Starter MacUser Mitglied

    Mitglied seit:
    11.11.2002
    Beiträge:
    2.448
    Zustimmungen:
    12
    @D'Espice

    Morgen,
    an der schwarzen Tastatur und dem schwarzen Touchpad bin ich auch erst mal hängengeblieben, allerdings kommt es mir so vor als ob dort nur ein schwarzer Balken (wie dieses "Zensiert"-Ding) eingefügt worden ist. Was meine Vermutung noch stützte ist die Tatsache das man keine tasten erkennen kann, die schwarze Tastatur hat eine ununterbrochene Oberfläche...

    Aber ich hab mir schon gedacht das es kein iBook ist, aber ein bisschen hoffen kann man ja... ;)