Mac im Netzwerk mit ext. Platten und TV verbinden

snoogle

Mitglied
Thread Starter
Dabei seit
11.08.2009
Beiträge
154
Punkte Reaktionen
0
Ich versuche schon seit Wochen, das nachfolgend erläuterte Szenario so zum Laufen zu bringen, dass es einfach nur funktioniert. Leider gibt es damit an verschiedenen Stellen noch Probleme, die ich bisher nicht lösen könnte.

Zunächst die Ausgangshardware:

Im Untergeschoß:
- MacBook Pro @2,66 Mhz (neueste Generation) mit Snow Leopard
- Airport Extreme Base (neueste Generation)
- Fritz!Box 7141
- 1 x ext. HDD 300 GB (noname) - Videoarchiv
- 1 x ext. HDD 500 GB (Fujitsu Siemens Storage Bird) - Time Machine
- 1 x ext. HDD 1 TB (Lacie Starck) - Bilder und Fotos
- Drucker Canon MP 510

Im Obergeschoß:
- LCD-TV Samsung LE32B650 mit W-LAN
- Blue Ray Player Samsung BD-P3600 mit W-Lan

Für die oben genannte Hardware möchte ich nun folgendes erreichen:

Untergeschoß:
1. Anschluss der drei externen HDDs und des Druckers mittels HUB an Airport extreme Base, so dass ich per WLAN auf die Geräte zugreifen und sie nutzen kann. Verbindung ins Internet über Ethernetkabel von Airport Base zu Fritz!Box.

==> Habe ich gemacht und funktioniert einigermaßen.
==> Probleme:
a.) Der Drucker lässt sich nicht immer ansprechen,
b.) die Festplatten fallen immer zurück in den Schlafmodus und müssen regelmäßig neu gemounted werden.
c.) das MBP verbindet sich nach der Reaktivierung niemals automatisch mit dem Netzwerk und muss stets manuell aktiviert werden

Obergeschoß:
Sowohl TV als auch BD-Player können per W-Lan auf ein Windows Netzwerk zugreifen und dort hinterlegte Filme, Fotos und Musik abspielen. Hierfür sind beide Geräte mit einer W-Lan-Schnittstelle ausgerüstet. Der TV braucht hierfür einen Medienserver (Ich benutze Twonky und Medialink), der BD-Player braucht lediglich einen freigegebenen Ordner in einem Windows-Netzwerk. In meinem Fall möchte ich Filme, die auf der externen 300 GB-HDD liegen über eines der beiden Geräte übertragen.

Probleme:
a.) bei beiden Geräten kann ich mich zwar problemlos mit dem Netzwerk verbinden, aber nach erneutem einschalten muss ich die Verbindung neu erstellen
b.) LCD-TV: oftmals werden die Mediaserver nicht gefunden, Filme werden oft nicht abgespielt, die HDD kann über das Netzwerk nicht aus dem Schlafmodus geholt werden.
c.) BD-Player: Trotz Freigabe eines Ordners im Netzwerk findet der Player keinen Ordner.

Da ich bei allen oben beschriebenen Punkten schon seit WOchen auf der Suche nach Lösungen bin, die eine komfortable Nutzung möglich machen, wäre ich für jeden brauchbaren Hinweis dankbar.
 

mph

Neues Mitglied
Dabei seit
03.12.2008
Beiträge
16
Punkte Reaktionen
0
snoogle

hallo ,
ich bin zwar kein netzwerkexperte und arbeite seit über 20 jahren am mac
aber anscheinend haben da die windof pc die nase vorn.
habe einen samsung ue 46b7000, das ist der led tv MIT usb stick wlan.
das gerät erkennt sofort meine airport expreß und verbindet sich problemlos
bei den media anwendungen in die andere richtung, also von macbook pro zu tv läuft aber nichts.
also han ich gesucht und dabei auch twonkey etc ausprobiert, wäre zwar das beste, erkennt alles , sagt aber dann, daß es diese format (i.photo z.b.) nicht bearbeiten kann.
das einzige programm, welches wirklich funktioniert ist eye tv und vor allem eye-connect von elgato tv.leide hat es nur eingeschränkte videofunktionen
aber es funktioniert mit dem mac
mfg.mph
 

Stargate

Aktives Mitglied
Dabei seit
27.02.2002
Beiträge
10.483
Punkte Reaktionen
2.662
>Zunächst die Ausgangshardware:

Viel zu Umfangreich. Ich würde dir ein einziges zentrales Medienlaufwerk empfehlen das irgend wo im Netzwerk steht und UNpN bzw, DLNA-fähig ist.

Leicht geschrieben wenn alles andere schon herumsteht... ich weiß :)


>Airport extreme Base, so dass ich per WLAN auf die Geräte zugreifen und

Bei einer einzigen netzwerkfähigen Festplatte (NAS) bist du das Problem los das x USB-Festplatten ständig einschlafen, ständig laufen und Strom verbrauchen und auch noch Krach machen.

Ein NAS schläft auch nicht ein wenn man es ihm nicht sagt.
(Meines zumindest nicht)

>a.) Der Drucker lässt sich nicht immer ansprechen,

Auch an dem USB-Hub mit angeschlossen?
(Es muss aber sicher sein das das drahtlose Netzwerk immer und überall gut zu erreichen ist, auch für das Teil an dem der Drucker angeschlossen ist)

>das MBP verbindet sich nach der Reaktivierung niemals automatisch mit

Das liegt an den Einstellungen auf diesem MBP.
Systemeinstellungen -> Airport -> bevorzugte Netze.
Das Netz dort löschen. Rechner ausschalten. Neu starten. Netz dort neu eintragen.
 
Oben Unten